bis 4. Januar 2013

Freitag 4. Januar 2013

Neue Epson Multifunktionsprojektoren

Epson EB-1410Wi-Serie bietet effiziente Präsentationslösung für Besprechungsräume

Epson stellt eine neue, digitale Projektionslösung für Besprechungsräume vor. Die neuen Epson Systeme EB-1410Wi und EB-1400Wi vereinen dabei die Vorteile von Projektor, interaktivem Whiteboard und Flipchart in einem einzigen leicht zu bedienenden Gerät. Bei einer Helligkeit von bis zu 3.100 Lumen liefern beide Ultrakurzdistanzprojektoren schon aus geringer Entfernung ein Bild von bis zu 100 Zoll (254 cm) Bilddiagonale in WXGA-Auflösung . Dank einer Vielzahl verschiedener Anschlüsse verhelfen diese Modelle Unternehmen zu höherer Produktivität und geringen Investitionen, da nicht mehr eine Vielzahl an Geräte vorhanden sein muss. Die neue Epson EB-14xxWi-Reihe erweitert das Portfolio an Epson Ultrakurzdistanzprojektoren und ist ab Mitte Januar 2013 im qualifizierten Fachhandel verfügbar.

Webmaps.de als Online-Club für die Immobilienbranche: Hier gibt es Karten und Luftbilder ganz legal zum kleinen Preis!

Gerade wenn es um die gewerbliche Nutzung von Kartenausschnitten und Luftbildern geht, ist es gar nicht so leicht, an rechtlich einwandfrei lizenziertes Kartenmaterial zu gelangen. Ein Fehler in der Abwicklung - und eine Abmahnung ist die Folge. Die angenehme Alternative vor allem für die Immobilienbranche: Webmaps.de. Der Online-Club bietet Kartenausschnitte und Luftbilder von namhaften Produzenten an, die sich zum kleinen Preis lizenzieren lassen - und zwar gleichzeitig für die Online-, die Offline- und die E-Mail-Nutzung.

Ganz egal, ob es um Makler, Gutachter, Vermieter, Wohnungsgenossenschaften oder um Hausverwaltungen geht: In der Immobilienbranche geht ohne professionelles Kartenmaterial nicht viel. Die Ausschnitte werden in Anzeigen, Exposés, Gutachten und Online-Inseraten verwendet. Denn bei allen Objekten geht es doch immer wieder um die "Lage, Lage, Lage"! Und die lässt sich nun einmal am besten auf einem Kartenausschnitt darstellen.
Wer rechtlich auf Nummer sicher gehen möchte, vertraut auf das Angebot des Online-Clubs Webmaps.de. Er stellt seinen Mitgliedern Karten und auch Luftbilder von namhaften Produzenten zur Verfügung. So können sich die Club-Mitglieder aus der Immobilienbranche genau für die Ansichten und Maßstäbe entscheiden, die ihnen am meisten zusagen. Webmaps.de bietet aktuell Karten von Stadtplandienst.de an, Luftbilder und Schrägluftbilder von Blom ASA. Bald folgt Material von noch mehr bekannten Stadtplan- und Luftbild-Marken.
Ganz wichtig: Die Nutzer schließen keinen Kauf für einzelne Karten ab, sondern gehen eine Mitgliedschaft in einem Karten-Club ein. Die berechtigt sie, alle Karten und Luftbilder der angeschlossenen Anbieter für einen fairen Preis zu nutzen. Das ist transparent, verständlich und im Alltag leicht zu meistern. Ein Online-Konfigurator hilft bei der Berechnung der Kosten. Dabei reicht es aus, die Anzahl der benötigten Karten/Luftbilder im Jahr anzugeben - schon gibt der Konfigurator die monatlichen oder jährlichen Kosten aus.
Für höchstens 30 Euro je Karte oder Luftbild erwerben die Club-Mitglieder gleich drei Nutzungsrechte:
- Internet: Die Kartenausschnitte und Luftbilder dürfen garantiert sechs Monate lang an beliebig vielen Stellen im Internet genutzt werden - auch in allen Immobilienportalen.
- Ausdrucke: Die Kartenausschnitte und Luftbilder lassen sich in beliebig viele Ausdrucke übernehmen. Alle Restbestände mit den gedruckten Exposés dürfen auch nach dem Vertragsende noch aufgebraucht werden.
- E-Mail-Versand: Es ist ein mengenmäßig unbegrenzter Versand von PDF-Exposés per E-Mail erlaubt.
Dr. h.c. Hans Biermann, Geschäftsführer der verantwortlichen GEKA mbH: "Eine Nutzung der Karten und Luftbilder darf sofort nach dem Abschluss einer Mitgliedschaft erfolgen – ohne Wartezeit. Schon bei einem Bedarf von nur 25 Karten und Luftbildern im Jahr gehört Webmaps.de zu den preiswertesten Angeboten im Internet. Unser Alleinstellungsmerkmal über den Preis hinaus ist natürlich die Vielfältigkeit des Materials. Bei uns haben die Nutzer die freie Auswahl aus mehreren Schwergewichten der Stadtplan- und Luftbildbranche."
Wichtige Links:
Internet:
www.webmaps.de

DVD Shelf: iPhone-Filmdatenbank für Kinofreunde mit Barcode-Scanner, Online-Bestellungen und Verleihübersicht!

Die iPhone-App DVD Shelf richtet sich an alle Cineasten und Kinofreunde, die alle ihre Lieblingsfilme auf DVD oder Blu-ray sammeln - und spendiert ihnen eine ausgereifte Datenbank für die Hosentasche. Die App setzt beim Erfassen der Filme auf Tempo und nutzt einen integrierten Barcode-Scanner, um neue Filme ohne Tipparbeit in die Datenbank aufzunehmen. Zusätzlich bietet die App eine Übersicht der ausgeborgten Filme, ein Bestellwesen für fehlende Filme und eine Datensicherung in der Dropbox.

Jeder kennt das. Das Nervige an einer Datenbank ist immer wieder das zeitaufwändige Eintippen der Daten, die es zu verwalten gilt. Das ist bei einer Filmdatenbank ganz genauso. Aber - es geht auch anders. Die für alle Kinofreunde entwickelte iPhone-App DVD Shelf verzichtet auf die langweilige Tipperei und setzt stattdessen auf Tempo und Komfort.
In der App reicht es aus, die iPhone-Kamera kurz über den Barcode einer Film-DVD oder Blu-ray zu halten. Der Barcode-Scanner fotografiert und interpretiert den Code, um in Sekundenschnelle ALLE interessanten Daten zum Film aus dem Internet zu beziehen. Der Filmfreund kann regelrecht dabei zusehen, wie sich die Datenmaske mit neuen Informationen füllt.
Die App nennt den Namen des Films, verrät den Regisseur, listet eine ausführliche Inhaltsangabe, weiß das Filmstudio, weist das Erscheinungsdatum aus und holt sich am Ende auch noch das Cover aus dem Netz. Die Anwender selbst können das Genre benennen, den Lagerort in der eigenen Wohnung angeben, das Kaufdatum speichern und auch noch erfassen, ob sie den Film bereits gesehen haben oder noch nicht.
Natürlich ist es alternativ zum Barcode-Scanner auch möglich, manuell nach einem Film zu suchen. Hier reicht es bereits aus, die App mit einem Stichwort oder mit dem Namen des Regisseurs zu füttern. Schon sammelt DVD Shelf alle passenden Treffer in einer Liste. Der gesuchte Film lässt sich per Fingerzeig aus der Liste in die Datenbank übernehmen.
Auch nicht schlecht: Ist ein Film bereits erfasst, so sucht DVD Shelf gern nach allen weiteren Filmen vom gleichen Regisseur, um sie auf dem Bildschirm zu listen. Auch diese Filme lassen sich gleich in die Datenbank übernehmen. Noch wichtiger: Filme, die in der eigenen Sammlung noch fehlen, können aus der App heraus bestellt werden. Auf diese Weise schließt die App Lücken in der Sammlung sofort. Ein Automatismus verhindert dabei, dass Filme aus Versehen doppelt eingekauft werden.
Die Verleihübersicht ist ein weiterer Pluspunkt der App. Sie hält genau fest, wer sich einen Film ausgeliehen hat. So ist es ein Leichtes, die verborgten Filme wieder zurückzufordern, bevor es nicht mehr möglich ist, sich daran zu erinnern, wer sie sich einst ausgeliehen hat.
DVD Shelf kann noch mehr. Die App nutzt Powerfilter, um etwa nur noch die Filme eines Genres, die markierten Favoriten oder die verliehenen Filme zu zeigen. Gern teilt die App die eigenen Filmtipps via E-Mail, Twitter oder Facebook mit den Freunden. DVD Shelf schlägt Filmbewertungen nach, importiert eigene Cover-Bilder zu den Filmen, klebt ein persönliches Bild auf den Hintergrund der App und sichert die erfassten Daten in der Dropbox. Über die Dropbox ist es auch möglich, die eigene Datenbank zwischen mehreren Geräten auszutauschen.
Matthias Kasper, Geschäftsführer der K - IT Service GmbH: "Scannen, Speichern, Fertig! Wir haben bei der Entwicklung von DVD Shelf darauf geachtet, dass sich alle Daten ganz schnell erfassen und vor allem auf einen Blick erfassen lassen, ohne dass ein Scrollen nötig wäre."
DVD Shelf jetzt im App Store
DVD Shelf 4.0 (3.1 MB) ist im iTunes App Store in der Kategorie "Kataloge" erhältlich. Die App für das iPhone, den iPod touch und das iPad setzt iOS 5.0 voraus und ist an das iPhone 5 angepasst. Die App kostet 3,59 Euro.
Zum Kennenlernen steht auch eine kostenlose Lite-Version zur Verfügung.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://dvdshelf.de
iTunes App Store DVD Shelf:
https://itunes.apple.com/de/app/dvd-shelf/id410519777?mt=8&ls=1
iTunes App Store DVD Shelf Lite:
https://itunes.apple.com/de/app/dvd-shelf-lite/id468358360?mt=8&ls=1

Donnerstag 3. Januar 2013

Jourist-Verlag bringt 3 mobile Lexika zum Motorsport als Universal-Apps für iPhone und iPad an den Start: Bis Sonntag nur 1,79 statt 4,49 Euro!

1000 Motorräder, 1000 Rennwagen und dann auch noch die Concept Cars: Zum Start des neuen Jahres drückt der Jourist Verlag aufs Gaspedal und stellt drei neue Lexika-Apps vor. Alle drei Universal-Apps für das iPhone und das iPad nehmen die mobile Ausrichtung einmal ganz wörtlich und versorgen die Freunde des Motorsports mit wichtigen Fakten, die ansonsten nur schwer zu beschaffen sind.

Klassische Lexika und Enzyklopädien können spezielle Themen immer nur anschneiden, auf keinen Fall aber tiefschürfend ergründen. Der Jourist-Verlag hat nun extra eine eigene mobile Lexika-Reihe ins Leben gerufen, um genau das Spezialwissen zu vermitteln, das von den echten Fans immer wieder nachgefragt wird.
Drei der neu veröffentlichten Lexika-Apps gehören zum Thema Motorsport. Es handelt sich bei den mobilen Programmen stets um Universal-Apps für das iPhone und für das iPad. Sie stellen jeweils an die 1.000 Motorräder, Rennwagen und Concept Cars vor. Die hochgradig spezialisierten Apps listen jeweils alle Treffer in einer nach dem Alphabet sortierten Liste. Ein Fingerzeig auf einen Eintrag holt das dazugehörende Datenblatt auf den Bildschirm. In Wort und Bild werden die verschiedenen Vehikel vorgestellt. Dabei ist es möglich, einzelne Artikel als Favoriten zu speichern, sodass sie sich jederzeit schnell wiederfinden lassen.
1000 Motorräder: Auf zwei Rädern unterwegs
Das Motorrad gilt noch immer als emotionalstes Fortbewegungsmittel. Die App "1000 Motorräder" stellt die wichtigsten Maschinen von über 60 Herstellern vor. Dabei schlägt das Lexikon den Bogen von den ersten Maschinen, die im Grunde genommen nichts anderes als Dampfmaschinen unter einem Fahrradsattel waren, bis hin zu den achtzylindrigen Superbikes der Gegenwart. Von Aprilia bis Zündapp und von der "1000 Black Prince" bis zur "ZZ-R600 Kawasaki" reicht die Liste der kultverdächtigen Motorräder.
Passend zu jedem Motorrad spendieren die fachkundigen Autoren ein Datenblatt, das neben einem Foto, dem Namen des Herstellers und einer ausführlichen Beschreibung auch das Modell, das Baujahr, die PS-Leistung, den Hubraum und die Bauart verrät. Wer möchte, kann einen Filter setzen und den gewaltigen Fundus etwa nach der Epoche, der Leistungsgruppe, der Hubraumklasse, der Bauart, der Takt-Klasse oder dem Hersteller neu sortieren lassen.
Ein ausführlicher Infotext stellt die Motorradgeschichte vor - und die Menschen, die sie schrieben. Hier geht es um die Erfindung des Otto-Motors, den Einzug der großen japanischen Marken auf dem europäischen Markt, die von namhaften Designern gestalteten Maschinen der 70er und 80er Jahre und um die neuesten Modelle der Gegenwart.
1000 Rennwagen: Hier geht es um Geschwindigkeit
Im Motorsport war es schon immer das Wichtigste, als Schnellster mit dem Rennauto über den Parcours zu heizen. Die beiden Rennsport-Experten Hans G. Isenberg und Reinhard Klein haben keine Mühe gescheut, um den Rennwagen der letzten Jahrzehnte in der App "1000 Rennwagen" ein Denkmal zu setzen.
Im Lexikon lassen sich alle wichtigen Rennwagen ganz auf die Schnelle nachschlagen. Dabei spannt sich der Bogen vom 333 Hot Rod bis hin zum Ferrari 312 B3. Es gibt unzählige Fahrzeugkategorien - und sie werden allesamt gewürdigt. Die App berücksichtigt die Klassiker der frühen Automobilrennen ebenso wie die aktuellen und mit modernster Elektronik ausgestatteten Hightech-Boliden.
Viele Texte innerhalb des Lexikons stellen nicht nur die Wagen vor, sondern würdigen berühmte Rennfahrer, porträtieren bekannte Fahrzeughersteller der Rennsportgeschichte oder informieren über wichtige Rennstrecken auf der ganzen Welt. Auch besondere Ereignisse im Rennsport werden gewürdigt. In zusätzlichen und recht ausführlichen Texten geht es um den Formel-1-Zirkus, um Offroad-Rennen, um Dragster und um die Weltrekord-Racer.
Concept Cars: Über 1.000 Abbildungen mit an Bord
Concept Cars, das sind automobile Visionen und Utopien - Unikate also, die oft auf Messen vorgestellt werden. Hier erlauben die großen Automobilkonzerne einen futuristischen Einblick in ihre neuesten Forschungs- und Design-Studien. Meist bleibt es dann auch bei diesen innovativen Einzelstücken, weil es viel zu teuer wäre, diese Entwürfe in Serie anfertigen zu lassen. Umso interessierter sind viele Autonarren an einer Übersicht der bislang vorgestellten Modelle.
Die App "Concept Stars" stellt viele hundert Modelle vor, darunter so schöne wie den 100EX Rolls-Roice, den Chevrolet Astro-Vette oder den Pontiac Banshee. Passend zu jedem Wagen gibt es wieder ein ausführliches Datenblatt. Es zeigt ein Foto, nennt das Herkunftsland, gibt den Hersteller und das Modell an, weist auf das Herstellerjahr hin und bietet eine umfangreiche Beschreibung. Wer möchte, kann den Fundus nach der Herkunft, dem Hersteller oder der Epoche filtern.
Alle drei Lexika-Apps jetzt im iTunes App Store verfügbar
Igor Jourist, Geschäftsführer der verantwortlichen Jourist Verlags GmbH: "Für die drei mobilen Apps haben wir etwa 3.000 Fotos, unzählige Texte und viele tausend Fakten zusammengetragen. Auto- und Motorradfreunde haben ab sofort die Möglichkeit, ihre persönliche Wissensdatenbank immer mit dabei zu haben."
Die App "1000 Motorräder" 2.0.1 (380 MB) steht als Universal-App in der Rubrik "Sport" des iTunes App Store zum Download bereit.
Die App "1000 Rennwagen" 2.0.1 (273 MB) steht als Universal-App in der Rubrik "Sport" des iTunes App Store zum Download bereit.
Die App "Concept Cars" 2.0.1 (502 MB) steht als Universal-App in der Rubrik "Referenz" des iTunes App Store zum Download bereit.
Alle drei Apps sind Universal-Apps für das iPhone, den iPod touch und das iPad. Sie setzen das iOS 5.0 oder höher voraus und sind bereits an das iPhone 5 angepasst. Die Apps kosten jeweils 4,49 Euro.
Wichtige Links:
Homepage für iPhone-Produkte
:
http://de.jourist.com/
Produktseite:
http://de.jourist.com/products/lexika/
1000 Motorräder:
https://itunes.apple.com/de/app/1000-motorrader/id586233931
1000 Rennwagen:
https://itunes.apple.com/de/app/1000-rennwagen/id586237201?mt=8
Concept Cars:
https://itunes.apple.com/de/app/concept-cars/id586176058

Free Internet Tuner: Neue Windows-Freeware holt mit nur einem Mausklick das Maximum aus dem Internet-Anschluss heraus!

Es ist zu ärgerlich, wenn die Bits & Bytes aus dem Internet nur mit angezogener Handbremse durch das Netz auf den eigenen Rechner schleichen. Dabei gibt es auf dem Windows-PC noch so einige Stellgrößen, um mehr Leistung und Performance aus der bestehenden Internet-Leitung herauszukitzeln. Die Windows-Freeware "Free Internet Tuner" optimiert viele Einstellungen ganz kostenfrei - und mit nur einem einzigen Mausklick.

Bei einer Internet-Verbindung muss man mit dem zufrieden sein, was aus der Leitung kommt. Wirklich?
Es ist möglich, den eigenen Windows-Computer so zu tunen, dass einfach mehr Leistung ankommt. Dazu reicht es aus, einige interne Einstellungen zu optimieren. Auf diese Weise löst der Anwender digitale Bremsen, die dafür sorgen, dass die Internet-Verbindung langsamer ist, als sie das eigentlich sein müsste.
Die kostenlose Software "Free Internet Tuner" tritt an, um die Performance-Bremsen mit nur einem Mausklick zu lösen. Die Software nimmt sich dazu alle Einstellungen im Rechner vor, die für die Internet-Verbindung ein echter Bremsklotz sind. Dafür braucht der Anwender noch nicht einmal ein intimer Kenner der Registry und der anderen Systemdateien zu sein. Die Freeware kümmert sich ganz von allein um alles.
Free Internet Tuner: Einstellungen optimieren, neue Performance testen
Bevor die Internet-Optimierung durchgeführt wird, bietet der "Free Internet Tuner" zunächst einen eigenen Internet-Speedtest an. Er übermittelt unterschiedlich große Datenpakate zum eigenen Server und misst dabei die Download- und Upload-Geschwindigkeit in MBit/s. Auch die Ping-Rate wird erhoben.
Anschließend ist es möglich, alle wichtigen Einstellungen im Rechner mit einem einzigen Mausklick auf "Jetzt optimieren" zu verbessern. Die Freeware kümmert sich dabei um die folgenden Arbeiten:
- Höhere Download- und Upload-Raten durch Optimierung der Netzwerk-Einstellungen
- Verbesserter Ping
- Kürzere Ladezeiten beim Abrufen von Website-Inhalten
- Behebt fehlerhafte Einstellungen in der Registry, die für die Internet-Nutzung von Bedeutung sind
- Aktiviert verschiedene Tweaks in der Registry
Gern stellt sich der "Free Internet Tuner" der Kontrolle, ob die geänderten Einstellungen auch wirklich etwas bewirken. Zu diesem Zweck wird einfach der Speedtest noch einmal ausgeführt. In der Ergebnisanalyse werden die alten und die neuen Werte direkt miteinander verglichen.
Chefentwickler Michael Berger von der verantwortlichen Firma FWT Software: "Da unsere Software verschenkt wird: Auf den Versuch, ob sich die eigene Internet-Performance spürbar ändert oder nicht, sollte es jeder Windows-Anwender doch einfach einmal ankommen lassen."
Das kostenlose Programm arbeitet unter Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 2008, Windows 7 und Windows 8. Es kann auch auf den 64-Bit-Systemen dieser Betriebssysteme eingesetzt werden. Von den gleichen Anbietern stammt übrigens auch die bereits 2012 veröffentlichte Freeware "Free Windows Tuner".
Wichtige Links:
Free Internet Tuner
:
http://www.freeinternettuner.com
Free Windows Tuner:
http://www.freewindowstuner.com

Auf geht’s in „Philipps Welt“

Kleine 3D-Videoserie mit Philipp Lahm läuft im Januar auf Nintendo 3DS
Wie wird man eigentlich zum Fußball-Star? Wie hat zum Beispiel bei Philipp Lahm, dem Kapitän der deutschen Nationalelf, alles angefangen? Welche Tipps kann er jungen Nachwuchskickern geben? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es demnächst in „Philipps Welt“. Die dreiteilige Videoserie wird im Januar auf dem Nintendo 3DS zu sehen sein. Jeder, der einen Nintendo 3DS oder Nintendo 3DS XL besitzt und aus dem Nintendo eShop das kostenlose Programm Nintendo Video heruntergeladen hat, empfängt die 3D-Clips automatisch über die SpotPass-Funktion.
In der ersten Folge, die von heute an bereit steht, dreht sich alles um die Anfänge von Philipp Lahms Fußballer-Karriere. Der Nationalspieler nimmt die Zuschauer mit auf den Sportplatz seines ersten Vereins, des FT Gern in München. Er erzählt, wie er als Fünfjähriger zum ersten Mal auf dem Rasen stand, wie er an seinem sechsten Geburtstag sein erstes Tor schoss und dennoch das Spiel verlor - aber nicht den Spaß am Fußball.
Ab 16. Januar geht es in Folge zwei um die Nachwuchsförderung, und in der dritten Folge, die ab dem 30. Januar verfügbar sein wird, plaudert Philipp Lahm ein wenig aus dem Nähkästchen. So erfahren die Nintendo-Fans ein paar raffinierte Tricks, mit denen ein Fußballer nur schwer zu schlagen ist. „Philipps Welt“ auf Nintendo 3DS ist ebenso unterhaltsam wie informativ – und für die Fußballfreunde unter den Videospielern ein absolutes Muss.

Weitere Informationen zu Nintendo finden sich im Internet unter nintendo-europe-media.com, für Twitter-Nutzer unter @NintendoDE oder über den offiziellen Nintendo Deutschland YouTube-Kanal unter www.youtube.com/NintendoDeutschland

Mittwoch 2. Januar 2013

Nach den Weihnachtstagen abnehmen mit "Schlank im Schlaf": Original-Rezepte von GU für das iPhone nur 0,89 statt 2,69 Euro!

Über Weihnachten und die Feiertage wurde wieder geschlemmt, ohne auf die Folgen zu achten. Nun ist der Katzenjammer groß: Die Nadel der Waage springt deutlich nach rechts. Wie lassen sich die überflüssigen Pfunde wieder loswerden? Der Gräfe und Unzer Verlag (GU) setzt das aus Presse und TV bekannte Konzept "Schlank im Schlaf" für das iPhone um. Die App "Schlank im Schlaf - Die original Rezepte" baut auf die Insulin-Trennkost von Dr. Detlef Pape und bringt 60 leckere Rezepte mit. Jeder kann mitmachen: Die App kostet nun eine Woche lang nur 89 Cent statt 2,69 Euro.

Traditionell achtet über Weihnachten niemand auf die schlanke Linie. Anschließend ist der Wunsch aber sofort wieder präsent: Die Feiertags-Kilos müssen schnell wieder runter.
Der Gräfe und Unzer Verlag hilft dabei, das Vorhaben umzusetzen - und setzt dabei auf ein revolutionäres Konzept, das bereits aus der Presse und dem Fernsehen bekannt ist. Es geht darum, sich richtig satt zu essen und trotzdem Pfunde zu verlieren. Die GU-App "Schlank im Schlaf - Die original Rezepte" setzt auf einen intelligenten Nährstoff-Mix, der dafür sorgt, dass die Pfunde wie von selbst purzeln. Auf diese Weise wird das eigene Wunschgewicht bald erreicht - und dann auch gehalten.
Wichtig ist es vor allem, abends keine Kohlenhydrate mehr zu sich zu nehmen und stattdessen auf Eiweiß zu setzen. Auf diese Weise blockiert der Insulin-Ausstoß nicht die nächtliche Fettverbrennung - und man nimmt wirklich im Schlaf ab! "Schlank im Schlaf" ist also eine Insulin-Trennkost.
Dr. Detlef Pape, hat die "Schlank im Schlaf" Diät entwickelt. Der Abnehmpapst Deutschlands sagt: "Wenn Sie abends das Richtige essen, werden Sie über Nacht abnehmen." Der Ernährungsmediziner betreibt in Essen eine eigene Praxis mit Adipositas-Beratung. Er ist zurzeit mit vier Diät-Büchern in den Top 10 der FOCUS-Ratgeber-Bestsellerliste vertreten.
"Schlank im Schlaf - Die original Rezepte": 60 Rezepte mit Wochenplan!
Das Konzept "Schlank im Schlaf" hungert den Körper nicht aus und führt deswegen auch nicht zum gefürchteten Jojo-Effekt. Es ist eine intelligente Ernährungsumstellung, die dafür sorgt, dass nachts im Schlaf auf natürliche Weise Fett verbrannt wird.
Die iPhone-App "Schlank im Schlaf - Die original Rezepte" hilft bei der Eingewöhnung und bringt bereits 60 handverlesene Rezepte mit. Sie liefern den perfekten Nährstoffmix: morgens Kohlenhydrate, mittags Mischkost, abends vor allem Eiweiß.
Wie wäre es etwa mit "Linguine mit Rosmarin-Tomaten-Sauce", einem "Pilz-Spinat-Omelette" oder "Schmetterlingssteaks mit Backofengemüse"? Passend zu jedem einzelnen Rezept stellt die App eine Zutatenliste, Fotos und Zubereitungstipps zur Verfügung - und hält praktische Nährwertangaben bereit. Gern lassen sich bei der Suche nach Rezepten auch Filter setzen - etwa für die Zubereitungszeit, für "warme" oder "kalte" Speisen oder eben auch nach der Tageszeit: "Morgens", "Mittags" oder "Abends".
Gern bietet die App komplett ausgearbeitete Essenspläne für zwei Wochen an. Beim Einkaufen für die Gerichte der kommenden Tage hilft die intelligente Einkaufsliste für unterwegs. Sie zählt gleiche Zutaten aus verschiedenen Rezepten automatisch zusammen und erlaubt es auch, eigene Zutaten hinzuzufügen. So kann beim nächsten Einkauf nichts vergessen werden.
"Schlank im Schlaf - Die original Rezepte" jetzt zum Aktionspreis im App Store
"Schlank im Schlaf - Die original Rezepte" 1.0 (30,7 MB) ist als App für das iPhone, den iPod touch und das iPad in der Kategorie "Essen und Trinken" im iTunes App Store erhältlich. Die App setzt iOS 4.3 oder höher voraus.
Die App kostet regulär 2,69 Euro. Beginnend mit dem 29. Dezember 12 wird der Preis eine ganze Woche lang auf 89 Cent gesenkt.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.gu.de/ebooks-und-apps/
Weitere Informationen:
http://www.schlank-im-schlaf-coach.de
iTunes App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/schlank-im-schlaf-die-original/id584432534?mt=8

Tagesgeld.info 2.1: Großes Interesse an kostenloser Finanz-App für iPhone, iPad und Android - 2013 höhere Zinsen verdienen!

Es ist zum Verrücktwerden: Das eigene Geld wirft sowohl auf den Tagesgeldkonten wie auch als Festanlage oft nur noch kümmerliche Zinserträge ab. Die kostenlose App Tagesgeld.info verhilft zu höheren Gewinnen und zeigt, welche Bank zurzeit die besten Zinsen bietet. Gerade für 2013 haben sich anscheinend sehr viele Anwender vorgenommen, mehr auf ihr Geld zu achten. Über Weihnachten gehörte Tagesgeld.info 2.1 zu den zwei beliebtesten Finanz-Apps im ganzen App Store.

Lohnt sich das Sparen überhaupt noch? Wer sein Geld auf einem Tagesgeldkonto verwahrt, bekommt oft nicht einmal mehr ein Prozent Zinsen im Jahr für das Guthaben. Auf einem Festgeldkonto gibt es auch nicht viel mehr Zinsen. Der Gewinn reicht inzwischen nicht einmal mehr aus, um die Inflation abzupuffern.
Daniel Franke vom Finanzberaterdienst Tagesgeld.info (
http://www.tagesgeld.info): "Viele Anwender machen sich nun Gedanken darüber, was sie 2013 mit ihrem Geld anfangen sollen. Gerade über Weihnachten ist das Interesse am Thema Zinsen regelrecht explodiert. Unsere kostenlose App Tagesgeld.info gehörte über die Weihnachtstage zu den beiden meistgeladenen Finanz-Apps im iTunes App Store - und auch das Interesse an unserer Android-Version war sehr hoch. Das ist auch gut so. Wir behalten den Finanzmarkt Tag für Tag im Auge und können genau aufzeigen, welche Bank gerade besonders hohe Zinsen auf ein Guthaben gewährt."
Tagesgeld.info: Kostenlose Finanz-App für iOS und Android
Das Team von Tagesgeld.info behält allein 70 verschiedene Tagesgeldkonten im Blick - und weiß genau, welche Bank gerade ein sehr gutes Zinsangebot im Programm hat.
Die App erlaubt ganz konkrete und sehr persönliche Finanzexperimente. So können die Anwender genau vorgeben, wie viel Geld sie gern anlegen möchten - und für wie lange. Umgehend nennt die App die besten Angebote der überwachten Finanzinstitute und zeigt die Zinsen und den realen Gewinn auf das Jahr gerechnet auf.
Die App gibt aber nicht nur die lukrativsten Angebote aus, sondern weist auch - und das ist eine Besonderheit- auf viele zusätzliche Informationen hin. Dazu zählen die angewendete Zinsstaffel, das eingesetzte Zugangsverfahren zum Online-Banking, eventuell erteilte Testfazits und die Art der Einlagensicherung der Banken. Gern berücksichtigt die App auch Kombiprodukte wie Girokonten oder Depots mit Tagesgeld bei ihren Berechnungen.
Nach dem gleichen Prinzip errechnet die App übrigens auch die besten Zinsangebote für Festgeld - auf ein, zwei oder sogar auf vier Jahre bezogen.
Gern können sich die Kunden die Berechnungsergebnisse auch per Mail zusenden lassen - zusammen mit einem Antrags-Link, über den sich ein Konto eröffnen lässt.
Daniel Franke: "Bei Tagesgeld sind zurzeit Zinssätze von bis zu 2,02 Prozent pro Jahr möglich, bei Festgeldern sind es bis zu 3,15 Prozent."
Viele nützliche Musterbriefe, Vorlagen und Checklisten zum Downloaden runden die App ab. Sie lassen sich ans eigene Postfach senden oder über einen AirPrint-Drucker auch sofort zu Papier bringen.
Tagesgeld.info 2.1: Neue Version nun mit Push-Alarm und autarkem Mail-Versand
Die App Tagesgeld.info liegt inzwischen in der neuen Version 2.1 vor - als Universal-App für iPhone und iPad und in einer eigenen Android-Version. Das Update bringt zwei wichtige neue Funktionen mit:
- Push-Alarm: Die App informiert ihren Besitzer nicht nur über aktuelle Zinsänderungen der Banken, sondern bietet einen thematisch breit gestreuten Nachrichtendienst zum Thema Finanzen und Geldanlage an. Ein neu eingerichteter Dienst stellt bei Interesse per Push-Meldung sicher, dass der Anwender besonders wichtige Nachrichten sofort erhält.
- Eigener Mailserver: Ab sofort verschickt die App neue Antrags-Mails für ein Tagesgeld- oder Festkonto über einen eigenen Mail-Server. Das bedeutet, dass der Kunde auf seinem mobilen Gerät gar kein Mail-Konto eingerichtet haben muss.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.tagesgeld.info/
iTunes App Store (iPhone/iPad):
http://itunes.apple.com/de/app/tagesgeld.info/id470250962?mt=8
Google Play (Android):
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.appsfactory.tagesgeldinfo

Montag 31. Dezember 2012

Hörbuch-Portal Vorleser.net mit großem Relaunch und 600+ kostenfreien MP3-Hörbüchern: "Die Bibel" und "Sherlock Holmes" nun auch für iPhone & Co!

Das Hörbuch-Portal Vorleser.net, 2003 gegründet und 2005 bereits für den Grimme Online Award nominiert, macht sich hübsch für das zehnte Jahr des Bestehens: Die Website mit ihren etwa 600 professionell eingesprochenen und kostenfrei als MP3-Dateien angebotenen Hörbüchern wurde komplett überarbeitet und noch benutzerfreundlicher gestaltet. Neu ist auch: Hörbücher wie "Die Bibel" und "Sherlock Holmes" stehen inzwischen sogar als Apps für das iPhone & Co zur Verfügung.

Einmal mehr lagen in Deutschland Millionen Smartphones und Tablets unter dem Weihnachtsbaum. Ganz egal, ob es sich dabei nun um die neuesten Android-Geräte oder aber um iPhones und iPads handelt: Die Geräte müssen nun mit Inhalten gefüllt werden.
Dabei hilft gern vorleser.net. Deutschlands erstes Portal für kostenlose Hörbücher stellt inzwischen über 600 deutschsprachige Hörbücher zur Verfügung. Sie lassen sich kostenfrei als MP3-Dateien herunterladen und anschließend auf das iPhone oder auf andere mobile Geräte übertragen. Auf diese Weise haben die Anwender unterwegs immer etwas Spannendes, Lehrreiches und Kulturelles mit dabei.
Und für Nachschub ist gesorgt. 60 Sprecherinnen und Sprecher haben bislang Texte von über 170 klassischen und zeitgenössischen Autoren aufgenommen. Dazu zählen Märchen (u. a. von Andersen, Hauff und den Brüdern Grimm), Geschichten (u. a. von Kafka, Schnitzler und Popovic), Krimis (u. a. von Doyle, Schenkel und Pfeiffer) und Gedichte (u. a. von Ringelnatz, Goethe und Rilke). Das Portal zählt monatlich etwa 150.000 Besucher, ein Newsletter informiert rund 54.000 Abonnenten regelmäßig über neue kostenlose Hörbücher.
Im eigenen Tonstudio produziert der BUCHFUNK Verlag als Betreiber von vorleser.net laufend Nachschub. Rechtlich ist das Angebot einwandfrei, denn das Urheberrecht der Autorinnen und Autoren ist entweder bereits erloschen oder es wurden entsprechende Vereinbarungen mit den Rechteinhabern getroffen.
Damit vorleser.net im 10. Jahr seines Bestehens noch anwenderfreundlicher wird, hat das Portal im Dezember den größten Neustart seiner Geschichte vollzogen.
Johannes M. Ackner, Mitbegründer von vorleser.net: "vorleser.net bietet allen literaturbegeisterten Besuchern nun noch mehr kostenlose Hörbücher, ein deutlich moderneres und übersichtlicheres Design als vorher, eine stark vereinfachte Suche nach Hörbüchern, monatlich neue Gratis-Hörbücher, ein Online-Magazin und einen Blog rund um die Themen Hörbuch, Literatur und Leseförderung sowie zahlreiche Specials zu besonderen Ereignissen - etwa zu Weihnachten und zu Halloween."
Mega-Hörbücher "Die Bibel" und "Sherlock Holmes" nun auch als Apps für iPhone & Co.
Was viele vorleser.net-Anwender noch gar nicht wissen. BUCHFUNK und der Berliner App-Entwickler streamprotect arbeiten Hand in Hand zusammen, um ausgewählte Hörbücher zunehmend auch als Apps für die beiden Betriebssysteme iOS und Android auf den Markt zu bringen.
So liegt bereits "Die Bibel - Hörbuch Edition" als App vor. Sie enthält die vollständig gelesene Luther-Bibel. In der kostenlosen App erhalten die Anwender ein gut zweistündiges "Best of Bibel" kostenlos. Weitere Teile des über 90-stündigen Hörbuches können für wenig Geld hinzugekauft werden. Textgrundlage des Hörbuches ist übrigens die revidierte Übersetzung Martin Luthers nach dem vom Deutschen Evangelischen Kirchenausschuss genehmigten Text von 1912.
Ebenfalls neu im Programm sind Sherlock-Holmes-Apps. Sie werden nach und nach mit den Neuaufnahmen aller 56 originalen Geschichten über den berühmtesten aller Meister¬detektive und seinen Assistenten Dr. Watson bestückt - gesprochen von Wolfgang Gerber. Die ersten beiden Apps mit insgesamt 23 Geschichten sind unter den Namen "Die Abenteuer von Sherlock Holmes" und "Die Memoiren von Sherlock Holmes" bereits verfügbar. Die Apps enthalten jeweils eine komplette Story gratis. Weitere Geschichten können per In-App-Kauf freigeschaltet werden.
Wichtige Links:
vorleser.net
:
http://www.vorleser.net
vorleser.net-Blog:
http://blog.vorleser.net
Facebook:
http://www.facebook.com/vorleser
Twitter:
http://www.twitter.com/vorlesernet
Die Apps:
Die Bibel - Hörbuch Edition (iOS)
:
https://itunes.apple.com/de/app/die-bibel-horbuch-edition/id449899153?mt=8
Die Bibel - Hörbuch Edition (Android):
https://play.google.com/store/apps/details?id=dutyfarm.android.hoerbuch.abible
Die Abenteuer von Sherlock Holmes - Hörbuch Edition (iOS):
https://itunes.apple.com/de/app/die-abenteuer-von-sherlock/id452695449?mt=8
Die Memoiren von Sherlock Holmes - Hörbuch Edition (iOS):
https://itunes.apple.com/de/app/die-memoiren-von-sherlock/id489217547?mt=8

horoscope2go zum Einführungspreis: iPhone-Astrologie-App mit Tageshoroskop und Liebes-Check ist bereits für 2013 gerüstet!

Was bringt uns das neue Jahr 2013? Spätestens am 1. Januar schmieden die Menschen nicht nur gute Vorsätze, sondern sind auch neugierig auf das, was ihnen 2013 wohl alles passieren wird. Die iPhone-App horoscope2go bringt ein wunderschön gestaltetes Tageshoroskop für alle drei Dekaden der 12 Sternbilder mit. Ergänzt wird diese astrologische Gebrauchsanweisung für jeden Tag des Jahres mit einem Liebes-Check und vielen interessanten Texten zu den Planeten und zu den vier Elementen Wasser, Feuer, Erde und Luft.

Ganz schnell geht es: Wer der iPhone-App horoscope2go seinen Namen, das Geburtsdatum und den Geburtsort mitteilt, hat das mobile Horoskop bereits personalisiert und auf die eigenen Daten geeicht. Automatisch errechnet die App das passende Sternzeichen mit der dazugehörenden Dekade.
Beim Start der App holt horoscope2go nun das aktuelle Tageshoroskop auf den Bildschirm. Dank der Personalisierung ist es in der App nicht mehr nötig, das passende Sternzeichen auszuwählen. Das ausformulierte Tageshoroskop passt in kleiner Schrift auf eine einzelne Bildschirmseite und gibt einen astrologischen Ausblick auf den aktuellen Tag. Diese Einstimmung auf die kommenden 24 Stunden gehört für viele Anwender zum Tag dazu wie ein gutes Frühstück.
horoscope2go bietet das Tageshoroskop nicht nur für den aktuellen Tag an. Mit einer Wischbewegung lässt sich auch noch das Horoskop für gestern und vorgestern abrufen. Gern wagt die App auch einen weiteren Blick in die Zukunft und lädt das Tageshoroskop für morgen und übermorgen.
horoscope2go: Sternzeichen-Beschreibungen, Liebes-Check, Astrologische Texte
horoscope2go bietet noch einiges mehr. Alle Icons und Bilder in der App lassen sich mit dem Finger antippen und laden auf diese Weise astrologische Texte und Informationen, die meist nicht nur informativ, sondern auch sehr humorvoll geschrieben sind.
- Sternzeichen-Beschreibungen: Passend zu jedem Sternzeichen bietet die App eine sehr treffsichere, aber auch humorvolle Charakterisierung. In einer Liste nennt die App auch die zum Sternzeichen gehörenden Planeten, Elemente, Glückssteine, Farben, Blumen und Metalle.
- 4 Elemente: Die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft spielen in der Astrologie eine große Rolle. Zu jedem Sternzeichen gehört ein bestimmtes Element. Hier lässt sich nachlesen, mit welchen Eigenschaften die Elemente in Verbindung gebracht werden.
- Planeten: Zu jedem Sternzeichen gehört auch ein Planet. Der dreht sich in der App animiert um die eigene Achse. Tippt man ihn an, hält die App umfangreiche Informationen zur astrologischen Bedeutung der Planeten bereit.
- Liebestest: Nach der Auswahl von zwei Sternzeichen zeigt horoscope2go das Liebestest-Ergebnis - und weist in humorvoller Weise auf Gemeinsamkeiten und Probleme im Zusammenleben der Partner hin.
- Aszendent berechnen: Passend zum Geburtstag, der Geburtszeit und dem Geburtsort berechnet die App den Aszendenten zum Sternzeichen und zeigt die dazu passenden Charaktereigenschaften auf. Das kann für viele Anwender eine echte Überraschung sein.
- Astrologische Stories: Mit viel Sinn für Satire präsentiert die App drei astrologische Geschichten zum Thema Urlaub, Fußball und Weihnachten.
Gabriele Scholtz von der verantwortlichen Firma SkyLar Vision: "Über Weihnachten und die Feiertage wurde unsere App bereits an vorderster Stelle in der Rubrik 'Neu' der Kategorie 'Gesundheit und Fitness' gelistet. Darüber freuen wir uns sehr."
horoscope2go: Horoskop-App jetzt im App Store
horoscope2go 1.0 (18,8 MB) ist im iTunes App Store in der Kategorie "Gesundheit und Fitness" erhältlich. Die App für das iPhone, den iPod touch und das iPad setzt iOS 5.0 voraus und ist an das iPhone 5 angepasst. Die App kostet zum Start nur 1,79 Euro. Später wird der Preis auf 2,69 Euro angehoben.
Zum Kennenlernen steht auch eine kostenlose und werbefinanzierte Lite-Version mit eingeschränktem Funktionsumfang zur Verfügung.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://horoscope2go.de
iTunes App Store horoscope2go:
https://itunes.apple.com/de/app/horoscope2go/id587030881?mt=8
iTunes App Store Horos2goLite:
https://itunes.apple.com/de/app/horos2golite/id587048633?mt=8

Freitag 28. Dezember 2012

iPhone-App miServer passt über Weihnachten auf, dass die Website erreichbar bleibt: Bis 6. Januar nur 1,79 statt 4,49 Euro!

Weihnachten, die Feiertage, Silvester, die erste Januar-Woche: Viele Anwender nehmen sich nun Zeit für die Familie, genießen die freien Tage oder fahren in den Wintersport. In dieser Zeit hat man sein eigenes Web vielleicht nicht so im Auge, möchte aber dennoch die Gewissheit haben, dass es erreichbar ist. Hier hilft die iPhone-App miServer, die nun in einer überarbeiteten Version vorliegt. Sie überwacht die Standbeine der typischen Internetpräsenz: Web, Mail und Domain. Kommt es zu einem Fehler, wird der Anwender sofort per Push-Alarm darüber benachrichtigt. Bis zum 6. Januar wird der Preis der App von 4,49 auf 1,79 Euro reduziert.

Ganz egal, ob es um eine private Homepage, um einen kommerziellen Online-Shop oder um eine Firmenpräsenz geht: Nichts ist ärgerlicher als ein plötzlicher Ausfall, den man nicht gleich bemerkt. Gerade über die Feiertage kann so etwas leicht passieren.
Dagegen unternimmt die iPhone-App miServer etwas.
Einmal konfiguriert wird der Internetauftritt ständig alle 15 Minuten vom Backend der miServer-App aus kontrolliert. Der aktuelle Status lässt sich jederzeit mit der miServer-App anzeigen. Zudem erhält der Anwender jedes Mal einen Alarm, sobald sich der Status ändert.
Für eine Domain lassen sich drei Tests durchführen:
- Funktioniert die Website?
- Arbeiten die Mail-Server?
- Ist die Domain (DNS-Server) erreichbar?
Fünf Tests lassen sich in der Grundversion von miServer verwenden, damit lässt sich bequem ein Internetauftritt überwachen. Weitere Tests können über einen In-App-Kauf hinzugekauft werden. Die App führt die Tests alle 15 Minuten durch - etwa, um die Mail-, DNS- und Webserver einer Domain zu prüfen. Als Ergebnisse stehen die drei Informationen OK, WARN und FAIL in den Farben einer Ampel bereit. Grün bedeutet: Alles in Ordnung.
Viele wichtige Dinge wurden beim Update auf die Version 1.0.5. geändert oder angepasst:
- Kein Account mehr nötig: Bislang mussten die Anwender einen Account für das Backend der App anlegen, um sie nutzen zu können. Das sorgte bei vielen Anwendern für Kritik. Um die Privatsphäre zu schützen, wurde der Benutzer-Account nun abgeschafft. Die App lässt sich nun komplett anonym nutzen.
- Mehr Hilfe: Ab sofort steht in der App eine FAQ bereit, die drängende Fragen der Anwender gleich an Ort und Stelle beantwortet. Über eine eingebaute Support-Funktion kann man sich zudem bei Fragen direkt an das Tech-Team hinter der App wenden.
- Tests automatisch wiederholen: Um Fehlalarme bei "dünnen" Leitungen oder stark ausgelasteten Servern zu vermeiden, lassen sich alle Tests ein paar Minuten später noch einmal wiederholen, wenn es zu einem Fehlerfall kommt. Die Nutzer bestimmen selbst, ob sie bei einem Fehler keine, eine oder zwei Wiederholungen nutzen möchten, bevor ein Push-Alarm ausgegeben wird.
- iPhone 5 / iOS 6: Das Programm unterstützt bereits die neue Auflösung vom iPhone 5. Auch unter dem neuen iOS 6 läuft die App ohne Probleme.
miServer 1.0.5.: Bis zum 6. Januar erheblich reduziert
miServer 1.0.5 (2,1 MB) für das iPhone, den iPod touch und das iPad ist im iTunes App Store in der Kategorie "Produktivität" erhältlich. Die App kostet regulär 4,49 Euro. Bis zum 6. Januar 2012 wird sie erheblich im Preis reduziert und kostet so nur 1,79 Euro.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://miserver.net/de
iTunes App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/id475905213

Montag 24. Dezember 2012

Cocologics Weihnachts-App-Aktion: iCademy und BarcodeApp gratis - ProCamera, ProCamera HD und GesundheitsApp stark reduziert!

Weihnachten werden wieder viele iPhones, iPod Touch Geräte und iPads unter dem Tannenbaum liegen. Cocologics begrüßt alle neuen Mitglieder im Apple-Universum mit einer besonderen App-Preisaktion. Das iOS-Tutorial iCademy und die Barcode-App zum Scannen von QR-Codes werden ab sofort und bis zum 28. Dezember verschenkt. Das beliebte Foto-Studio ProCamera für das iPhone und ProCamera HD für das iPad werden ebenso wie die GesundheitsApp stark im Preis gesenkt.

Vor dem Jahreswechsel gibt sich Cocologics noch einmal spendabel und schließt ein überaus erfolgreiches Jahr mit einer großen Weihnachts-App-Aktion ab. Die eigenen Apps werden ab sofort und bis zum 28. Dezember verschenkt oder deutlich im Preis gesenkt. Die Aktion betrifft die folgenden Apps:
- iCademy 2.0 - entdecke dein iPhone (gratis statt 0,89 Euro)
So selbsterklärend sind das iPhone & Co nun leider doch nicht. Wer zum ersten Mal ein mobiles Gerät aus dem Apple Universum in der Hand hält, kommt zwar sofort damit zurecht. Die Feinheiten, Fingergesten und vor allem die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten erschließen sich dem Anwender aber oft erst nach Monaten. iCademy sammelt 570 Infokarten mit kleinen Wissenshäppchen, die sich auch unterwegs schnell nachschlagen lassen. So ist es möglich, das ganze Potenzial aus dem iOS-Betriebssystem auszuloten.
- Barcode 1.0 (gratis statt 0,89 Euro)
Diese App nutzt die Kamera im iPhone, um einen Barcode auszulesen und zu interpretieren. Im Alltag lohnt sich das vor allem bei den quadratischen QR-Codes. Diese sind immer häufiger auf Visitenkarten, Produktverpackungen und Plakaten zu finden. Sie kodieren oft eine Adresse, eine Telefonnummer oder einen Web-Link. Die App Barcode erkennt den Inhalt nicht nur, sondern gibt ihn auch gleich an den Web-Browser, das Mail-Programm, den Kalender, die Kontakte oder die Karten-App weiter.
- GesundheitsApp 2.2 (0,89 statt 2,69 Euro)
Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit, aber viele geraten bei den Vorbereitungen für das Fest in Stress, da sie alles noch rechtzeitig vor den Feiertagen erledigen wollen. Außerdem locken überall Leckereien. Eine häufige Folge während dieser Zeit sind Verdauungsbeschwerden, denn sowohl Stress als auch einseitige Ernährung sind bekannte Ursachen hierfür. Wie sich die Feiertage unbeschwert genießen lassen und die eigene Verdauung ganz natürlich in Schwung gebracht wird, das zeigt die GesundheitsApp im Kapitel "Verdauung". Insgesamt stehen in der App über 530 illustrierte Infokarten zu den verschiedensten Themen bereit.
- ProCamera 4.0 für das iPhone (0,89 statt 2,69 Euro)
ProCamera ist die Multi-Funktions-Foto-App, die sämtliche Bedürfnisse der iPhone-Fotografen bündelt. Ganz egal, ob es um die Aufnahme von Fotos und Videos, um das Nachbearbeiten der Bilder, um professionelle Extras wie einen Nachtmodus oder um eine High-Speed-Aufnahme, um die Interpretation von QR-Codes oder um die Weitergabe von Bildern an die sozialen Netzwerke geht: ProCamera kann liefern. Inzwischen werden über eine Million Fotos am Tag mit ProCamera angefertigt. Die neue Version 4.0 überzeugt u.a. mit der neuen Lightbox, vielen Aufnahmeformaten (16:9, 4:3, 3:2, 1:1) für Fotos und einer Teilen-Funktion für Instagram.
- ProCamera HD 1.1.1 für das iPad (1,79 statt 4,49 Euro)
Inzwischen gibt es die Kamera-App ProCamera auch in einer eigenen Version für das iPad. Eine Besonderheit ist hier der SnapTrigger. Das ist eine frei auf dem Bildschirm platzierbare Steuerleiste. Über ihre Schaltflächen lässt sich eine neue Aufnahme ganz leicht konfigurieren und auslösen. Ein Video-Zoom, ein erweitertes Geotagging und eine Anbindung an viele soziale Netzwerke zeichnen diese App weiterhin aus.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://cocologics.com/
Produktinformationen:
http://www.procamera-app.com/
Twitter:
http://twitter.com/ProCamera
Facebook:
http://www.facebook.com/ProCameraApp
Blog:
http://blog.procamera-app.com/
Die einzelnen Apps im App Store
iCademy
:
https://itunes.apple.com/de/app/icademy-entdecke-dein-iphone/id377207414?mt=8
Barcode:
https://itunes.apple.com/de/app/barcode/id522354642?mt=8
GesundheitsApp:
https://itunes.apple.com/de/app/gesundheitsapp/id490969162?mt=8
ProCamera:
https://itunes.apple.com/de/app/procamera/id300216827?mt=8
ProCamera HD:
https://itunes.apple.com/de/app/procamera-hd/id549558641?mt=8

ClassicWeather 2.0: iOS-Wetter-App ab sofort optimiert für das iPad mini!

Die Universal-App ClassicWeather bietet einen einfachen und kostenfreien Wetterbericht für iPhone und iPad an. Die neue Version 2.0 passt die Darstellung der Wetter-Widgets auf dem Bildschirm an das neue iPad mini an. Die Wettermeldungen erscheinen nun deutlich größer und lassen sich so besser lesen. ClassicWeather 2.0 bietet weiterhin eine Wettervorhersage für mehrere Städte mit einer 5-Tages-Vorschau und - neu - einer 6-Stunden-Detail-Prognose an.

Wie wird das Wetter wohl werden? Auf dem iPad gibt es leider noch immer keine hauseigene Wetter-App von Apple. Und die App auf dem iPhone deckt nur die grundlegenden Informationen ab.
ClassicWeather bietet sich auf dem iPad als kostenloser "Lückenfüller" an. Und auf dem iPhone macht der Einsatz ebenfalls Sinn, weil ClassicWeather mehr Informationen zeigt als die Haus-App.
ClassicWeather richtet pro Stadt ein eigenes Widget auf dem Programmfenster ein. So kann der Anwender nicht nur das Wetter in seiner Heimatstadt observieren, sondern auch andere Städte auf der ganzen Welt im Auge behalten - etwa am Urlaubsort, der demnächst angesteuert wird. Auf dem iPad können die Widgets von zwei Städten direkt nebeneinander angezeigt werden. Ansonsten reicht ein Fingerwisch aus, um von einer Wetterprognose zur anderen zu wechseln.
Die App kann auf über 29.000 Wetterstationen auf der ganzen Welt zugreifen. So ist es kein Problem, die App mit vielen Städten zu bestücken, die fortan zu überwachen sind.
Jedes Wetter-Widget zeigt zunächst die aktuelle Wetterlage einer Stadt. Die App kennt die aktuelle Temperatur, zeigt mit einem Icon den Wetterzustand, nennt die lokale Zeit und die Uhrzeit für den Sonnenauf- und -untergang und weist die Niederschlagswahrscheinlichkeit aus.
Neu ist, dass in der Version 2.0 von ClassicWeather die Widgets auf iPad und iPad mini um 20 Prozent vergrößerbar sind. Nun lassen sie sich auch auf dem iPad mini wieder gut lesen. Neu ist ebenfalls, dass die Stunden-Wettervorschau von 5 auf 6 Stunden erweitert wurde.
Per Fingerzeig auf ein Widget wechselt die Darstellung. Dann zeigt ClassicWeather eine 6-Tage-Wettervorschau. So lässt sich leicht einschätzen, wie das Wetter wird und wie die Temperaturen in den kommenden Tagen ausfallen werden. So kann man schon Tage vorher überlegen, welche Kleidung am besten zu einem Spaziergang im winterlichen Treiben passt.
ClassicWeather 2.0 jetzt kostenfrei im App Store
ClassicWeather 2.0 (19,3 MB) ist im iTunes App Store in der Kategorie "Wetter" erhältlich. Die Universal-App wird verschenkt. Sie ist an die Retina-Auflösung von iPad 3 und 4 und an die neue Auflösung des iPhone 5 angepasst. Die App setzt iOS 4.3 oder höher voraus.
Über einen In-App-Kauf (1,79 Euro) kann die App in die Premium-Version umgewandelt werden, die dann die gleiche Funktionalität wie das kostenpflichtige "ClassicWeather HD" aufweist. Diese Version bietet eine stundenweise Wettervorhersage, schaut gleich 10 Tage in die Zukunft und kann die Wetterprognose auch als Text auf den Bildschirm schreiben. Außerdem lässt sich hier die Stunden-Wetterschau auf bis zu 18 Stunden scrollen.
Wichtige Links:
Homepage:
http://www.demodit.ch
ClassicWeather im App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/classicweather/id528581217?mt=8
ClassicWeather HD im App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/classicweather-hd/id562360450?mt=8

Neu: Die finalen Münzrausch-Level-Pakete für New Super Mario Bros. 2

Die letzten beiden Zusatzpakete Knifflige Krise und Hals- & Beinbruch bieten versteckte Geheimnisse und die ultimative Herausforderung
Ab sofort gibt es die beiden finalen Level-Pakete für New Super Mario Bros. 2 zum Download für Nintendo 3DS und Nintendo 3DS XL. Im Knifflige Krise Paket führen die verschiedensten Wege zum Ziel, und im Hals- und Beinbruch Paket lauern einige der härtesten Herausforderungen, die Mario-Fans jemals gesehen haben!
Das Knifflige Krise Paket enthält drei Kurse, die ungewohnte Wege beschreiten: Die Spieler müssen sich ihren eigenen Weg zum Ziel bahnen und können viele versteckte Geheimnisse aufdecken. Der erste Kurs geht dabei in den Untergrund, im zweiten rast Mario auf fliegenden Blöcken den Münzen hinterher, während der Level weiterscrollt, und im dritten wollen die unterschiedlichsten Objekte benutzt werden, um das Ende der Strecke zu erreichen.
Das Hals- und Beinbruch Paket ist die ultimative Herausforderung für alle Mario-Fans: Nur die erfahrensten Veteranen sollten sich an diese Strecken wagen, die vermutlich zu den schwierigsten Levels gehören, an denen sie sich jemals die Zähne ausgebissen haben! Es gibt kein einziges Power-Up und nicht eine Münze im ganzen Paket, und es führt nur ein Weg in die Highscores: So schnell wie irgend möglich ans Ziel des Parcours zu gelangen. Und das ist alles andere als einfach!
Beim Münzrausch-Modus für New Super Mario Bros. 2 geht es darum, so viele Goldtaler wie nur möglich einzusammeln. Die Spieler haben nur ein Leben und müssen deshalb bei den jeweils drei Kursen besonders vorsichtig sein. Trotzdem ist auch das Tempo entscheidend, da überzählige Sekunden am Ende einer Strecke in Münzen ausgezahlt werden. In den Zusatzinhalts-Paketen sind die Kurse speziell so ausgelegt, dass die Spieler sie im Münzrausch immer und immer wieder spielen können, auf der Jagd nach mehr und mehr der wertvollen Fundstücken. Dabei geht es nicht nur um die Verbesserung des eigenen Highscores: Resultate lassen sich auch via StreetPass mit anderen Spielern austauschen, so dass die Münz-Hatz noch spannender wird.
Das Knifflige Krise Paket und das Hals- und Beinbruch Paket sind die finalen beiden Zusatzinhalte für den Münzrausch-Modus in New Super Mario Bros. 2. Sie ergänzen die acht zuvor erschienenen Pakete. Alle bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Spiel-Möglichkeiten und variieren in ihrer Schwierigkeit zwischen einem und fünf Sternen:

· Das Goldgier Paket hat einen Schwierigkeitsgrad von einem Stern und soll vor allem Spaß machen. In dieser Herausforderung können die Spieler Mario in Gold Mario verwandeln, während sie auf die Jagd nach Münz-Millionen gehen.

· Der Münzparcours A hat eine Schwierigkeit von drei Sternen und bietet dem Spieler die Möglichkeit, sich in einer offiziellen Weltrangliste auf der Nintendo-Webseite einzutragen.

· Spieler auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Herausforderung greifen zum Nervenkitzel Paket mit vollen fünf Schwierigkeits-Sternen.

· Zwei Sterne schwer ist das Goldpilzsaison Paket, in dem es vor goldenen Bonus-Pilzen nur so wimmelt.

· Der Münzparcours B hat eine Schwierigkeit von drei Sternen und bietet ebenfalls eine offizielle Weltrangliste an.

· Das Goldene Nostalgie Paket enthält Kurse, die nach Levels aus Mario-Klassikern wie Super Mario Bros. oder Super Mario Bros. 3 gestaltet wurden. Es ist derzeit für begrenzte Zeit kostenlos erhältlich.

· Aller guten Dinge sind drei: Auch Münzparcours C bietet eine offizielle Weltrangliste an, bei einer Schwierigkeit von drei Sternen.

· Plattformpanik ist nichts für Spieler mit Höhenangst: Auf den kniffligen Plattform-Strecken droht jederzeit der Absturz!

Alle Pakete können über den im Münzrausch-Modus integrierten Laden des Spiels auf den Nintendo 3DS oder Nintendo 3DS XL heruntergeladen werden. Die Spieler können sie downloaden, nachdem sie über SpotPass eine entsprechende Benachrichtigung auf ihrem Nintendo 3DS oder Nintendo 3DS XL erhalten haben. Wenn das Gerät mit dem Internet verbunden ist, können sie die Pakete kaufen und herunterladen. Bezahlt wird mit Kreditkarte oder Nintendo eShop Card.
Wer noch mehr Infos sucht, wird auf der offiziellen Webseite zum Spiel unter
http://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-3DS/New-Super-Mario-Bros-2-527668.htmlund auf YouTube unter http://www.youtube.com/watch?v=7QZSjCPGEGI&feature=youtu.be fündig. Danach gibt es aber kein Halten mehr: Die verzwickten neuen Strecken warten!

Weitere Informationen zu Nintendo finden sich im Internet unter nintendo-europe-media.com, für Twitter-Nutzer unter @NintendoDE oder über den offiziellen Nintendo Deutschland YouTube-Kanal unter www.youtube.com/NintendoDeutschland

ProCamera 4.0 mit größtem Update aller Zeiten und Preissturz auf 89 Cent über die Feiertage!

ProCamera gehört mit über einer Million Anwendern zu den beliebtesten Foto-Apps für das iPhone. Nun ist die Version 4.0 erschienen. Die 5-in-1-Foto-App wurde für das Update noch einmal erheblich erweitert und bringt nun auch die von der iPad-Version bereits bekannte Lightbox mit. Neu sind auch neue Capture-Formate - etwa im quadratischen Instagram-Format. Damit alle Anwender die neue Version testen können, wird die App ab sofort und bis zum 28. Dezember von 2,69 Euro auf 89 Cent im Preis reduziert.

ProCamera ist die Multi-Funktions-Foto-App, die sämtliche Bedürfnisse der iPhone-Fotografen bündelt. Ganz egal, ob es um die Aufnahme von Fotos und Videos, um das Nachbearbeiten der Bilder, um professionelle Extras wie einen Nachtmodus oder um eine High-Speed-Aufnahme, um die Interpretation von QR-Codes oder um die Weitergabe von Bildern an die sozialen Netzwerke geht: ProCamera kann liefern. Inzwischen werden über eine Million Fotos am Tag mit ProCamera angefertigt.
Trotzdem geben die Entwickler keine Ruhe. Jens Dämgen, Geschäftsführer der verantwortlichen Firma Cocologics GmbH sagt: "Es ist jetzt vier Jahre her, seit wir ProCamera für das iPhone vorgestellt haben. Doch wir haben das Ende unserer Ideen-Liste noch lange nicht erreicht. So ist das aktuelle Update auf die Version 4.0 wieder gespickt mit neuen Ideen und neuen Funktionen."
ProCamera 4.0: Lightbox, neue Capture-Formate und Video-Schnappschuss!
Die neue Version 4.0 von ProCamera bringt einige wichtige Neuerungen mit:
- Lightbox: Ab sofort gibt es die Lightbox auch in der iPhone-Version von ProCamera. Sie erlaubt es den Nutzern, ihre Fotos zunächst einmal intern nur in der App Aufzubewahren und zu sichten. Aus der Lightbox heraus lassen sich dann die besten Fotos sichern, teilen, exportieren, aber auch löschen, wenn sie nicht gut genug sind. Auf diese Weise ist es möglich, ganz viele Fotos zu machen, wobei anschließend nur die wirklich besten in die Foto-Bibliothek des iPhones übernommen werden.
- Neue Capture-Formate: Ab sofort stehen neue Bildformate in ProCamera zur Verfügung, die sich bereits vor dem Fotografieren auswählen lassen. Fotos lassen sich jetzt in den Formaten "Quadrat" (1:1), "Widescreen" (16:9), "Standard" (4:3) und 3:2 anlegen. Beim Fotografieren helfen nun neue 2-Finger-Gesten dabei, im Basis- und im Expertenmodus die Kontrolle über den Fokus und die Belichtungsdauer zu übernehmen.
- Neue Bearbeitungsfunktionen: Im ProLab stehen leistungsstarke Funktionen zur Bildbearbeitung bereit. Ganz neu ist das "Tone Curve" Tool. Es setzt akkurate Tonwert-Korrekturen im Bild um - und das mit einer Vorschau in Echtzeit. Diese Art der Bildkorrektur war bislang nur sehr teuren Desktop-Bildbearbeitungen vorbehalten.
Es gibt auch neue Schieberegler, um die Schatten und Glanzlichter zu reparieren und um die Belichtung und die RGB Werte feinjustieren zu können.
Außerdem kann ab sofort zur Kontrolle ein Live-Histogramm bei der Bearbeitung der Aufnahmen mit eingeblendet werden.
- Erweiterungen in den ProFX und ProCut-Modulen: Die Filter im ProFX-Modul der App wurden erweitert. So gibt es neue Filter in der Vintage- und Special-Gruppe, mit denen sich die eigenen Fotos geschickt verfremden lassen.
In ProCut wurden einige neue Grid-Hilfslinien integriert, um ein präziseres Zuschneiden der Fotos zu erlauben.
- Video-Schnappschuss: Ab sofort lässt sich der Video-Schnappschuss auch in ProCamera für das iPhone nutzen. Während ein HD-Video aufgezeichnet wird, ist es möglich, direkt aus dem Video heraus ein 2-Megapixel-Standbild anzufertigen und als eigenständige Datei zu speichern. Außerdem gibt es einen Meta-Daten-Viewer für Videos und einen Dropbox-Upload für Filme.
- Instagram-Unterstützung: ProCamera arbeitete schon in der letzten Version sehr eng mit den sozialen Netzwerken zusammen. Nun können die eigenen Fotos - und hier sogar die hoch- und querformatigen Bilder - mit dem neuen SquarePrepare-Tool an Instagram angepasst und direkt auf diese Plattform hochgeladen werden.
- Neues QuickFlick-Navigieren: Die QuickFlick-Geste kann nun noch mehr. Ein Fingerwisch nach rechts ruft die Lightbox und die Alben auf. Ein Wisch nach links öffnet die Einstellungen.
Jens Dämgen von der verantwortlichen Firma Cocologics GmbH: "Wir haben ProCamera 4.0 von Grund auf neu programmiert, um die App noch stabiler und vor allen Dingen schneller zu machen. Der Performance-Gewinn ist enorm."
ProCamera 4.0: Weitere Funktionen der 5-in-1-App im Überblick
- Highspeed-Aufnahme mit bis zu 12 Bildern pro Sekunde
- HQ-Digitalzoom mit 6-facher Vergrößerung
- Antishake-Verwacklungsschutz für gestochen scharfe Bilder
- Virtueller Horizont und Ausrichtraster
- Expertenmodus zum Einstellen von Belichtung, Fokus und Weißabgleich
- Erweitertes Geotagging
- Selbstauslöser und Smart-Tirgger
- Live-Histogramm-Anzeige
- Einstellbare JPG-Komprimierung
- Eco-Modus zum Energiesparen
- Steady Light für Fotoblitz und Taschenlampenfunktion
- Verwacklungsschutz für Videoaufnahmen
- QuickFlick-Album
- Videoaufnahme mit Zoom
- Bildbearbeitung im Pro FX Studio
- Bildoptimierung und Weißabgleich im Pro Lab Studio
- Schneiden, Drehen und Spiegeln im Pro Cut Studio
- Unterstützung für soziale Netzwerke (Twitter, Facebook etc.)
- ISO Boost passt die ISO-Werte automatisch bis zu ISO 3200 an
- Scanner für Barcodes, QR-Codes und DataMatrix-Codes
- Angepasst an die neue Auflösung des iPhone 5
Einige der Funktionen setzen das iOS 6.0 oder das iPhone 5 voraus.
ProCamera 4.0: Jetzt preisreduziert im iTunes App Store verfügbar
ProCamera 4.0 (21,3 MB) steht ab sofort als iPhone-App in der Rubrik "Foto und Video" des iTunes App Store zum Download bereit. Die App kostet regulär 2,69 Euro. Ab sofort und bis zum 28. Dezember 2012 wird die App für nur 0,89 Euro angeboten. Es gibt auch eine HD-Version der App für das iPad.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://cocologics.com/
Produktinformationen:
http://www.procamera-app.com/
Download ProCamera:
http://www.procamera-app.com/appstore
Download ProCamera HD (iPad):
http://www.procamera-app.com/appstore-hd
Twitter:
http://twitter.com/ProCamera
Facebook:
http://www.facebook.com/ProCameraApp
Blog:
http://blog.procamera-app.com/

Headup Games lädt mit Bridge Constructor Playground für iPhone und iPad noch einmal zum Brückenbauen ein: bis 28. Dezember nur 89 Cent statt 2,69 Euro!

Über Autobahnen, zwischen den Bergen und über Flüsse hinweg: Es darf wieder gebaut werden. Neue Brücken braucht das Land. Und so legt Headup Games ein frisches Spiel der Kultmarke Bridge Constructor vor. Die Universal-App Bridge Constructor Playground für das iPhone und das iPad bringt 32 knifflige Levels in fünf Kulissen mit. Nun darf wieder nach Kräften gebaut werden - mit Holz, Stahl, Stahlseil und Betonpfeiler. Ab sofort und bis zum 28. Dezember kostet die bunte Simulation nur 89 Cent statt 2,69 Euro.

Brücken bauen - diese Spielaufgabe ist in der App Bridge Constructor Playground ganz wörtlich und nicht im übertragenen Sinne zu verstehen. Der Spieler ist Architekt, Statiker und Bauarbeiter in einer Person. Seine Aufgabe ist es, in 32 neuen Leveln eine Brücke zu schlagen - in der Stadt, über den Canyon hinweg, am Strand, im Gebirge oder in einer Hügellandschaft.
Der grafisch rundum verbesserte und jüngste Ableger der extrem erfolgreichen Spielmarke Bridge Constructor von Headup Games (Deutscher Entwicklerpreis als bester Publisher 2012) erleichtert allen Neueinsteigern den Einstieg in die Brückenbau-Materie und bringt ein umfangreiches Tutorial mit. Das erklärt etwa ganz genau, wie die Baumaterialien eingesetzt werden können, um die in einem Level geforderte Brücke zu bauen. Vier Baumaterialien stehen zur Verfügung, darunter Holz, Stahl, Stahlseil und Betonpfeiler.
Die einzig wahre Lösung für einen Level gibt es nicht. Der Spieler hat also die Möglichkeit, seine ganz eigene Brücke zu planen und am Ende auch umzusetzen. Wichtig ist es nur, das vorgegebene Material so optimal wie möglich in der atemberaubend schönen Naturkulisse der virtuellen Levels einzusetzen. Im neuen Spiel gibt es aber kein Budget, an das man sich halten muss. Und auch die Baumaterialien unterliegen eigentlich keinen Einschränkungen. Nicht einmal ein Zeitlimit gibt es. Ganz in diesem Sinn ist Bridge Constructor Playground die perfekte Brückenbau-App für Einsteiger in das Simulations-Business.
Hält die Brücke? Fahren wir doch mal probeweise mit dem Laster rüber!
Ob die fertige Brücke am Ende aber auch wirklich den Belastungen des Alltags standhält, das muss sich erst noch zeigen. In zwei Belastungsproben lassen sich am Ende Autos und Laster über die Brücke schicken. Eine farbliche Belastungsanzeige der Baumaterialien zeigt an, ob es nicht vielleicht doch noch Stellen an der Brücke gibt, die einen zusätzlichen Stahlträger vertragen könnten.
In jedem Level kann der Spieler fünf Abzeichen gewinnen. Da geht es dann etwa darum, eine Auszeichnung für eine Brücke zu verdienen, die eine bestimmte Belastung nicht überschreitet. Das neue Abzeichen-System ist ebenfalls eine Neuentwicklung im Spiel Bridge Constructor Playground. Für jeden Level speichert die App auch einen Highscore. Es gibt eine GameCenter-Anbindung mit Leaderboards und Achievements. Und wer möchte, kann Screenshots und den Brücken-Score aus der App heraus bei Facebook einstellen.
"Bridge Constructor Playground" bis zum 28. Dezember stark preisreduziert im iTunes App Store
"Bridge Constructor Playground" 1.0 (44,6 MB) liegt als Universal-App im iTunes App Store vor - in der Kategorie "Spiele". Die App setzt iOS 4.0 oder höher voraus und ist bereits an das iPhone 5 angepasst. Die App kostet regulär 2,69 Euro. Im Rahmen der Neuvorstellung wird die App bis zum 28. Dezember zum Vorzugspreis von nur 89 Cent angeboten. Es gibt auch eine kostenlose Free-Version zum Testen.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.bridgeconstructor.com/
Bridge Constructor Playground:
https://itunes.apple.com/de/app/bridge-constructor-playground/id578203499?mt=8
Bridge Constructor Playground FREE:
https://itunes.apple.com/de/app/bridge-constructor-playground/id578203607?mt=8
Bridge Constructor:
https://itunes.apple.com/de/app/bridge-constructor/id503190232?mt=8

Weltneuheit: Dolmetscher-App Voice Translator für iPhone und iPad mit Bluetooth-Chat! Zum Start nur 0,89 statt 4,49 Euro!

Der "Voice Translator" macht aus dem iPhone, dem iPod touch oder dem iPad die ultimative Übersetzungsmaschine. Und die ist auch noch ganz einfach zu bedienen: Der Benutzer spricht einen Satz direkt in das Mikrofon und kann Sekunden später bereits der Übersetzung lauschen. Der Clou: Das Ganze funktioniert auch per Bluetooth auf zwei Geräten! Die App kommt mit 65 Sprachen zurecht, bringt 53 Stimmen mit und hilft so etwa allen Reisenden dabei, sich auch im Ausland klar und deutlich verständlich zu machen.

Ganz egal, ob auf Reisen, im Job oder beim Treffen mit ausländischen Freunden: Wer sich verständigen möchte, muss sich auch in fremden Sprachen ausdrücken können. Das ist ab sofort kein Problem mehr, denn mit der Universal-App "Voice Translator" von Linguatec steht den Anwendern ab sofort eine extrem einfach zu nutzende Übersetzungshilfe zur Verfügung.
Der "Voice Translator" für das iPhone, den iPod touch und das iPad unterstützt 66 Sprachen. Sobald die Ausgangs- und die Zielsprache in den Einstellungen vorgegeben sind, reicht es aus, einen Satz direkt in das Mikrofon des Apple-Geräts zu sprechen. Automatisch erkennt die App den Text und schreibt ihn in Worten auf den Bildschirm. Alternativ dazu kann der Text auch direkt eingetippt werden. Bei bestehender Internet-Verbindung dauert es nur wenige Augenblicke, bis die gewünschte Übersetzung auf dem Bildschirm steht. Sie kann anschließend laut vorgelesen werden.
Die Weltneuheit: Die App erlaubt es allen Anwendern, per Bluetooth miteinander zu kommunizieren - über alle Sprachbarrieren hinweg. Die App sucht nach iPhones, iPads oder iPod touch Geräten, die sich in der Nähe befinden. Nun ist es möglich, in der eigenen Sprache in das eigene i-Gerät zu sprechen. Der Gesprächspartner hört dann die Übersetzung auf seinem eigenen Gerät.
Dank der Vorlesefunktion können Wörterbücher ab sofort zu Hause bleiben. Wer im Ausland ein Hotelzimmer buchen, nach der Speisekarte fragen oder den Preis für ein Andenken in Erfahrung bringen möchte, spricht seine Frage einfach in das iPhone hinein. Die App kümmert sich dann darum, die Übersetzung in der richtigen Sprache auszugeben - in Wort und Ton. Das funktioniert natürlich auch anders herum: Die App übersetzt das, was in einer fremden Sprache gesprochen wird, auch zurück ins Deutsche. Nun können Menschen miteinander kommunizieren, die normalerweise kein Wort voneinander verstehen würden.
Annette Busch von der Linguatec Sprachtechnologien GmbH: "Das Besondere an unserer App ist der zum Patent angemeldete Bluetooth-Chat. Er erlaubt es, einfach zwei Geräte zu koppeln. So können Sie bequem miteinander kommunizieren, ohne dass Sie Ihr Handy aus der Hand geben müssen. Voraussetzung dafür ist nur, dass beide Geräte die App geöffnet haben und Bluetooth aktiviert ist."
"Voice Translator": 66 Sprachen, 53 Stimmen
Mit "Voice Translator" können die Nutzer häufig benötigte Sätze als Favoriten abspeichern. Wer sie im Gebrauchsfall erneut aufruft, spart sich das erneute Diktieren. Im Voice Translator lassen sich Texte auch kopieren, editieren und per Mail oder SMS versenden.

Das Programm übersetzt deutsche Texte in bis zu 65 Sprachen, darunter auch Arabisch, Bengalisch, Persisch, Chinesisch oder Japanisch. Die App erkennt 33 Sprachen und Dialekte, darunter auch Russisch, Indonesisch, Dänisch oder Mandarin. "Voice Translator" nutzt unter anderem die extrem natürlich klingende Sprachausgabe des "Voice Reader" und bietet 53 Stimmen für 38 Sprachen an - 37 weibliche und 16 männliche.
Annette Busch: "Unsere App erkennt auf Wunsch das Ende der Spracheingabe automatisch. Das beste Ergebnis erzielen die Anwender, indem sie langsam sprechen, Satzzeichen mitdiktieren, eher kurze Sätze wählen und laute Hintergrundgeräusche vermeiden."
"Voice Translator" jetzt zum Einführungspreis im App Store
"Voice Translator" 1.0 (ca. 15 MB) ist als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad in der Kategorie "Produktivität" im iTunes App Store erhältlich.
Nur für kurze Zeit: Die App kostet zum Start nur 0,89 statt 4,49 Euro.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.linguatecapps.de
Produktseite:
http://www.linguatecapps.de/voicetranslator/
Funktionen im Überblick:
http://www.linguatecapps.de/voicetranslator/features
iTunes App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/voice-translator-linguatec/id563150533?mt=8

Neues Add-On „Champions of Regnum“ bringt viele neue PvP-Features in Regnum Online
Drachen, Kampfzonen und Invasionen sind nur einige der Highlights, auf die sich die Community von gamigos PvP-MMORPG
Regnum Online freuen darf. Mit der brandneuen Erweiterung „Champions of Regnum“ erhält das Spiel zahlreiche neue Features, die das PvP-Erlebnis auf eine neue Stufe heben. Ab sofort erhalten aktive Spieler exklusive Einblicke in das Add-On, das im Januar 2013 veröffentlicht werden soll.
Alle Features von „Champions of Regnum“ im Überblick:

· Invasionssystem: Jedem der drei Reiche Ignis, Alsius und Syrtis gehören Relikte, die in Festungen und Burgen bewacht werden. Mit dem neuen System werden Feinde geschwächt, sobald alle ihre Relikte gestohlen wurden.

· Drachen: Sie hören auf die Namen Alasthor, Vesper und Tenax. Um die Kraft der legendären Drachen zu entfesseln, müssen die Spieler eines Reiches alle Relikte des gegnerischen Königreichs einnehmen. Der Drache wird dann aktiv an der Schlacht teilnehmen.

· Kampfzonen: Bis zu 24 Spieler (jeweils 8 aus jedem Königreich) nehmen an Wettkämpfen in speziell gestalteten Kampfzonen teil. Ein ausgeklügeltes Matchmaking-System sorgt dafür, dass Spieler nur auf ähnlich starke Gegner des gleichen Levelbereichs treffen.

· PvP-Spielmodi: In den Kampfzonen werden Teams in den Disziplinen Deathmatch und später auch Team-Deathmatch und Capture the Flag gegeneinander antreten. Jeder Sieg wird dem Team Coins einbringen, die gegen spezielle Gegenstände eingetauscht werden. Darunter befinden sich Rüstungen, Tränke und Elixiere, die nur in den Arenakämpfen eingesetzt werden können.

· Arenen: Innerhalb eines Königreiches gilt der Kampf Mann gegen Mann in einer Arena wie bei den alten Gladiatoren als besondere Herausforderung. In diesen Wettkämpfen wird der Beste der Besten bestimmt.

· Leistungsstärkere Grafik-Engine

· Modernisiertes Interface

· Weitere Verbesserungen des Gameplays

· Neue Rüstungen

Nähere Informationen zu „Champions of Regnum“ finden Sie auf der offiziellen Webseite.

Jagged Alliance Online gewinnt Deutschen Entwicklerpreis als „Bestes Browserspiel 2012“ und feiert das mit neuem Update!
Bei der diesjährigen Verleihung des prestigeträchtigen Deutschen Entwicklerpreises 2012 konnte sich
Jagged Alliance Online als bestes Browserspiel bei der Fachjury gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und gewann gleich im ersten Jahr seines Erscheinens diese begehrte Trophäe. Zur Feier des Tages veröffentlichen Cliffhanger Productions und gamigo ein umfassendes Update für das Spiel, das neben zahlreichen Balancing-Verbesserungen auch neue Inhalte bietet.
Ob erfahrene Anführer oder frischgebackener Söldner, das neue Jagged Alliance Online-Update bietet für alle Freunde gepflegter Rundenstrategie neue Herausforderungen!
Cliffhanger Games und gamigo haben 17 herausfordernde neue Missionen auf der ganzen Welt vorbereitet – ob man einen gefangenen Archäologen aus dem Dschungel von Bovilia herausholen soll, eine geheime Waffenlieferung in der Karibik abfängt oder eine Mafia-Familie in Chicago ausschalten hilft: Es wird genug für alle Söldner zu tun geben, um ihr Geld auf die harte Art zu verdienen.
Mit der Erhöhung des maximalen Söldnerlevels auf 50, neuen Upgrades für das Hauptquartier und Dutzenden neuer Waffen, Rüstungen und Rezepten für neue Gegenstände könnten Spieler ihre Söldnertruppe jetzt noch besser ausrüsten. Für neue Spieler gibt es ein brandneues Tutorial, das den Einstieg in Jagged Alliance jetzt noch komfortabler werden lässt

Game On: Fanta Fruit Slam auf Facebook und im App Store veröffentlicht

Fanta taucht ein in die spannende Welt der interaktiven Games, um die Spielkultur aktiv zu fördern. Der Titel Fanta Fruit Slam, entwickelt von Fishlabs Entertainment und weltweit als Facebook-Game sowie als kostenloser Download im App Store unter http://bit.ly/FantaFruitSlam-DE verfügbar, ist ein Kampf mit fruchtigem Finale.

Diese knallbunte Mischung aus Völkerball und 3D-Obstschlacht lässt die Teenager auf ungezwungen-unterhaltsame Weise in Fantas farbenfrohe Welt eintauchen. Für einen schmackhaften Sieg müssen die Spieler Früchte, die fortwährend vom Himmel fallen, vom Boden aufheben und nach ihren Kontrahenten werfen ohne dabei selbst von heranfliegenden Früchten getroffen zu werden.

„Seit nunmehr fünf Jahre konzentrieren wir uns voll und ganz darauf, den Fans getreu der Markenvision immer neue Unterhaltung zu bieten. Mit Fanta Fruit Slam transportieren wir diese Botschaft über TVCs und andere traditionelle Werbeplattformen hinaus in die digitale und virtuelle Welt, wo wir mit unseren Kunden direkt interagieren können“, so Matthias Blume, Global Brand Director, Fanta. „Wir möchten zeigen, dass Spielen keinesfalls bloß Zeitverschwendung ist, sondern dass Games durchaus einen Eigenwert haben und sich positiv auf die Entwicklung von Teenagern auswirken.“

Ziel des Spieles, in dem die beliebten Charaktere und Geschmacksrichtungen der globalen Fanta “Play” Kampagne die Hauptrolle spielen, ist es, seinen Gegner mit so vielen Früchten wie möglich zu bewerfen und ihm dadurch Energie zu entziehen, bevor die eigene Kraft nachlässt. Diese kann durch das Trinken einer virtuellen Fanta wieder aufgeladen werden. Alle Früchte und Charaktere haben einzigartige Stärken und Schwächen. Über den Multiplayer-Modus können Freunde per Facebook herausgefordert werden sowie Highscores und Trophäen per Social Newsfeed geteilt werden.

„Das Schöne an Fanta Fruit Slam ist, dass es auch nur für wenige Minuten gespielt werden kann“, sagt Blume und fügt hinzu, dass Fanta seine Facebook Fangemeinde im Jahr 2012 vervierfacht hat und derzeit mehr als 5.6 Millionen Likes verzeichnet. „Es ist ein packendes Spiel, das für schnelle Unterhaltung sorgt und Kunden dazu animiert, sich mit dem Fanta Brand zu beschäftigen ohne dabei aggressiv vorzugehen.“

Ein weiterer großer Pluspunkt von Fanta Fruit Slam ist die Möglichkeit des plattformübergreifenden Spielens. Das bedeutet, dass Teenager das Game sowohl unterwegs über ihr iPhone, iPad oder iPod touch als auch zuhause im Browser über Facebook erleben können.

“Als Marke ist es für uns außerdem besonders spannend, dass wir Fanta Fruit Slam weltweit in verschiedenen Märkten veröffentlichen können,“ kommentiert Heather Chappell, Global Content Excellence. „Wir haben das Spiel auf Facebook und im App Store in 12 verschiedene Sprachen lokalisiert, damit unsere Fans auf der ganzen Welt miteinander spielen können.“

NAMCO BANDAI GAMES KÜNDIGT NARUTO POWERFUL SHIPPUDEN FÜR NINTENDO 3DS™ AN

Das kommende neue NARUTO-Spiel bietet durchgeknallte Charaktere und lebhaftes Gameplay für Spieler aller Altersklassen

NAMCO BANDAI Games Europe freut sich NARUTO Powerful Shippuden für Nintendo 3DS™ für den 8. März 2013 ankündigen zu können. NARUTO Powerful Shippuden, ein Side-Scroll-Action-Beat’em-Up im Anime-Stil, wurde von Inti Creates mit der Unterstützung von CyberConnect2 Co., Ltd. entwickelt. Das Spiel basiert auf der neuen Anime-Serie NARUTO SPIN-OFF: ROCK LEE & HIS NINJA PALS, der neuesten Serie der Erfolgs-Anime-Franchise NARUTO und NARUTO SHIPPUDEN. Die Spieler können entweder in die Rolle des schnurrhaarigen Naruto Uzumaki oder in die von Rock Lee mit seinen buschigen Augenbrauen schlüpfen und sich auf spannende Ninja-Missionen begeben, die auf den Geschichten des Anime basieren.

Rock Lees Augenbrauen sind nicht das einzig Überdimensionierte in NARUTO Powerful Shippuden. Ähnlich dem Grafik-Stil von NARUTO SPIN-OFF: ROCK LEE & HIS NINJA PALS punktet auch das Spiel mit lustigen Animationen, überlebensgroßen Köpfen, amüsanter Mimik und Action die alle Altersklassen anspricht. Das intuitive Gameplay erlaubt es auch jüngeren und Gelegenheitsspielern eindrucksvolle Moves und Spezial-Attacken in den verschiedenen Stages des Spiels auszuführen. Die Ninja-Kämpfe führen die Spieler von den Trainings-Feldern über tiefe Wälder bis auf hohe Berge, am Tag und in der Nacht.

NARUTO Powerful Shippuden bietet sowohl einen Story- als auch einen Endlos-Modus. Die Spieler können frei wählen, ob sie lieber einer fortschreitenden Geschichte folgen möchten oder einfach nur fröhlich Ninja-Moves austeilen wollen. Das action-geladene Gameplay erlaubt es den Spielern, Erfahrungspunkte zu sammeln um damit ihre Charaktere zu verbessern. Außerdem können sie den Touchscreen zur Verbesserung von Spezialangriffen nutzen. Die Fans werden sich sich über viele Lieblingscharaktere aus dem NARUTO-Universum wie Kakashi, Sakura, Gaara und noch viele mehr freuen, die zur Hilfe gerufen werden können und dann dem Helden im Kampf zur Seite stehen. Mit den alten Freunden an ihrer Seite und den richtigen Ninja-Moves auf Lager machen sich die Spieler daran, ein mächtiger Ninja des Dorfs hinter den Blättern zu werden, um die Feinde mit Jutsu-Power aus den Socken zu hauen.

NARUTO POWERFUL SHIPPUDEN wird ab dem 8. März für Nintendo 3DS™ erhältlich sein. Mehr Informationen zum Spiel gibt es auf www.facebook.com/Narutogames sowie auf dem offiziellen NARUTO-Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/playlist?list=PL193BAFEF6BE62E9D

Besser Kochen 2.0: Kochschule mit Sternekoch Stefan Hartmann nun auch für das iPad - und bis zum 28. Dezember stark reduziert!

In der Weihnachtszeit und zwischen den Jahren wird in den Familien besonders intensiv geschlemmt. Das nötige Basiswissen beim Kochen vermittelt die App "Besser Kochen" von Autorin Natalie Herndon, zu der Sternekoch Stefan Hartmann viele Tipps beisteuert. Die neue Version 2.0 liegt ab sofort als Universal-App auch für das iPad vor. Außerdem gibt es in der App viele neue Rezepte und drei Video-Kochkurse mit dem Sternekoch. Ab sofort und bis zum 28. Dezember kostet "Besser Kochen" 2.0 nur 89 Cent statt 1,79 Euro.

Natalie Herndon legt mit "Besser Kochen" ein grundlegendes Sachbuch zum Thema Kochen vor. Das gesamte Werk mit allen In-App-Käufen schließt 600 Seiten Text, über zehn Stunden gesprochene Inhalte, viele hundert Fotos und über 60 Videos mit ein.
Ab der neuen Version 2.0 steht "Besser Kochen" nun als Universal-App zur Verfügung. Das bedeutet, dass sich die App auch auf dem iPad in der richtigen Auflösung nutzen lässt. Gerade auf dem iPad ist ausreichend Platz vorhanden, um Texte, Fotos und Videos in ansprechender Größe und in einem schönen Layout zu präsentieren.
Bereits in der Basis-Version der App stehen viele Inhalte zur Verfügung. Der Kalender zeigt etwa auf, wann die bekannten Gemüse- und Obstsorten, Kräuter und Pilze Saison haben und auf dem Markt oder im Supermarkt zu finden sind. Außerdem stellen die Kochexperten die verschiedenen Messer, Töpfe und Pfannen vor, die im Fachhandel zu erstehen sind. Die Unterschiede im Angebot zu kennen, hilft dabei, das perfekte Material für die nächste Küchenschlacht einzukaufen. Ein Lehr-Kapitel beschäftigt sich mit dem richtigen Portionieren der Lebensmittel in der Küche. Und natürlich darf in der Kochschule auch eine eigene Abteilung für den ratgebenden Profi nicht fehlen. Sternekoch Stefan Hartmann steuert viele Tipps und Tricks bei, die Kochnovizen unbedingt berücksichtigen sollten. Ein Lexikon mit Fachwörtern aus der Küche gehört ebenfalls zum Grundumfang der App.
Unter "Kochschule" ist in der App ein neues "Basispaket" freigeschaltet. Es sammelt ausgewählte Inhalte aus den Erweiterungspaketen, die sich bei Interesse über einen In-App-Kauf nachrüsten lassen. Bei dem Paket, das Themen wie "Schnittlauch", "Seezunge" oder "Buchweizen" abdeckt, handelt es sich also um eine Vorschau auf die In-App-Käufe.
"Besser Kochen" 2.0: Eine komplette Kochschule als App
In der Version 2.0 kommen zu diesem Angebot noch einmal 25 Rezepte von der Autorin hinzu. Hier lernen die App-Nutzer etwa, wie sie eine "Ente Ingwer-Herzogin", ein "Kaffee-Lamm mit Frucht", ein "Entenravioli mit Granatapfel" oder aber "Lachswürfel auf Rote Bete" zubereiten.
In drei umfangreichen Videos kann man dem Sternekoch Stefan Hartmann direkt bei der Arbeit über die Schulter schauen, wenn er "Lammschulter mit Risotto", "Saibling mit Spargel" oder eine "Scholle mit Orangenspinat" zubereitet.
Zusätzlich zur Basis-Version stehen viele Erweiterungen bereit, die sich als In-App-Kauf erwerben lassen und die neue Techniken vorstellen und Rezepte zu bestimmten Themen sammeln. Sie heißen etwa "Fonds, Saucen & Marinaden", "Geflügel", "Eier & Milchprodukte" oder "Pasta, Teigwaren & Getreide" und "Fische, Krustentiere & Meeresfrüchte".
"Besser Kochen" 2.0: Bis zum 28. Dezember kostet die App deutlich weniger Geld!
Passend zum Release der Version 2.0 senkt Apps2Go über die Weihnachtszeit den Preis für "Besser Kochen". Die Universal-App kostet damit nur noch 0,89 statt 1,79 Euro. Und alle In-App-Module lassen sich zum Komplettpreis von 5,99 statt 6,99 Euro freischalten. Der Preisrabatt gilt ab sofort und bis zum 28. Dezember 2012.
Die Universal-App "Besser Kochen" 2.03 (25,4 MB) ist im App Store für das iPhone, den iPod touch und das iPad verfügbar - und in der Kategorie "Essen und Trinken" zu finden.
Volker Bublitz von Apps2Go: "Unsere App 'Besser Kochen" nimmt zum Aktionspreis am großen vieda Weihnachtskalender 2012 (
http://www.appsforsale.de) teil. Unser 'Türchen' wird hier zwar erst am 22. Dezember geöffnet. Da der App Store aber über Weihnachten die Preise einfriert, gilt der Rabatt jetzt schon."
Es steht auch eine Android-Version der App zur Verfügung.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.apps2go.mobi/
Facebook:
http://www.facebook.com/BesserKochen
Twitter:
http://twitter.com/Apps2GoNews
YouTube:
http://www.youtube.com/user/Apps2GoNews
iTunes App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/besser-kochen/id495161880?mt=8
Google Play:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.apps2go.abc

Kegeln: Virtueller Kegelspaß kostet für iOS, Mac, Windows, Linux, Kindle und Android zurzeit nur die Hälfte!

Willkommen in der virtuellen Kegelbahn! Wer die schwere Kugeln zu jeder beliebigen Uhrzeit über das Parkett rollen lassen möchte, holt sich die 3D-Simulation "Kegeln" auf den Rechner oder auf ein mobiles Gerät. Das aufwändig inszenierte Spiel simuliert eine Bundeskegelbahn und lässt bis zu neun Spieler antreten. Die Version 1.8 ist ab sofort für iOS (iPhone und iPad), MacOS, Windows, Linux, Kindle und Android verfügbar. Im Zuge der großen Weihnachts-Promotion kostet "Kegeln" vom 22. bis zum 28. Dezember 2012 nur die Hälfte.

Immer mehr Kegelbahnen werden geschlossen. Dabei macht es doch so viel Spaß, die schwere Kugel auf die lange Reise zu den aufgestellten Kegeln zu senden - in der Hoffnung, dass sie alle fallen mögen.
Für alle überzeugten Kegelschwestern und Kegelbrüder hat Frank Meyer EDV nun eine gute Nachricht parat. Ab sofort steht die Simulation "Kegeln" in der Version 1.8 auf allen nur erdenklichen Plattformen bereit. Das Spiel lässt sich in der Flash-Version kostenfrei im Web-Browser ausprobieren. Bei Gefallen lässt sich die Simulation dann für kleines Geld auf dem Rechner und auf den mobilen Geräten nutzen.
"Kegeln" auf allen wichtigen Systemen verfügbar
Eine echte Besonderheit: "Kegeln" lässt sich auf dem Windows-PC starten, auf dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad nutzen, auf dem Mac installieren, auf Kindle- und Android-Geräten aufrufen und auch unter Linux starten. Der Multi-Plattformer erreicht die Kegelfreunde auf diese Weise unabhängig vom eingesetzten System.
Die Spieler, die "Kegeln" starten, freuen sich über eine 3D-Bahn, die einer offiziellen Bundeskegelbahn nachempfunden ist. Der Spieler greift nach der Kugel und tritt gegen mehrere virtuelle Kontrahenten an. Es ist aber auch möglich, ein Multiplayer-Spiel zu starten, an dem sich bis zu neun Kegler beteiligen können. Vor jeder Partie lässt sich festlegen, aus wie vielen Runden das Match bestehen soll. Möglich sind bis zu 20 Durchgänge. Pro Durchgang kann jeder Spieler die Kugel nur einmal werfen, um zu punkten. Es ist also nicht möglich, die stehen gebliebenen Kegel noch einmal mit einer zweiten Kugel zu Fall zu bringen.
Gespielt wird mit dem "Finger". Eine schnelle Wischgeste auf den mobilen Geräten (oder mit der Maus auf den stationären PCs) reicht aus, um die Kugel auf ihren Weg zu schicken. Animiert fallen die Kegel im Ziel um - und die erreichte Punktezahl wird auf die Ergebniswand geschrieben.
So wird gepunktet: Pro Kegel, der fällt, bekommt der Spieler 2 Punkte. Fallen "alle Neune" (Strike), gibt es noch einmal 5 Punkte hinzu. Fallen alle Kegel, nur nicht der "König" in der Mitte, so hat der Spieler einen "Kranz" geworfen und erhält 10 Punkte extra. Fällt nur der König, gibt das 12 Punkte. Geht die Kugel daneben und trifft keinen einzigen Kegel, wertet das Spiel dies als "Pumpe" und zieht einen Strafpunkt vom Score ab. Nach dem Ende der zuvor vereinbarten Runden gewinnt der Spieler mit dem höchsten Score.
Weihnachtsaktion: "Kegeln" kostet nur die Hälfte
Wer "Kegeln" im Web ausprobiert und das virtuelle Kegeln als neuen Sport für sich entdeckt hat, profitiert von der aktuellen Weihnachtsaktion.
"Kegeln" wird vom 22. bis 28. Dezember 2012 auf allen verfügbaren Plattformen zum halben Preis angeboten. Die iOS- und die Mac-Versionen kosten damit nur 89 Cent statt 1,79 Euro. Die Android-App auf Google Play wird für 1,18 statt 2,37 Euro angeboten.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.frank-meyer.de/
Produktinformationen:
http://www.frank-meyer.de/apps/kegeln-app.html
Weihnachtsaktion und Testspielen:
http://www.frank-meyer.de/kegeln-app-xmas.html

Der Berg ruft: Snowboard Hero für iOS ab sofort kostenlos!

Der international prämierte Fun Sport-Racer Snowboard Hero™ von Fishlabs Entertainment - unter anderem mit zwei International Mobile Gaming Awards in den Kategorien „Best Sports Game“ und „Operator’s Choice“ – ist ab sofort kostenlos mit iPhone 5 Optimierung und vollem iPad Retina Support im App Store erhältlich!

Rechtzeitig zur Wintersaison schickt Fishlabs Entertainment den zweifachen Gewinner der renommierten International Mobile Gaming Awards 2011, Snowboard Hero™, kostenlos ins Rennen. Und dabei handelt es sich nicht um eine abgespeckte Lite-Version, sondern vielmehr kann das komplette Winter Sport-Spektakel ab sofort zum Nulltarif für iPhone, iPad und iPod touch im App Store heruntergeladen werden.

Im Karriere-Modus kann der Spieler in insgesamt 66 verschiedene Challenges acht einzigartige Strecken herunter heizen. Als Alter Ego stehen sechs spielbare Charaktere zur Wahl, jeder mit individuellen Boards, Outfits, Skills und Special Moves. Steile Abhänge, alpine Hochgeschwindigkeitsstrecken, Halfpipes, Gletschertunnel und Sprungschanzen warten nur darauf, bezwungen zu werden – gelenkt wird mit der intuitiven Touch & Tilt-Steuerung des iPhone, iPad oder iPod touch. Auf dem rasanten Weg ins Tal bringen waghalsige Stunts und Sprünge zusätzliche Bonuspunkte, die anschließend in bessere Boards, Ausrüstungsgegenstände oder neue Tricks investiert werden können. Im Record Chaser-Modus, bei dem Geschwindigkeit das ausschlaggebende Kriterium ist, wird über die Online Leaderboards des Game Center der internationale König der Bretter gesucht.

Dank dem AppleTV Airplay Support ist die Jagd nach dem besten Highscore auch auf einem großen Bildschirm in 720p per Wi-Fi oder Full HD per HDMI möglich. Im Zuge der kostenlosen Neuauflage wurde Snowboard Hero außerdem für das iPhone 5 optimiert, sowie ein neues App Icon kreiert. Unter http://bit.ly/SBH-iPhone5-Trailer steht ab sofort der Trailer zur Ansicht bereit.

Freitag 21. Dezember 2012

Cyber-Kriminalität: PandaLabs Prognose für das Jahr 2013

Wichtigste Malware-Eintrittspunkte: Soziale Netzwerke und Systemanfälligkeiten

Die Experten der Panda Security Sicherheitslabore haben einen Blick in die Zukunft gewagt und eine Prognose bezüglich der größten IT-Sicherheitsrisiken 2013 abgegeben. Schon im laufenden Jahr wurden vermehrt Schwachstellen und Sicherheitslücken zum Infizieren von Systemen ausgenutzt. Dieser Trend soll sich auch im Jahr 2013 weiter fortsetzten.

Insbesondere die Java-Software, die auf Millionen von Systemen installiert ist, diente in der jüngsten Vergangenheit Internet-Betrügern immer wieder als Malwareschleuse. Aber auch Adobe war aufgrund der Popularität  seiner Anwendungen (Acrobat Reader, Flash, etc.) ein favorisiertes Ziel für massive Infizierungen zahlreicher Computer, aber auch für zielgerichtete Angriffe. "Obwohl man denken könnte, dass Heimanwender den höchsten Risiken ausgesetzt sind, weil sie vielleicht nicht daran denken, ihre Anwendungen zu aktualisieren, so ist das in Unternehmen ein sehr komplexer Prozess, da das Aktualisieren aller Computer koordiniert werden muss", erklärt der Technische Direktor der PandaLabs, Luis Corrons. "Gleichzeitig ist es unbedingt notwendig sicherzustellen, dass alle Anwendungen im Unternehmen korrekt funktionieren. Das verlangsamt den Update-Prozess, was wiederum ein Zeitfenster öffnet, welches zum Stehlen von Informationen im Allgemeinen und zum Starten von zielgerichteten Angriffen auf bestimmte Daten ausgenutzt wird."

Die größten Sicherheitsrisiken im Jahr 2013 im Überblick:

Soziale Netzwerke: Social Engineering ist immer noch ein großes Thema - gerade in Sozialen Netzwerken wird diese Technik genutzt, da es keine Sicherheits-Tools gibt, die gegen die Neugierde von Benutzern schützt. Facebook, Twitter, etc., sind daher bevorzugte Jagdgebiete von Online-Dieben. Dort tauschen User Informationen aus und geben persönliche Daten preis. Auch Skype scheint immer mehr in den Fokus der Cyber-Kriminellen zu rücken.

Malware für mobile Geräte: Seit verkündet wurde, dass 700 Millionen Benutzer Android-Geräte aktiviert haben, entwickelt sich Android aufgrund seiner wachsenden Userbase zu einem wichtigen Ziel von Internet-Kriminellen.

Cyber-Krieg/Cyber-Spionage: 2012 wurde über verschiedene Cyber-Angriffe berichtet. Das digitale Wettrüsten ist in vollem Gange. Kriminelle, Terroristen oder auch die Regierungen der weltweit führenden Nationen erweitern ihre Einsatzbereiche im Internet und entwickeln verschiedene Cyber-Waffen - sowohl als Abwehr als auch für eigene Angriffe.

Malware-Anstieg: In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist die Anzahl der schädlichen Programme exponentiell angestiegen. Die Zahl der täglich neu erscheinenden Schädlinge nimmt immer weiter zu und es sieht auch nicht danach aus, dass dieses Wachstum in naher Zukunft ein Ende finden wird. Der Kampf gegen die Cyber-Kriminalität ist leider durch das Fehlen von Grenzen im Internet kein leichter: Die Polizei kann nur innerhalb ihres Zuständigkeitsgebietes eingreifen, während eine Online-Betrüger sich virtuell in den unterschiedlichsten Ländern aufhalten kann. So wird ein Angriff oftmals in einem Land A gestartet, im Land B werden die wertvollen Daten gestohlen, zu einem Land C weitergeleitet - und der Programmierer befindet sich in einem Land D und steuert das ganze mit lediglich ein paar Klicks. Während die Polizei Monate der Vorbereitung benötigt, um eine koordinierte Polizeiaktion in mehreren Ländern durchzuführen.

Malware für Mac: Fälle wie Flashback, haben gezeigt, dass Mac-Systeme nicht nur anfällig für Malware sind, sondern sich tatsächlich auch für massive Infektionen von Tausenden von Usern eignen. Obwohl die Anzahl der entsprechenden Schädlinge im Vergleich immer noch relativ gering ist, so steigt sie doch kontinuierlich an.

Windows 8: Was für Cyber-Kriminelle an Windows 8 besonders spannend ist, ist dass es auch auf Tablets und Smartphones einsetzbar ist - was neue Möglichkeiten der Malware-Verbreitung schafft. Daher gehen die PandaLabs davon aus, dass wir im Jahr 2013 einer neuen Art von Malware begegnen werden, die sich unabhängig vom Gerätetyp verbreitet.

Crash Dummy ab sofort für iOS erhältlich!

Immanitas Entertainment veröffentlichte heute den Casual Platformer Crash Dummy von Twelve Games für iPhone, iPad und iPod touch. Die Veröffentlichung des klassischen Platformers konnte noch vor Weihnachten umgesetzt werden und somit steht Crash Dummy ab sofort im App Store zum Preis von €2,69 oder als kostenlose Lite Version mit eingeschränktem Umfang zum Download bereit.

Crash Dummy erzählt in aufwändig von Hand gezeichneten Comics die Geschichte des liebenswerten, aber von seinem Job gelangweilten Crash-Test Dummy Cid. Als die Tochter seines Erfinders Professor B.M. Werken vom bösen Gegenspieler D-Troit entführt wird, nutzt Cid die Gunst der Stunde und wagt sich an die abenteuerliche Rettungsmission. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Cid und muss sich in 16 herausfordernden Level mit sechs Boss-Gegnern durch die Kanalisation, Sümpfe, sowie Eis und Lavalandschaften kämpfen. Dabei müssen jede Menge Gegner, Hindernisse und Aufgaben schießend, springend, kletternd oder schleichend gemeistert werden.

Features:

· Remake eines klassischen Platformers für mobile Geräte

· 16 herausfordernde Level mit sechs Boss-Gegner

· Hochwertige Cartoons und Videosequenzen erzählen die Story

· Unterschiedliche Fähigkeiten wie Schleichen, Springen, Rutschen, etc.

· Verschiedene Waffen wie Bazookas, Eis-Laser und Flammenwerfer

· 25 verschiedene Gegnertypen

Crash Dummy ist ab sofort für iPhone, iPad und iPod touch zum Preis von €2,69 oder als kostenlose Version mit eingeschränktem Umfang in den Sprachen Deutsch, Englisch und Italienisch erhältlich. Weitere Sprachadaptierungen und Versionen für Android Smartphones und Tablets werden später folgen. Den Story-Trailer zu den Abenteuern von Cid gibt es unter http://youtu.be/0gsizBNbi2I – Einen Gameplay-Trailer finden Sie hier: http://youtu.be/M0JLO8zzXoM

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Facebook Seite:

http://www.facebook.com/pages/Crash-Dummy/289664681142345

Acer bietet Premium-Service für sein neues Acer Aspire S7-UltrabookTM

Priorisierte Instandsetzung mit Service-Level Next Business Day

Besitzer des neuen Aspire S7 genießen bei Acer bevorzugte Betreuung: Speziell für seine neuen UltrabooksTM bietet Acer einen Premium-Service mit Reparatur am nächsten Werktag. So müssen die Anwender im Falle einer Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit nur für sehr kurze Zeit auf ihr Gerät verzichten und können sicher gehen, dass sie ihr Gerät umgehend wieder nutzen können.

Premium-Service für Premium-UltrabooksTM

Besitzer des neuen Acer Aspire S7 müssen sich im Falle einer Fehlfunktion ihres Geräts keine Sorgen machen, da das Gerät bei Acer mit höchster Priorität behandelt wird. Im Kaufpreis der Modelle ist das Service-Level Next Business Day inbegriffene, das die garantierte Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit innerhalb eines Tages umfasst. Die eingelieferten Modelle werden spätestens am nächsten Werktag nach Eintreffen im Acer Service-Center wieder an den Kunden versendet. Hierbei gelten die in den An- und Abliefernachweisen festgehaltenen Zeiten des Paketdienstes. Sollte es dem Acer-Service nicht möglich sein, die festgelegten Fristen einzuhalten, erhält der Besitzer kostenfrei eine Acer Advantage Garantieverlängerung. Diese gestattet eine Verlängerung der Garantiezeit von 24 auf 36 Monate. Hierzu ist lediglich eine Onlineregistrierung auf der Acer-Homepage erforderlich.

Acer Aspire S7:

Mit der neuen Acer Aspire S7-Serie kommen besonders mobile Anwender voll auf ihre Kosten. Die beiden Varianten in 29,5 cm (11,6 Zoll) und 33,8 cm (13,3 Zoll) mit Full HD-Displays, 10 Punkt Touch-Technologie und Windows 8 garantieren eine gestochen scharfe Bilddarstellung sowie eine einfache und intuitive Steuerung. Lediglich 11,9 bzw. 12,2 mm schlank, passen die eleganten Leistungswunder perfekt in jede Tasche und werden so zum unverzichtbaren Begleiter für Unterhaltung, Produktivität und Kommunikation. Für hohe Widerstandsfähigkeit besitzen die Geräte einen Aluminium-Unibody und ein Cover aus strukturiertem Aluminium beim 11,6 Zoll-Modell oder kratzfestem Gorilla® Glas 2 bei der 13,3 Zoll-Variante. So zeigen sich die UltrabooksTM auch von Ihrer eleganten Seite. Mit den integrierten Technologien Acer Green Instant On und Acer Always Connect sind die Geräte im Handumdrehen betriebsbereit und umgehend mit dem Internet verbunden. Mit leistungsstarken Intel Core-Prozessoren der dritten Generation und einer Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden beim 13,3 Zoll Modell ist die Acer Aspire S7-Serie stets einsatzbereit und für alle Aufgaben gerüstet

GOFUS-Aktion "Spielplätze für Deutschland" bis 15. Januar verlängert: Wer kennt einen maroden Spielplatz mit Renovierungsbedarf?

Drei Viertel der vom TÜV Rheinland überprüften Spielplätze in Deutschland weisen Mängel auf. Jeder zweite Spielplatz sogar erhebliche. Der GOFUS e.V. ist der Verein der golfenden aktiven und ehemaligen Fußballprofis. Der Verein stellt 100.000 Euro und zahlreiche Helfer, um 2013 wenigstens zehn Spielplätze wieder auf Vordermann zu bringen. Städte, Gemeinden, Eltern, Kinder: Sie alle können renovierungsbedürftige Spielplätze auf der Homepage Platz-da.com melden. Die Meldefrist wurde bis zum 15. Januar 2013 verlängert.

Nicht lange erzählen, sondern lieber feste anpacken: Die aktiven und ehemaligen Fußball-Profis, die sich nun im gemeinsamen Hobby Golfen wiedergefunden haben, nutzen den Verein GOFUS e.V. (http://www.gofus.de), um Gutes zu tun und um etwas vom eigenen Glück zurückzugeben.
Angesichts der Tatsache, dass der TÜV Rheinland beim Test deutscher Spielplätze gravierende Mängel aufgedeckt hat, haben die golfenden Fußballer 100.000 Euro aufgebracht, um ein Zeichen zu setzen und zumindest schon einmal zehn Spielplätze im kommenden Jahr aktiv und aus eigener Kraft zu restaurieren.
BVB-Legende Norbert Dickel, Vorsitzender des GOFUS e.V.: "75 Prozent der untersuchten Spielplätze in Deutschland haben Mängel. Jeder zweite Spielplatz hat starke Mängel. Jeder fünfte Spielplatz ist lebensgefährlich für die Kinder. Das ist erschütternd, beschämend und für uns nicht hinnehmbar. Wir haben deswegen mit unseren Partnern die Aktion 'Spielplätze für Deutschland' ins Leben gerufen. Es ist an der Zeit zu handeln!"
"Spielplätze für Deutschland": Einen Spielplatz zu Weihnachten schenken
Die Frage ist nur: Welche zehn Spielplätze in Deutschland haben es am nötigsten, welche müssen unbedingt mit Priorität 1 repariert und saniert werden?
Rostige Schaukeln, rissige Holzbalken, wankende Klettergerüste, morsche Holzschiffe: Vor allem die Eltern und die Kinder wissen doch meist ganz genau, welche Spielplätze eine echte Schande für ihre Gemeinde sind. Genau diese Spielplätze können nun online auf der Homepage Platz Da! (
http://www.platz-da.com) gemeldet werden. Die Anmeldefrist wurde nun extra vom 31. Dezember auf den 15. Januar 2013 verlängert.
Pate und auch Jury-Mitglied der Aktion "Spielplätze für Deutschland" ist Christian Bahrmann. Der TV-Star ist seit zwei Jahren mit dem Kikaninchen auf dem KiKa zu sehen. Und er ist Vater von drei Kindern: "Dieses Projekt liegt mir besonders am Herzen. Wir alle wissen: Kinder bewegen sich zu wenig. Deshalb ist es so wichtig, überhaupt ausreichend Bewegungsräume zu schaffen, in denen sich Kinder voller Freude und sicher bewegen können. Dabei möchte ich helfen."
Zur Jury gehört auch Handballer Stefan Kretschmar - der sich selbst als Neunjähriger schon einmal auf einem Spielplatz verletzt hat.
Ein weiteres Jury-Mitglied ist Sebastian Kehl, Kapitän von Borussia Dortmund und seit einigen Jahren aktives GOFUS-Mitglied. Er sagt: "Als glücklicher Vater von zwei Kindern freue ich mich, meinen aktiven Beitrag leisten zu können, um Bewusstsein für diese gefährlichen Missstände in unserer Nachbarschaft zu schaffen. Gemeinsam können wir viel bewegen und ich bin gespannt auf die Projekte, die wir tatkräftig begleiten werden."
Wichtige Links:
Homepage GOFUS
:
http://www.gofus.de
Homepage Platz da!:
http://www.platz-da.com
Facebook:
http://facebook.com/spielplatzda

SMARTRAC bringt WebLite UHF RFID-Tag für EPC-Programme im Einzelhandel auf den Markt

Amsterdam, 20. Dezember 2012 – SMARTRAC N.V., der führende Entwickler, Hersteller und Zulieferer von RFID-Transpondern und Inlays, gab heute die Einführung seines neuen UHF EPC konformen WebLite-Inlays bekannt.

Das SMARTRAC WebLite-Inlay stellt sowohl im Hinblick auf die Größe als auch die Leistung einen technologischen Fortschritt dar. Mit einer Antennengröße von gerade einmal 46 x 15 mm (1,8″? x 0,6″?) eignet es sich insbesondere für die Etikettierung und Identifizierung von Artikeln, wenn nur wenig Platz für den RFID-Tag vorhanden und die Leistung von entscheidender Bedeutung ist.

Aufgrund seiner kompakten Form und des speziellen Designs, das die RF-Anforderungen für Close Coupling und RFID-Scannen bei hoher Artikeldichte berücksichtigt, ist das SMARTRAC WebLite perfekt auf die Bedürfnisse von Einzelhandelsanwendungen zugeschnitten. Close Coupling entsteht dann, wenn die mit RFID-Tags versehenen Artikel in unmittelbarer Nähe zueinander gestapelt sind. SMARTRAC hat zusammen mit seinen Partnern, bekannten unabhängige Prüfeinrichtungen, großen Einzelhandelsendanwendern und RFID-Hardware-Anbietern an der Erprobung, Qualifizierung und Freigabe der WebLite-Tags und -Inlays für den sofortigen Einsatz in wichtigen Anwendungsbereichen der Etikettierung von Artikeln gearbeitet.

„Das neue SMARTRAC WebLite ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Etikettierung von Artikeln im Einzelhandel. Mit der Ausweitung der EPC Kennzeichnung auf ein breiteres Spektrum von Konsumgütern, ist die Reduzierung der Etikettengröße - ohne dabei Abstriche bei der Leistung machen zu müssen - sehr wichtig geworden”, erklärt Michael Teitelbaum, CEO der r-pac International Corporation. „Wir freuen uns, dass wir aufgrund unserer engen Zusammenarbeit mit SMARTRAC Einzelhändler und ihre Markenanbieter mit den neuen EPC-Etikettierungslösungen beliefern können. Die Industrie hat kleinformatige Tags wie WebLite gefordert, die den größten Herausforderungen der Etikettierung gerecht werden. Durch den Einsatz an einer Vielzahl von Produkten, von Jeansstoffen bis zu Küchenelektrogeräten, erfüllt WebLite die technologischen Bedürfnisse der Industrie – und behält dabei die kleine Form bei.”

„Unser neues WebLite-Inlay ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit und unseres Commitments zu unseren Partnern. Die Neuentwicklung resultiert auch aus unserem Ziel, die Bedürfnisse der Endnutzer, Einzelhändler und Markeninhaber bei ihrem Streben nach einer deutlich verbesserten Warenbestandsübersicht, die durch RFID-Technologie ermöglicht wird, zu verstehen. Durch die Arbeit mit r-pac konnten wir die Anwendungsanforderungen von Endnutzern berücksichtigen, diese in ein Produktkonzept umwandeln und dieses Konzept in Form eines neuen Produkts, dem SMARTRAC WebLite, binnen kürzester Zeit validieren und freigeben“ sagt Wolfgang Schneider, Mitglied des Vorstands und Leiter von SMARTRACs Geschäftsbereich electronic Product Identification (ePI).

Technische Merkmale des SMARTRAC WebLite mit Impinj Monza™ 5 IC:

· Antennengröße von 46 x 15 mm / 1,8″? x 0,6″?

· 128-EPC Bits, 48-bit serialisierte TID

· Eignet sich insbesondere für die Artikelkennzeichnung in Einzelhandel, Logistik und Supply-Chain-Anwendungen

SMARTRAC WebLite ist sofort verfügbar. Die Massenproduktion hat Ende November begonnen. WebLite wurde strengen Performancetests durch große US-Einzelhändler mit RFID-Programmen unterzogen und hat diese Tests für eine Vielzahl von Produktkategorien erfolgreich bestanden. WebLite ist über r-pac und die weltweiten Servicebüros von r-pac als konvertiertes, vollständig bedrucktes und kodiertes Produkt erhältlich.

Darüber hinaus werden die neuen WebLite-Produkte vom 13.-15. Januar 2013 am SMARTRAC-Stand (#2059) auf der Fachmesse „NRF 102nd Annual Convention & EXPO“ im New Yorker Jacob K. Javits Convention Center präsentiert.

Wohin? 6.0: Beliebte iPhone-Umkreissuche mit stark erweiterter Wegbeschreibung!

Gibt es eine Apotheke, einen Kinderarzt, ein griechisches Restaurant oder einen Campingplatz in der Nähe? Wenn das so ist, dann findet die App "Wohin?" es ganz schnell heraus. Die Umgebungssuche funktioniert auf der ganzen Welt. Über 2.200 schlaue Suchanfragen in 600 Branchen sind bereits vorprogrammiert. Die neue Version 6.0 optimiert die Wegbeschreibungen, die bei einem Treffer direkt zum Ziel führen - im Auto, auf dem Fahrrad oder als Fußgänger. Eine Besonderheit: Ziele können ab sofort direkt in das Navigationssystem des neuen Audi A3 überspielt werden.

"Wohin?" tritt an, um ganz auf die Schnelle das nächstgelegene Steakhouse, eine Bankfiliale oder einen Supermarkt in der Umgebung zu finden. Ohne Kenntnis der Nachbarschaft und ohne einen kundigen Einwohner zur Seite sorgt "Wohin?" auf diese Weise für eine umgehende Orientierung. Über 2.200 Suchmarken in über 600 Kategorien stehen zur Verfügung.
"Wohin?" überzeugt mit einer besonderen App-Navigation. Auf einem kreisrunden Auswahlmenü bietet die App Kategorien wie "Essen & Trinken", "Unterhaltung", "Reise & Transport" oder "Gesundheit & Medizin" an. Schnell lässt sich hier eine der Kategorien auswählen, um dann weitere Unterteilungen im Untermenü einzusehen. Ein Schütteln des iPhones holt sogar einen schnellen Zufallstreffer auf den Bildschirm.
Alle Treffer einer Suche lassen sich in einer Karte visualisieren oder in einer Tabelle zusammenfassen. Hier werden die Treffer nach ihrer Entfernung zum aktuellen Standort sortiert. Passend zu jedem Treffer gibt es ein ausführliches Datenblatt. Das nennt die Kontaktdaten, verrät oft auch die Öffnungszeiten und sammelt Rezensionen, Tipps und Testberichte von anderen Anwendern ein. Ein kleiner Pfeil weist die Richtung, in die man gehen muss, um das Ziel aufzusuchen.
Gern legt "Wohin?" Favoriten an, synchronisiert die Einstellungen des Anwenders in der iCloud und ist dazu in der Lage, über das Zusatzmodul "Wohin? 3D Augmented Reality" (0,89 Euro, für Telekom Deutschland-Kunden kostenlos) Ziele der Umgebung direkt im Live-Bild der iPhone-Kamera zu zeigen.
"Wohin?" 6.0 mit einer noch vielseitigeren Zielführung
Die Version 6.0 kümmert sich vor allem um die Frage: Wie gelangt man eigentlich ganz auf die Schnelle vom aktuellen Standort zum nächsten indischen Restaurant, Flughafen, Krankenhaus oder Theater, das "Wohin?" gerade gefunden hat? Ganz in diesem Sinne baut die Version 6.0 die Wegbeschreibung deutlich aus:
- Wegbeschreibungen direkt in der App: Ab sofort sind die Wegbeschreibungen, die Schritt für Schritt zum Ziel führen, direkt in die App integriert. Der Anwender kann wählen, ob die App die Wegbeschreibungen für Autofahrer, für Radfahrer oder aber für Fußgänger anzeigen soll.
- Wegbeschreibungen per E-Mail weitergeben: Die einmal berechneten Wegbeschreibungen lassen sich aus der App heraus per Mail weitergeben - etwa an Freunde, die sich vom gleichen Startpunkt aus auf den Weg machen.
- Neu gestaltete Auswahl für Routing-Apps: Routing-Apps von Drittherstellern lassen sich nun in einer neu gestalteten Auswahl sichten und aufrufen.
- Neu hinzugefügte Navigations-Apps: "Wohin?" unterstützte bereits in der Vorgängerversion die Navigations-Apps Navigon, TomTom, Sygic, Navmii, Navfree, Waze" und iGo primo - sowie einige weitere Apps speziell für die USA. Neu hinzugekommen sind die Apps Garmin, CoPilot Live, Geobyte UK und Skobbler Navi2+. Für die Planung einer Wegstrecke mit den öffentlichen Verkehrsmitteln werden die Apps DB Navigator, SBB Mobile (Schweiz), FahrInfo Hamburg, ÖV Planer/Transporte (Deutschland, Schweiz), Qando (Wien), Locomotimes (Italien), SNCF TER (Frankreich), Journey Pro (Großbritannien), Transit (USA, Kanada), Embark iBart (San Francisco) und HopStop (USA, Kanada, London, Paris, Moskau) unterstützt.
- Überspielen von Zielen in das Navigationssystem des neuen Audi A3: Die neue Version der Umgebungssuche ist dazu in der Lage, ein Ziel an das Navigationssystem des neuen Audi A3 (ab November 2012, Zusatzaustattung erforderlich) weiterzugeben. Dazu wird auf dem eigenen iPhone nur die Audi MMI connect App vorausgesetzt.
- Verbesserungen beim Start aus der Karten-App: "Wohin?" lässt sich direkt aus der Karten-App heraus starten, um zum Beispiel eine Fahrrad-Wegbeschreibung aufzurufen. Die Integration wurde stark verbessert, so kann die Wegbeschreibung weitergegeben werden oder in der Nähe des Ziels gesucht werden.
- Mehr Informationen zu USA-Treffern: Passend zu Suchergebnissen in den USA bietet "Wohin?" 6.0 nun noch mehr Informationen an, die in den Detailansichten angezeigt werden.
Ortwin Gentz von der verantwortlichen FutureTap GmbH: "Unsere App 'Wohin?' zeigt nun nicht nur viele Ziele in der direkten Umgebung an, sondern hilft auch aktiv dabei, den Weg dorthin zu finden. Insbesondere die Kooperation mit Audi ist für uns etwas Besonderes: Dass unsere App nun direkt mit einem Navigationssystem in einem Auto kommunizieren kann, war vor kurzem noch nicht vorstellbar."
"Wohin?" 6.0: Ab sofort im App Store verfügbar
"Wohin" 6.0 (17,3 MB) liegt als App für das iPhone und den iPod touch im AppStore bereit - und zwar in der Kategorie "Navigation". Die App kostet 2,69 Euro. Die 3D-Funktion für Augmented Reality lässt sich nach 30 Tage kostenfreier Nutzung via In-App-Kauf (89 Cent) freischalten. Mobilfunkkunden der Telekom Deutschland erhalten diese Funktion kostenlos.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.futuretap.com/whereto/
App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/id314785156?mt=8

SoftMaker Office Mobile für Android wird noch besser

Von dem im Herbst erstmalig veröffentlichten SoftMaker Office Mobile für Android ist soeben ein Update erschienen, mit dem das mobile Officepaket noch besser wird. So werden jetzt Fußnoten und Endnoten unterstützt, das Herunterladen von Wörterbücher geschieht vollautomatisch, und auch die Kompatibilität wurde verbessert.

Wer auf seinem Android-Smartphone oder -Tablet richtige Office-Power braucht, liegt mit SoftMaker Office Mobile genau richtig. Darin sind sich Medien und Anwender einig. Dieses Officepaket besitzt einen riesigen Funktionsumfang, und die Kompatibilität mit den Microsoft- Office-Dateiformaten ist auch gewährleistet.

Aber jetzt wird Gutes noch besser: soeben ist ein kostenloses Update erschienen, das eine Reihe neuer Funktionen hinzufügt:

- In TextMaker Mobile ist es nun möglich, Fußnoten und Endnoten einzufügen und zu bearbeiten.

- PlanMaker lernt bei der Zellformatierung hinzu: der Nutzer kann nun Textumbruch in Zellen einschalten und Zellen auch vertikal formatieren.

- Die bisher etwas umständliche Installation von Wörterbüchern für die Rechtschreibprüfung wird jetzt zum Kinderspiel. Denn SoftMaker Office Mobile lädt jetzt die gewünschten Wörterbücher automatisch vom SoftMaker-Server herunter.

- Weiter verbessert wurde die Unterstützung der Microsoft-Office- Dateiformate. So können jetzt auch Office-2013-Dateien geöffnet und gespeichert werden.

- Die Software ist nun kompatibel mit dem Smartphone Nexus 4. Des weiteren ist die OpenGL-Ansteuerung verbessert worden, sodass diese auf vielen weiteren Geräten zur Grafikbeschleunigung genutzt wird.

SoftMaker Office Mobile für Android läuft auf allen Smartphones und Tablets mit Android 2.2 bis 4.x und steht ab sofort zum Preis von 27,99 Euro direkt bei SoftMaker zum Download bereit. Im Google Play Store und bei AndroidPIT sind die Einzelprogramme für jeweils 9,98 Euro erhältlich.

Design-Suite Vivado von Xilinx nun auch in der WebPACK-Edition erhältllich

Anwender können mit der Markteinführung der Vivado Design Suite 2012.4 die industrieweit ersten kostenfreien speziellen SoC-Werkzeuge für All-Programmable-Designs herunter laden

Xilinx kündigt an, dass ihre Design-Suite Vivado nun auch in der WebPACK-Edition erhältlich ist, was den Entwicklern sofortigen Zugang zur kostenfreien jedoch auf bestimmte Bausteine limitierte Version der industrieweit ersten speziellen SoC-Entwicklungsumgebung eröffnet. Angeboten mit der Version 2012.4 der Design-Suite Vivado, bietet die WebPACK-Edition den gleichen IP- und System-zentrischen Entwicklungsablauf der Design-Edition der Design-Suite Vivado, die eine um bis 4fach schnellere Integration und Implementierung der Entwicklung im Vergleich zu alternativen Methoden bietet.

„Die WebPACK-Edition von Xilinx-Entwicklungswerkzeugen, die wir in den letzten Jahren geliefert haben, haben bewiesen, dass sie mit über 20.000 Downloads pro Monat sehr populär bei Designteams und Universitäten sind“, so Tom Feist, Senior Marketing Director of Design Methodology bei Xilinx. „Mit der Markteinführung der Version 2012.4 der Design-Suite Vivado, bieten wir nun die erhöhte Produktivität der Design-Suite Vivado auch für diese Anwender und Ausbildungsstätten in aller Welt.“ Verfügbarkeit Die WebPACK-Edition der Design-Suite Vivado ist eine kostenfrei herunterladbare Version, die Unterstützung für Artix-7-100T- und -200T- sowie Kintex-7-70T- und -160T-Bausteine bietet. Die Design-Edition der Design-Suite Vivado ist ohne zusätzliche Kosten verfügbar für Anwender der Logic-Edition und Embedded-Edition der Design-Suite ISE, die noch in der Garantiephase sind. Die System-Edition der Design-Suite Vivado mit Vivado-High-Level-Synthese ist ebenfalls kostenfrei für Anwender der DSP- und System-Editionen der Design-Suite ISE verfügbar.

Um die neusten Versionen der Design-Suiten ISE und Vivado herunter zu laden, besuchen Sie bitte die Xilinx-Webseite www.xilinx.com. Xilinx-Anwender können sich nun auch für ein Online-Training für die Design-Suite Vivado anmelden und dieses anschauen, um die Vorteile der Targeted-Reference-Designs zu nutzen, die auf der Design-Suite Vivado basieren, um sofort mit ihrer nächsten Entwicklung beginnen zu können.

Ikariam: Die Freibeuter sind los!

Piraten-Update schickt Spieler auf große Kaperfahrt Karlsruhe, den 20.12.2012 – Das neueste Update für das beliebte Browserspiel Ikariam ermöglicht Spielern, die Meere als Piraten unsicher zu machen. Auf Beutezügen winken Gold und Kaperpunkte, während unliebsame Seeräuber-Rivalen durch Überfälle auf deren Festungen in die Schranken gewiesen werden. Die erfolgreichsten Freibeuter erhalten einen riesigen Rohstoffschatz als Belohnung.
Rauben und Plündern
Der erste Schritt zu einer großen Freibeuter-Karriere ist der Bau des neuen Gebäudes Piratenfestung. Dieses kann nur auf einem speziellen, der Stadt vorgelagerten Bauplatz errichtet werden. Mit einer Piratenfestung sind Spieler in der Lage, insgesamt neun verschiedene Kaperfahrten zu starten, auf denen sie Gold und Kaperpunkte erbeuten. Gelungene Angriffe auf die Piratenfestungen anderer Spieler spülen deren hart erkämpfte Kaperpunkte in die eigenen Schatzkisten. Mit Kaperpunkten kann die Stärke der eigenen Crew gesteigert werden. Eine starke Mannschaft verteidigt die eigenen Festungen effektiver und führt Überfälle auf die Piratennester anderer Spieler erfolgreicher durch.
Neue Highscoreliste und riesiger Rohstoffschatz
Eine neue Highscoreliste für Kaperpunkte zeigt, welche Ikariam-Seeräuber die wahren Schrecken der Meere sind. Sie gilt jeweils für einen festen Wertungszeitraum und der Endstand bleibt bis zum Ablauf des nächsten Wertungszeitraums einsehbar. In der eigenen Piratenfestung haben Spieler jederzeit die Möglichkeit, ihre aktuelle Platzierung zu überprüfen. Die 50 Piraten, die am Ende des Wertungszeitraums die meisten Kaperpunkte ergattert haben, werden mit jeder Menge Rohstoffe belohnt. Nach Vergabe der Belohnungen werden alle Kaperpunkte und erhöhte Crewstärken zurückgesetzt und der Kampf der Seeräuber um die Rohstoffe beginnt von Neuem.
Über Ikariam
Ikariam ist ein browserbasierter, kostenlos spielbarer Strategietitel, der Spieler aus aller Welt in ein antikes Insel-Szenario entführt. In einer Ära aufstrebender Hochkulturen, bahnbrechender Entdeckungen und vernichtender Schlachten führt der Spieler seine Zivilisation zu Ruhm und Macht. Mit Überblick, Taktik und in Kampf oder Kooperation mit tausenden anderen Spielern wird eine gewaltige Online-Welt erkundet und erobert. Ikariam fesselt seit Anfang 2008 Strategiefans rund um den Globus, 60 Millionen Spieler haben sich bislang im Spiel registriert. Seit November 2012 ist der Titel auch mobil auf dem iPad spielbar.

Donnerstag 20. Dezember 2012

Dinosaurier für iPhone und iPad kostet bis zum 28. Dezember nur 2,69 statt 4,49 Euro: Das neue Jourist-Lexikon weiß alles über die Urzeitechsen!

Kinder wissen oft alles über Dinosaurier. Sie können die Spannweite des Archaeopteryx herunterbeten, kennen die Schädellänge des Tyrannosaurus und wissen, wovon sich der Velociraptor ernährt hat. Aber wo nehmen die kleinen Genies ihr Wissen eigentlich her? Neue Generationen vertrauen auf das mobile Lexikon "Dinosaurier" aus dem Haus Jourist. Es stellt über 300 Dinosaurier-Arten in Wort und Bild vor. Die App kostet bis zum 28. Dezember nur 2,69 statt 4,49 Euro.

Sie wandelten vor langer, langer Zeit über die Erde und beherrschten 150 Millionen Jahre lang das Wasser, das Land und die Luft. Die Rede ist von den Dinosauriern, die längst ausgestorben sind.
Doch noch immer üben die gewaltigen Saurier eine enorme Anziehungskraft auf die Menschen aus. Vor allem Kinder haben großen Spaß daran, sich jedes nur verfügbare Quäntchen Wissen über die haushohen Wechselblüter anzueignen. Das dicke Dinosaurier-Buch auf dem Nachttisch des Nachwuchses gehört da schon zur Kinderzimmer-Ausstattung mit dazu.
Aber die Zeiten ändern sich. Inzwischen sind die Kinder längst mit Tablets und Smartphones ausgestattet. Der Jourist Verlag legt passend dazu das mobile Lexikon "Dinosaurier" vor. Es sammelt das Wissen passend zu über 300 Dinosaurier-Arten und garniert es mit über 1.000 detailgetreuen Abbildungen.
Dinosaurier: das A-bis-Z-Lexikon zum schnellen Nachschlagen
Die Universal-App "Dinosaurier" lässt sich auf dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad installieren.
Nach dem Start der App zeigt eine Übersicht die Namen aller verzeichneten Dinosaurier. Das Lexikon reicht dabei von A wie Abelisaurus bis Z wie Zephyrosaurus. Eine Suche steht natürlich auch bereit.
Ein Fingerzeig reicht aus, um das Datenblatt passend zu einer Dinosaurierart zu öffnen. Es zeigt wenigstens eine Abbildung, die sich gern auch bildschirmfüllend betrachten lässt. Eine Beschreibung sammelt alle wichtigen Erkenntnisse, die zum selektierten Dinosaurier vorliegen. In einer Datentabelle nennt die App auch den lateinischen Namen der Art, den Namen des Entdeckers mit dem Jahr der Entdeckung, den Lebenszeitraum der Dinosaurier-Art, die Fundorte der ausgegrabenen Skelette, den Lebensraum der Saurier, ihre Nahrung und die Körpergröße.
Einzelne Dinosaurierarten lassen sich als Favoriten speichern, sodass sie sich zu einem späteren Zeitpunkt schnell wiederfinden lassen. Ebenso ist es möglich, einen Filter zu setzen, um die Saurier nach der Epoche ihrer Entdeckung, ihrem Lebenszeitraum oder ihrem Gewicht zu sortieren.
Igor Jourist, Geschäftsführer der verantwortlichen Jourist Verlags GmbH: "Dinosaurier und andere Riesenechsen beherrschten in eindrucksvoller Vielfalt die Erde, um dann urplötzlich am Ende des Erdmittelalters fast vollständig auszusterben. Doch die spektakulären Funde ihrer versteinerten Reste brachten sie wieder ans Tageslicht und enthüllen nun mithilfe modernster wissenschaftlicher Methoden Stück für Stück ihre Geheimnisse. Von den ersten Urreptilien bis zu den gewaltigen Dinosauriern, Flug- und Meeresreptilien werden alle berühmten Gattungen und Arten in unserer App vorgestellt."
Abgerundet wird die App von einem Infoteil. Er klärt viele Fragen wie "Warum starben die Dinosaurier aus?" oder "Wie wurden Dinosaurier zu Fossilien?"
"Dinosaurier": Jetzt im iTunes App Store verfügbar
Die App "Dinosaurier" 2.0.1 (135 MB) steht ab sofort als Universal-App in der Rubrik "Bildung" des iTunes App Store zum Download bereit. Die App kostet regulär 4,49 Euro. Ab sofort und bis zum 28. Dezember 2012 wird die App für nur 2,69 Euro angeboten.
Wichtige Links:
Homepage für iPhone-Produkte
:
http://de.jourist.com/
Produktseite:
http://de.jourist.com/product/dinosaurier/
iTunes App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/dinosaurier/id586230645?mt=8

Edna Bricht Aus iPad – zu Weihnachten um 85% reduziert!

Die iPad-Version von Edna bricht aus ist pünktlich zu Weihnachten zu einem besonderen Schnäppchenpreis erhältlich. Ab dem 19. Dezember wird das Spiel für unglaubliche Euro 0,89 verfügbar sein.

Daedalic’s Klassiker liefert auch auf dem iPad ungekürzten und verrückten Spielspaß. Es ist also das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle, die gute Adventures mit einer mehr als nur etwas anderen Story lieben.

Edna bricht aus ist bis einschließlich zum 01.01.2013 für Euro 0,89 verfügbar.

Avanquest veröffentlicht seine Spiele unter dem Label Modern Games

Seine vielfältigen Spiele-Aktivitäten bündelt der Softwareverlag Avanquest ab sofort unter dem Label „Modern Games“, das sich mit eigener Facebook-und Internetpräsenz ausschließlich den Gamern widmet

München, Dezember 2012 – Seit etlichen Jahren ist der Spielanteil am Gesamtrepertoire von Avanquest stetig gestiegen und hat in 2012 mit über 50 Veröffentlichungen einen neuen Höchststand erreicht.

Ob PC-Spiele von Avanquests Lieferanten Rokapublish oder von der französischen Tochterfirma MicroApplication, Kinderspiele auf der Nintendo-3DS-Konsole oder Hardcore-Action mit Sniper Elite v2: Die Produktpalette von Avanquest hat im Bereich Spiele stetig zugelegt. Um diesen Aktivitäten jenseits des Softwarerepertoires mehr Raum geben zu können, hat Avanquest nun das EMME-Label „Modern Games“ wiederbelebt. So werden auch die PC-Titel „Whispers“ und „Paris 1925“, die im Januar bei Avanquest erscheinen werden, schon für alle Wimmelspielfans als Modern Games-Titel unter www.modern-games.net verfügbar sein.

Bekannt geworden ist Avanquest mit erfolgreichen, aber eher unspektakulären Nutz-Programmen wie PDF Experte, WebEasy oder Fix-It Utilities. Doch spätestens seit der Übernahme der Spielefirma EMME in 2007 ist der Spieleanteil bei Avanquest stetig gewachsen und macht inzwischen rund 40 Prozent des Gesamtproduktplans aus. Zu den hinzugekommenen PC-Spieletiteln gehören neben den zahlreichen Vertriebsprodukten aus dem Hause des deutschen Herstellers Rokapublish („Yeti Bubbles“, „Angel Simulator“) auch die PC-Spieltitel von der französischen Firma MicroApplication („Law and Order“, „Das Geheimnis der Titanic“), die von Avanquest im vergangenen Jahr übernommen wurde.

Auch im Konsolenbereich konnte Avanquest mit Titeln wie „Hotel Transsilvanien“ (3DS) sein Repertoire ausbauen und wird dies dank exzellenter Kontakte vor allem zu britischen Rechtehändlern auch im kommenden Jahr intensiv weiterführen. Darüber hinaus präsentiert Avanquest mit Neuzugängen wie dem Label Rebellion und seinem PC-Shooter „Sniper Elite v2“ erstmals auch Spiele aus dem härteren Segment und kann sich auch hier über stolze Absatzzahlen freuen, die man so aus dem Softwarebereich eher nicht gewohnt ist.

„Auch wenn unser Stammbereich nach wie vor bei der Software liegt, so ist es doch erstaunlich, wie schnell der Spielebereich bei uns gewachsen ist“, sagt Katja Maier, Director Sales bei Avanquest Deutschland GmbH. „Um uns hier noch klarer positionieren zu können, ist es sinnvoll, die Spiele auch jenseits unseres normalen Onlineshops hervorzuheben – und daher freue ich mich auch sehr, dass der Launch der neuen Spiele-Website noch in diesem Jahr stattfinden konnte. Ich bin mir sicher, dass wir hier auch in Zukunft mit tollen Titeln neue Interessenten für unsere Spielaktivitäten gewinnen werden können.“

Unter der neuen Internetpräsenz www.Modern-Games.net wie auch auf der Facebook-Seite www.facebook.com/ModernGames präsentiert Avanquest die Spiele-Titel mit allen Informationen sowie nützlichen Supportdetails und bietet von da aus per Direkt-Link auch die Möglichkeit zum schnellen Bestellen.

Histamin, Fructose & Co.: App bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten ab sofort auch für Android!

Die beliebte iPhone- und iPad-App "Histamin, Fructose & Co." ist ab sofort auch für Android verfügbar. Die App hilft Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten dabei, ihr Leben besser zu meistern. "Histamin, Fructose & Co." bewertet die 700+ wichtigsten Lebensmittel auf ihre Verträglichkeit bei verschiedenen Unverträglichkeiten. Das hilft beim Einkaufen und beim Kochen!

Eine stetig wachsende Zahl von Menschen sieht sich mit der Diagnose von Nahrungsmittelunverträglichkeiten konfrontiert. An sich harmlose Bestandteile der Nahrung können zum Teil heftige Beschwerden auslösen, die von einfachen Verdauungsbeschwerden, Durchfällen und Abgeschlagenheit bis hin zu Hautausschlägen oder gar Migräneanfällen reichen. Häufigste Ursache sind bestimmte Zuckerarten wie Milch- oder Fruchtzucker, aber auch weniger bekannte Substanzen wie Sorbit, Histamin, Salicylate oder Gluten können problematisch sein. Viele Betroffene sind mit der Diagnose überfordert und wissen nicht, was sie noch essen sollen.
Mediziner gehen davon aus, dass bereits jeder Fünfte inzwischen in irgendeiner Form von Nahrungsmittelunverträglichkeiten betroffen ist. Histaminintoleranz, Fructosemalabsorption, Lactoseintoleranz oder Salicylatintoleranz: Das sind keine seltenen Diagnosen mehr.
Hier hilft die App "Histamin, Fructose & Co." weiter. Sie hat bereits auf dem iPhone und iPad viele dankbare Nutzer gefunden. Nun steht sie auch für die Android-Plattform zur Verfügung und kann auf den entsprechenden Smartphones und Tablets installiert werden.
Tanja Credner, Geschäftsführerin der für die App verantwortlichen Baliza GmbH: "Wir wurden förmlich mit Anfragen nach einer Androidversion überschüttet. Viele Betroffene hatten die iPhone-Version unserer App gesehen und wollten sie unbedingt auch für ihre Android Geräte nutzen. Es hat leider einige Zeit gedauert, bis wir 'Histamin, Fructose & Co.' endlich in den Google Play Store einstellen konnten. Dafür ist die App aufgrund unserer langen Erfahrung im Apple-Store bereits sehr ausgereift und konnte durch das intensive Feedback unserer Nutzer entscheidend verbessert werden."
Jeder Anwender kann in der App genau definieren, gegen welche Inhaltsstoffe Unverträglichkeiten bestehen. Damit lassen sich auch multiple Unverträglichkeiten abdecken.
Auf der Basis dieses Profils klassifiziert die App alle enthaltenen Nahrungsmittel mit Hilfe von Ampelfarben. Eine grüne Darstellung heißt: Hier besteht keine Gefahr. Rot markierte Lebensmittel sollten hingegen komplett vom Speiseplan gestrichen werden! Zusätzlich erleichtern ausführliche Kommentare die Abschätzung der Verträglichkeit.
"Histamin, Fructose & Co.": Android- und iOS-Versionen stehen zum Download bereit
"Histamin, Fructose & Co." 1.0 (1,7 MB) steht auf Google Play zum Kauf bereit. Die App kostet 4,49 Euro, setzt Android ab der Version 2.3 voraus und ist in der Kategorie "Gesundheit & Fitness" zu finden.
"Histamin, Fructose & Co." 2.3 (15,4 MB) liegt auch als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad im iTunes App Store vor - in der Kategorie "Gesundheit und Fitness". Die App kostet 4,49 Euro. Zusätzliche Filter und weitere Optionen lassen sich als In-App-Kauf für 1,79 Euro Euro nachrüsten.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.baliza.de/
Produktinformationen:
http://www.baliza.de/apps/histamin.html
Google Play:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.baliza.hifmco
iTunes-App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/histamin-fructose-co./id419098758

Geht die Welt unter?

Bereits seit rund einem Monat wissen es schon alle Gamer im deutschsprachigen Raum: Anstatt Dosenravioli zu horten und das Survival-Kit griffbereit zu halten, ist es eine viel bessere Idee, noch einmal in virtuelle Weiten abzutauchen und vor dem bevorstehenden Weltuntergang am kommenden Freitag ein letztes Mal so richtig Tage und Nächte lang dem digitalen Entertainment zu frönen!
Der Mönchengladbacher Games-Publisher astragon hält für dieses besondere und wahrlich einmalige Ereignis ein wahnwitziges PC-Spiel bereit, das jede Menge Spielspaß verspricht: DOOMSDAY: Der Weltuntergangs-Tycoon. Die bunte virtuelle Welt voller schwarzem Humor, schicksalsbestimmenden Tarot-Karten und der wohl größten Ansammlung menschlicher Ängste und Schreckensvorstellungen in virtueller Form macht mutige Spieler zu Profiteuren am Ende der Welt!
Wer seinem PC humorvolle Kost in schräger Comicgrafik gönnen möchte, kann DOOMSDAY: Der Weltuntergangs-Tycoon im gesamten deutschsprachigen Raum für 19,99 Euro (UVP) erwerben.
Und keine Panik - wer es bis Freitag nicht schafft den Titel durchzuspielen, kann DOOMSDAY: Der Weltuntergangs-Tycoon samt PC bedenkenlos auf den heute entdeckten und offenbar bewohnbaren Planeten Tau Ceti mitnehmen – vielleicht hält diese Welt ja noch ein wenig länger als die Erde durch.

Perimeter-Sicherheits-Service für große und mittelständische Unternehmen

Management-Konsole von Panda Security ermöglicht effektiven Schutz und zentralisiertes Monitoring sowie Konfiguration aller Geräte schnell und sicher aus der Cloud

Die Komplexität von Unternehmensumgebungen erlaubt es heute nicht mehr, sich auf die Bereitstellung einer sicheren Arbeitsumgebung durch Limitierung der ausgehenden Verbindungen zu beschränken. Das kollidiert mit den heutigen geschäftlichen Anforderungen. Mitarbeiter beschränken sich nicht mehr auf den Umgang mit dem Computer, sondern nutzen, sowohl innerhalb des Büros als auch außerhalb, ebenso die Vorteile verschiedener Geräte, wie Laptops, Smartphones, etc., um Informationen auf unterschiedlichste Weise auszutauschen.

Die neue Panda GateDefender Performa eSeries ermöglicht es mittelständischen Unternehmen und großen Firmen (ab 50 Mitarbeitern) ihr Unternehmensnetzwerk effektiv zu schützen und die Produktivität zu erhöhen. Der Perimeter-Sicherheits-Service wehrt dank der Leistungskraft der Collective Intelligence alle Arten von Internet-Bedrohungen und unautorisierten Zugriffen am Internet-Gateway ab. Zusätzlich ermöglicht er eine zentralisierte und sichere Verwaltung sowie Konfiguration aller Appliances im Netzwerk von einem Standort aus und ist zu jeder Zeit von der Cloud aus zugreifbar.

Die eSeries der Performa ist in drei unterschiedlichen Versionen (Kompatibel mit Virtualisierungs-Engines, Software, Hardware) und fünf verschiedenen Hardware-Modellen für Unternehmen jeder Größe verfügbar.

Hauptvorteile der Panda GateDefender Performa eSeries:

* Flexibles, Cloud basiertes Management zur zentralen Überwachung, Verwaltung und Aktualisierung der Appliances - schnell und einfach von überall aus und zu jedem Zeitpunkt.

* Gesteigerte Produktivität und optimierter Ressourcenverbrauch dank Spam-Neutralisierung, limitiertem Zugriff auf unproduktive Inhalte und Dienste sowie Bandbreitenverbrauchskontrolle.

* Umfassender Schutz gegen alle Arten von Infektionen und Einbruchsversuchen. Schnellere Reaktion auf neue Malware-Bedrohungen über automatische Updates und Anfragen an die Cloud.

* Hohe Internet-Verfügbarkeit. Die Routing-Policies erlauben die Konfiguration von mehreren Hochverfügbarkeitslinien sowie die Installation von mehreren parallel angebundenen Appliances, um eine sichere und fehlertolerante Konnektivität zu gewährleisten (Ausfallsicherheit).

* Nahtlose Integration in die existierende IT-Infrastruktur dank der breiten Palette der verfügbaren Versionen: Hardware, virtuell und Software.

Die neue Panda GateDefender Integra eSeries bietet mehrere Schutzfunktionen, die Malware, Spam und unautorisierte Zugriffe am Internet-Gateway abwehren:

* Firewall: Stellt sicher, dass die eingehende und ausgehende Kommunikation mit den Sicherheitsrichtlinien übereinstimmt.

* Intrusion Prevention System (IPS): Verhindert Angriffe von Eindringlingen.

* Anti-Malware: Schützt gegen alle Arten von schädlicher Software im E-Mail- und Web-Traffic.

* Content Filter: Scannt den eingehenden und ausgehenden Datenverkehr nach potentiell gefährlichen Inhalten.

* Anti-Spam: Hält Postfächer frei von Junk-Mails.

* Web Filter: Regelt den Zugriff auf nicht unternehmensrelevante Web-Inhalte.

Die flexible Konnektivität wird über folgende Features gewährleistet:

* Multiple Verbindungstechnologien: Für den Zugriff auf das Internet und das Unternehmensnetzwerk. Kompatibel mit ADSL/UMTS/GPRS/3G/USB

* VPN: Sichere Kommunikation zwischen Niederlassungen sowie Außendienstmitarbeitern und der Zentrale.

* HotSpot: Kontrollierter, temporärer Internet-Zugriff für Besucher des Unternehmens.

* Qos: Minimiert den unproduktiven und uneffektiven Banbreitengebrauch.

Weitere Informationen zur Panda GateDefender Performa eSeries unter folgendem Link: http://www.pandasecurity.com/enterprise/solutions/gatedefender-performa/

Drei Engel für den Gabentisch – die Acer Iconia Tablets mit Android Betriebssystem

Acer Iconia A210: Multimedia-Tablet für die ganze Familie

Soll es ein Geschenk für die ganze Familie sein, bringt der Weihnachtsmann sicher ein Acer Iconia A210 vorbei: Es verbindet Mobilität und Vielseitigkeit in schönem Design. Der kapazitive 25,6 cm (10,1 Zoll) Multi Point-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln stellt Videos, Spiele und Bilder gestochen scharf und in leuchtenden Farben dar. Die integrierte NVIDIA® TEGRA 3 4-PLUS-1 Quad Core-CPU ermöglicht einen bis zu zweimal schnelleren Aufbau von Webseiten sowie Videowiedergabe und Gaming in HD-Qualität. Mit der an der Vorderseite angebrachten 2 MP-Kamera für Video-Chats wird das neue Tablet zu Hause und unterwegs für Jung und Alt zum Mittelpunkt der Unterhaltung und zaubert ein Leuchten in Kinderaugen. Mit der vollwertigen Office Suite Polaris eignet sich das Acer Iconia A210 aber auch als Alleskönner im Büro-Alltag der Eltern. Das von Acer entwickelte Acer-Ring UI ermöglicht darüber hinaus einen schnellen und intuitiven Zugriff auf eine Vielzahl von Applikationen mit nur einer Berührung.

Acer Iconia A510: Marathonläufer mit Quad-Core-CPU

Freunde mobiler Multimedia-Unterhaltung und effizienter Kommunikation werden beim Acer Iconia A510 leuchtende Augen bekommen. Reichlich Power für leistungsintensive Anwendungen stellt die NVIDIA® Tegra™ 3 4-PLUS-1 Quad Core-CPU zur Verfügung. Dank der Energiespar-Features der CPU und des 9.800 mAh starken Akkus ist das Acer Iconia A510 ein wahrer Dauerläufer: Der Nonstop-Wiedergabe von bis zu 15 Stunden HD-Videos für einen Weihnachts-Movie-Marathon steht also nicht im Weg. Ein kapazitiver HD Multi Point Touchscreen im 25,6 cm (10,1 Zoll)-Format im Seitenverhältnis von 16:10 stellt Bilder in leuchtenden Farben und gestochen scharf dar. Mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln eignet es sich zudem perfekt für die Wiedergabe von HD-Inhalten. Umfassende Funktionalität und intuitive Steuerung garantieren die eigens für Tablets von Acer entwickelte Benutzeroberfläche Acer-Ring UI und die Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich). Über einen im Lieferumfang enthaltenen USB 2.0 Host-Adapter und den integrierten Micro USB- Port bietet das Acer Iconia A510 die Möglichkeit zum Anschluss anderer Endgeräte. Und der integrierte Micro-HDMI-Port gestattet die Übertragung von Videosignalen an einen externen Monitor oder Projektor. Polaris, eine vollwertige Office Suite, mit der Dokumente, Tabellen und Präsentationen auch unterwegs gelesen und bearbeitet werden können, macht das Acer Iconia A510 auch für den Büro-Alltag fit.

Acer Iconia A700: Quad-Core Tablet für Full HD-Wiedergabe

Das Acer Iconia A700 im 25,6 cm (10,1 Zoll)-Format begeistert Multimedia-Fans mit mobiler Unterhaltung der Extraklasse. Es glänzt mit seinem kapazitiven Multipoint Touchscreen in IPS (In-Plane-Switching)-Qualität und seiner Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Egal, ob Fotos, Full HD-Videos oder Action-Spiele in hervorragender Qualität: In Verbindung mit der NVIDIA® GeForce® Ultra-Low Power (ULP) GPU zaubert das Acer Iconia A700 beeindruckende High-Definition-Bilder in leuchtenden Farben auf das Display. Für die nötige Power sorgt die NVIDIA® Tegra™ 3 4-PLUS-1 Quad-Core CPU. Der hochleistungsfähige Akku mit bis zu 13 Stunden Laufzeit macht das Acer Iconia A700 zum perfekten Begleiter auch für Langstrecken. Auch einem unterhaltsamen Videoabend steht mit dem Tablet nichts im Weg: Mit dem integrierten Micro HDMI-Port können Filme in Full HD-Qualität auf einen externen Monitor oder Projektor übertragen werden. Umfassende Funktionalität und intuitive Steuerung garantiert die Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich). Optimierten Bedienkomfort garantiert die eigens für Tablets von Acer entwickelte Benutzeroberfläche Acer-Ring UI.

finanzblick Apps jetzt mit TÜV-geprüfter Sicherheit
Nutzer der finanzblick Apps gehen beim Online-Banking auf Nummer Sicher. Das bestätigt auch der TÜV SÜD mit dem Prüfsiegel für Softwarequalität und Datensicherheit.

Ab sofort sind die finanzblick Apps für iPhone und iPad TÜV-zertifiziert. Nach eingehender Prüfung von Software und Dokumentation erteilte der TÜV SÜD nach erfolgreichem Audit jetzt das Prüfsiegel für Softwarequalität und Datensicherheit. Die Tests wurden auf Basis der Normen DIN ISO/IEC 25051:2006 (Funktionalität) und PPP 13011:2008 (Datensicherheit) durchgeführt.

"Wer die finanzblick Apps für iPhone und iPad nutzt, geht beim mobilen Online-Banking auf Nummer Sicher", so Projektleiter Ingo Bierwas. "Wir freuen uns, dass der TÜV die hohe Sicherheit unserer Apps bestätigt."

Auch für die Anwender ist die Prüfung durch unabhängige Experten ein klares Signal: mobile Banking mit den finanzblick Apps ist sicher. Verschlüsselte Datenspeicherung sowie sichere Transaktionen per HBCI und FinTS gewährleisten bestmögliche Sicherheit. Damit ist das mobile Banking per finanzblick sogar sicherer als das Online-Banking per Webbrowser.

finanzblick ist im Apple App Store erhältlich. "finanzblick HD" für das iPad und "finanzblick" für das iPhone kosten jeweils nur 0,89 Euro. Eine App für Android erscheint in Kürze.

Open-Xchange veröffentlicht Community Version von OX App Suite

Schnelle und schlanke Web-Applikationen, optimiert für PC, Laptop, Tablet und Smartphone Mit OX App Suite hat Open-Xchange einen browser-basierten Desktop geschaffen, der Anwendern konsistente Daten und eine durchgängige User Experience liefert – überall und auf jedem Endgerät. Jetzt steht eine erste Version der Open- Source-Software zum Download bereit.

OX App Suite umfasst neben dem Portal, das dem Anwender nach dem Login einen Überblick über all seine Aktivitäten gibt, integrierte Apps für die Bearbeitung von E-Mails, Kontakten und Terminen, die in Echtzeit um Informationen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, XING und Twitter ergänzt werden können. Auch die E-Mails von externen Accounts wie GMX, T- Online, Google oder Hotmail können zentral mit OX App Suite bearbeitet werden. Abgerundet wird OX App Suite mit einer App zur Verwaltung von Bildern, Audio-, Video- und Office-Dateien.

Für OX App Suite hat Open-Xchange eine komplett neue, web-basierte Benutzeroberfläche entwickelt. Anwender können OX App Suite sofort und mit jedem Endgerät nutzen, das einen Browser hat - ohne dass sie dazu Lizenzen kaufen oder Software installieren müssen. Bei Verlust oder Defekt eines Gerätes sind alle Dateien zentral gesichert.

Dank “Responsive Design” passt sich OX App Suite automatisch an die unterschiedlichen Display-Größen von PC, Laptop, Tablet und Smartphone an, was auf jedem Gerät eine bestmögliche Benutzbarkeit garantiert. Und durch konsequente Nutzung des “Local Storage” aktueller Browser mittels HTML5 und Javascript steht OX App Suite der Performance traditioneller Client-Server- Software in nichts nach.

“Wir drohen in der wachsenden Nachrichtenflut aus sozialen Netzwerken, beruflichen und privaten E-Mail-Accounts den Überblick zu verlieren”, erklärt Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange. “Mit OX App Suite sammeln wir alle Informationen in einer zentralen Applikation und setzen sie in Beziehung zueinander. Gleichzeitig räumt die zentrale Dateiverwaltung von OX App Suite mit dem Durcheinander auf, das die parallele Nutzung von Laptop, Tablets und Smartphones bislang verursacht.”

Mit “Halo” (“Heiligenschein”) liefert OX App Suite den Anwendern auf einen Blick alle relevanten Informationen zu einem Menschen, zu dem sie in Beziehung stehen – von E-Mails, die miteinander ausgetauscht wurden, über die letzten gemeinsamen Termine bis hin zu freigegebenen Dateien und Kontakten aus sozialen Netzwerken wie XING und LinkedIn.

OX App Suite ist Online- und Offline-fähig. Das heißt, dass angefangene E- Mails sowie im Browser eingegebene Kontakte und Termine auch dann nicht verloren gehen, wenn die Internetverbindung – beispielsweise im Zug – abbricht. Bei der nächsten Verbindung werden die Änderungen automatisch übertragen.

* Identischer Sourcecode für Software und Service

OX App Suite ist die einzige Software, deren Code für Cloud- und Inhouse- Installationen identisch ist. Dadurch können die Anwender jederzeit und ohne Migrationsaufwand zwischen beiden Betriebsformen wechseln.

Open-Xchange nutzt ausschließlich offene Standards und Schnittstellen, so dass Entwickler, Anwender, Dienstleister und Cloud-Anbieter OX App Suite individuell um zusätzliche Applikationen erweitern können. OX App Suite wird unter GNU General Public License 2 und Creative Commons Attribution- NonCommercial-ShareAlike 2.5 License veröffentlicht, was die Herstellerunabhängigkeit und Investitionssicherheit für Unternehmen und Anwender sicherstellt.

Die Community Version von OX App Suite steht zum kostenlosen Download zur Verfügung unter http://oxpedia.org/wiki/index.php?title=AppSuite:Main_Page_AppSuite#quickinstall

Anwendern, die Open-Xchange Server 6 im produktiven Einsatz verwenden, empfiehlt Open-Xchange, mit dem Upgrade auf die Veröffentlichung der Commercial Version von OX App Suite Ende März 2013 zu warten. Diese wird über ausgewählte Systemintegratoren sowie als Cloud-Service über Hosting- und Telekommunikationsanbieter erhältlich sein.

Gameforce veröffentlicht Update

Patch 3.5 bringt neue Arenen, Instanzen, Mounts und vieles mehr Karlsruhe, den 19.12.2012 – Das nächste große Update für das erfolgreiche MMO Aion steht vor der Tür: Patch 3.5 integriert neue Arenen, Instanzen und Mounts ins Spiel und bringt die mit Aion 3.0 gestartete Handlung um Drachengebieterin Tiamat zum Abschluss.
In der Höhle des Drachen
Die beiden neuen Instanzen „Tiamats Festung“ und „Tiamats Unterschlupf“ bieten erfahrenen Spielern die ultimative Herausforderung. In Tiamats Festung bekommen es Daevas mit den gefährlichsten aller Balaur-Generäle zu tun. Zum großen Showdown kommt es in Tiamats Unterschlupf: Hier stehen Spieler der gefürchteten Drachengebieterin von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Nur die mächtigsten Daveas können aus diesem epischen Kampf siegreich hervorgehen und sich über einzigartige Waffensets freuen. Mit ein bisschen Glück ergattern sie sogar ein Set der neuen Kategorie „mythisch“.
Unbegrenzter PvP-Spielspaß
Für PvP-Freunde stehen nun zwei Arenen speziell für Multiplayer-Kämpfe bereit: In der „Arena der Kooperation“ treffen drei Teams zu je zwei Spielern aufeinander. Dieses 2v2v2-System erfordert viel Geschick und eröffnet Spielern zahlreiche taktische Möglichkeiten. Die „Arena des Ruhms“ ist eine PvP-Arena, in der vier Spieler gegeneinander ums Überleben kämpfen. In den Arena-Kämpfen erfolgreiche Daevas erhalten Abzeichen, die sie gegen wertvolle Items eintauschen können.
Neue Mounts, erweitertes Housing-System und Anhebung des Höchstlevels für Legionen
Bei gleich vier neuen Mounts ist für jeden Spieler der passende Begleiter für die Reisen durch Atreia dabei. Die Reittiere können gekauft, gecrafted oder durch Quests erspielt werden. Daevas, die sich im Eigenheim von ihren gefährlichen Abenteuern erholen möchten, freuen sich über neue Designs für ihr Zuhause sowie Platz für zusätzliche Einrichtungsgegenstände in den Häuserklassen „Haus“, „Villa“, „Anwesen“ und „Palast“. Zudem können Spieler an der Anschlagtafel Aufträge zum Wohle ihres Dorfes annehmen. Wenn sie diese erfolgreich abschließen, eröffnen weitere Händler ihr Geschäft auf dem Marktplatz und bieten seltene Waren an. Auf Legionen warten zahlreiche neue Quests und die Anhebung des Höchstlevels auf Stufe 8. Außerdem stehen ihnen nun besondere Outfits sowie ein einzigartiges Mount zur Verfügung.
Über AION
AION ist der erfolgreichste MMO-Titel des asiatischen Premiumentwicklers NCsoft® und führt seit Jahren die Toplisten in Korea an. Millionen Spieler weltweit bevölkern die Ländereien und Gebiete der Fantasy-Welt Atreia. Mit zahlreichen Updates wurde das Spiel kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Dazu gehören neben unzähligen Features und Funktionen sowohl Standards des MMO-Genres wie neue Instanzen, interessantere Belohnungssysteme und bessere Levelmöglichkeiten durch Quests als auch Innovationen wie das Mentorensystem, bei dem erfahrene Spieler Anfängern unter die Arme greifen, wovon beide profitieren. Seit dem 29. Februar 2012 ist AION nun Free-to-Play und ermöglicht es so Spielern, die gesamten Inhalte kostenlos zu erleben.

Schöne Bescherung in 3D

Nintendo Video bringt coole 3D-Filmtrailer auf den Nintendo 3DS
Plätzchen backen, Geschenke für die Lieben kaufen und einpacken, tüchtig Weihnachtslieder singen und zwischendurch auch noch den Baum schmücken – ja, das Weihnachtsfest kann mitunter ziemlich anstrengend sein. Doch ganz gleich, wie groß der Weihnachtsstress in diesem Jahr auch sein mag: Dank Nintendo Video winkt über die Feiertage glücklicherweise auch etwas Entspannung – und das sogar in 3D! Denn pünktlich zu Weihnachten gibt es auf Nintendo Video 3D-Trailer zu zwei der schönsten Filme zu sehen, die in der nächsten Zeit über die Kinoleinwände des Landes flimmern. Alles, was man zum Anschauen und Genießen der coolen 3D-Trailer braucht, ist ein Nintendo 3DS – und eine kurze Pause vom Plätzchenessen und Liedersingen!
Abenteuerlich – das wird schon im Trailer klar - geht es in „Life Of Pi“ zu: Darin verschlägt es den schiffbrüchigen Titelhelden Pi Patel auf ein Floß – zusammen mit einem Tiger! Und im Trailer zur 3D-Version von „Findet Nemo“ gibt es ein Wiedersehen mit Marlin, Dory, Bruce und all den anderen animierten Meeresbewohnern, die das Publikum bei ihrer turbulenten Suche nach dem verlorengegangenen Clownfisch-Jungen Nemo zu Begeisterungsstürmen hingerissen haben.
Wie zahlreiche andere Inhalte lassen sich auch die 3D-Trailer der oben genannten Filme ganz einfach mit Hilfe des Programms Nintendo Video anschauen. Jeder Nintendo 3DS-Besitzer empfängt diese Inhalte gratis und automatisch über die Funktion SpotPass. So erhält er im Wochentakt immer wieder neue Videos – mal Filmtrailer, mal Animations- und Kurzfilme, mal Sport-, Musik-, Comedy- und Action-Clips. Sie alle sind jedoch nur für eine begrenzte Zeit abrufbar. Wer es also noch nicht hat, sollte sich rasch Nintendo Video herunterladen – und zwar kostenlos aus dem Nintendo eShop!
Übrigens: Besitzer eines Nintendo 3DS können sich im neuen Jahr schon einmal auf das nächste Highlight freuen. Ab 2. Januar 2013 ist mit „Red Bull Stratos“ eine 3D-Animation über Nintendo Video zu sehen, die Felix Baumgartners jetzt schon legendären Sprung vom Rande des Weltraums zeigt.
Die 3D-Trailer und -Videos sind zu den folgenden Daten verfügbar:
• Trailer „Life of Pi“: 12.12.12 – 26.12.12
• Trailer „Findet Nemo 3D“: 19.12.12 – 02.01.13
• Animation „Red Bull Stratos“: 02.01.13 – 16.01.13

Weitere Informationen zu Nintendo finden sich im Internet unter nintendo-europe-media.com, für Twitter-Nutzer unter @NintendoDE oder über den offiziellen Nintendo Deutschland YouTube-Kanal unter www.youtube.com/NintendoDeutschland

Mittwoch 19. Dezember 2012

Kreuz und Quer 5.0: Mega-Update für Wortratespiel - jetzt mit vielen Sprachen und Online-Wettkampf!

Kreuz und Quer ist der Klassiker unter den mobilen Wortratespielen. Trotzdem: Die neue Version 5.0 zeigt, dass sich noch mehr Spielspaß aus der App herauskitzeln lässt. Das Update erlaubt es nun auch, Wörter in drei Fremdsprachen zu finden. Und um den Nervenkitzel zu erhöhen, ist es ab sofort möglich, Freunde über das GameCenter herauszufordern. Beide Kontrahenten suchen dann auf dem gleichen Spielbrett nach Wörtern.

Kreuz und Quer gilt seit Jahren als eine der elegantesten und klügsten Apps, um sich am iPhone die Zeit zu vertreiben. Das Spiel stellt den eigenen Wortschatz und die persönliche Knobelfähigkeiten auf den Prüfstand. Dabei legt die App aus Berlin beliebig viele Spielfelder an, die je nach eigener Vorgabe etwa aus 5 x 5 Buchstaben bestehen.
Ziel ist es jedes Mal aufs Neue, in diesem Buchstabengewimmel Wörter auszumachen, die im deutschen Wörterbuch der App verzeichnet sind. Das bringt es immerhin auf 450.000 Einträge und lässt sich demnach nicht so schnell etwas vormachen. Die Wörter müssen mit dem Finger auf dem Bildschirm nachgespurt werden. Bedingung ist dabei: Die Buchstabenfelder müssen "kreuz und quer" miteinander verbunden sein. Dabei lassen sich Buchstaben sogar mehrfach für eine Wortlegung verwenden. Wenn kein Wort mehr zu finden ist: Ein Schütteln des iPhones reicht aus, um die Buchstaben neu anzuordnen.
Für jedes Wort gibt es Punkte. Klar: Je länger ein Wort ist, umso mehr Punkte gibt es auch. Für schwierige Buchstaben (im Spiel dunkler gekennzeichnet) kann man Extrapunkte verdienen. Um die Wörter aufzuspüren, bleibt allerdings nicht viel Zeit. Abhängig vom eingestellten Schwierigkeitsgrad sind dies 2, 3 oder 5 Minuten.
Kreuz und Quer kann den erzielten Punktestand im internen Highscore speichern. Über die GameCenter-Integration lässt er sich aber auch global mit den Leistungen der anderen Spieler vergleichen.
Kreuz und Quer 5.0: Neue Sprachen und Wettkampf gegen Freunde
Die neue Version von Kreuz und Quer bringt das Wortspiel einen großen Schritt nach vorn. Zwei Funktionen zeichnen das Update im Besonderen aus:
- Neue Sprachen: Ab sofort beherrscht die App nicht nur den deutschen Wortschatz, sondern erlaubt es auch, auf die Sprachen Englisch, Französisch und Holländisch umzuschalten. So hilft Kreuz und Quer auch dabei, eine Fremdsprache intensiv zu lernen.
- Wettkampf über das Internet: Spannende Wettkämpfe stehen in der neuen Version 5.0 auf dem Plan. Über das GameCenter lassen sich Freunde zu einem Match herausfordern. Dabei denkt das Spiel mit und sorgt dafür, dass beide Kontrahenten exakt das gleiche Spielbrett mit den gleichen Buchstaben zugeteilt bekommen. So ist der Wettkampf gerecht - möge der Schlauere gewinnen.
Natürlich passt das Update die App auch an das neue iOS 6 und an die neuen Ausmaße des iPhone 5 Displays an.
Clemens Grossmann, Geschäftsführer der verantwortlichen palugu Software GmbH: "Worauf wir sehr stolz sind: Seit Monaten ist Kreuz und Quer ständig in den Top 10 der iOS-Wortspiele zu finden. Und im Schnitt erhalten wir von den Spielern 4 bis 5 Sterne in der Bewertung. Da sind wir doch sehr gespannt, wie die neuen Funktionen ankommen."
Kreuz und Quer 5.0 jetzt im App Store
Kreuz und Quer 5.0 (30.2 MB) liegt im iTunes App Store vor - für das iPhone und den iPod touch. Die App steht in deutscher Sprache in der Rubrik "Spiele" bereit. Die App kostet 0,89 Euro. Es gibt auch eine Free-Version zum Ausprobieren. Die Apps setzen iOS 4.3 oder höher voraus.
Es gibt auch eine App-Version für das iPad und für Android. Sie werden als nächstes mit einem Update bedacht.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.palugu.com
Produktinformationen:
http://www.palugu.com/kuq/Kreuz-und-Quer-fuer-das-iPhone
iTunes App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/kreuz-quer-spannende-wortsuche/id332737626?mt=8
iTunes App Store Free:
https://itunes.apple.com/de/app/kreuz-und-quer-free-wortersuche/id400633678?mt=8

Neue NeroKwik App macht das Teilen von Fotos mit mobilen Endgeräten intuitiver, intelligenter und interaktiver

NeroKwik läuft auf dem Betriebssystem Android und bringt Fotos von verschiedenen mobilen Geräten zusammen, indem es virtuelle Fotowände erstellt und so den Fotoaustausch interaktiv macht

Nero, weltweiter Hersteller von Multimedia-Software, hat mit seinem neuen Dienst NeroKwik das Teilen von Fotos mittels mobiler Geräte neu erfunden. Nutzer können so auf eine intuitive, intelligente und interaktive Art und Weise Feedback zu Fotos sehen, teilen und erhalten. Die kostenlose NeroKwik Android App ist jetzt bei Google Play erhältlich.

"NeroKwik überwindet die drei größten Hürden, die Benutzer haben, wenn sie Fotos mittels mobiler Geräte teilen", so Martin Stein, Nero Chief Product Officer. "Zuallererst wollen sie das richtige Foto zur passenden Zeit zur Verfügung haben. Also brauchen Benutzer einen direkten Zugriff auf alle Fotos, auch, wenn diese sich auf dem PC, auf Facebook oder einem anderen mobilen Gerät befinden. Wenn Benutzer auch noch über viele tausend Fotos verfügen, brauchen sie einen schnellen und einfachen Weg, um ganz bestimmte Bilder zu finden. Und zuletzt besteht die Freude am Teilen von Fotos darin, Feedback von Freunden und Verwandten zu erhalten. NeroKwik macht dieses Erlebnis noch besser."

Intuitiv

NeroKwik bringt alle Fotos, die Benutzer auf mobilen Geräten, Computern und sozialen Netzwerken verteilt haben, zusammen. Anstatt Fotos in einem zentralen Cloud-Dienst via Upload, Synchronisation oder Transfer abzulegen, verbindet NeroKwik einfach mobile Geräte und Dienste über die Cloud.

"Das ist es, was NeroKwik so schnell macht", so Martin Stein. "Sie können ein Foto mit Ihrem Smartphone machen und es ist sofort auf Ihren anderen Geräten verfügbar, und Sie müssen nichts weiter dafür tun."

Intelligent

NeroKwik ist visuell ansprechend und wird über Berührungen des Touchscreens gesteuert. Die NeroKwik Fotowand zeigt Fotos in einer Zeitleiste an, wobei Fotos mit besonderer Relevanz größer dargestellt werden. Das ermöglicht es Benutzern, schnell durch tausende von Fotos zu stöbern, ohne den Überblick zu verlieren.

Interaktiv

NeroKwik erstellt automatisch eine Fotowand basierend auf den Bewertungen von geteilten Fotos. Solch eine Fotowand kann per E-Mail und per SMS versendet oder auf Facebook gepostet werden. Anders als statische Fotoalben können sich virtuelle Fotowände basierend auf Feedback und Interaktion weiterentwickeln. Wenn jemand beispielsweise ein Foto auf der Fotowand positiv bewertet, wird dies in NeroKwik dadurch veranschaulicht, dass die App das Foto optisch entsprechend hervorhebt.

"NeroKwik verbessert Ihre soziale Vernetzung, denn die App macht es Ihnen leichter, Ihre Erlebnisse sicher und privat mit den Menschen zu teilen, denen Sie vertrauen", erklärt Martin Stein. "Das direkte und visuelle Feedback, das Sie erhalten, wenn Sie eine Fotowand mit anderen Menschen teilen, fördert die soziale Interaktion."

Verfügbarkeit

Derzeit können Benutzer von NeroKwik zwei beliebige mobile Geräte (Android v4 oder höher) miteinander verbinden, um Fotos zu teilen. Sie können auch auf Fotos zugreifen, die sich auf Facebook befinden.

NeroKwik wird Anfang 2013 für Geräte mit iOS und WinRT erhältlich sein, dann werden auch weitere soziale Netzwerke und bekannte Cloud-Dienste unterstützt. Die App wird auch in anderen Sprachen als Englisch verfügbar sein.

Eine Premium-Version der App, die ebenfalls Anfang 2013 erhältlich sein wird, kann eine unbegrenzte Anzahl an mobilen Geräten und Computern miteinander verbinden. Nutzer der Premium-Version können dann auch Videoclips miteinander teilen.

Desktop-Virtualisierung und Cloud bleiben auch 2013 im Trend
Thin-Client-Spezialist Stratodesk mit Ausblick zum Jahresende
Desktop-Virtualisierung und Cloud Computing werden nach Ansicht der Experten von Stratodesk (
www.stratodesk.de), Anbieter von Thin-Client- und PC-Repurposing-Software, auch im kommenden Jahr zu den wichtigsten Trends im IT-Segment zählen. 2012 stand für Stratodesk ganz im Zeichen der Expansion des Geschäfts in Nordamerika sowie in weiteren westeuropäischen Märkten. Dort konnte in den vergangenen Monaten starkes Wachstum realisiert werden, von dem auch Kunden und Fachhandelspartner in den Heimatmärkten Österreich, Deutschland und der Schweiz profitieren.
Dazu Dipl.-Ing. Emanuel Pirker, Geschäftsführer der Stratodesk Software GmbH:
„Die Lage unserer USA-Niederlassung in unmittelbarer Nähe zum Silicon Valley und den dort ansässigen Technologieunternehmen wirkt sich sehr positiv auf unsere Produktentwicklung aus. Gerade in den Segmenten Cloud Computing, Desktop Virtualisierung und Thin Clients haben wir mit der neu eingeführten Stratodesk NoTouch Produktreihe Lösungen im Portfolio, die optimal zu den aktuellen und künftigen Anforderungen in Unternehmen und Organisationen passen und mit denen Kunden hervorragend aufgestellt sind. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass diese Themen auch 2013 die Trends innerhalb der IT setzen werden.“
Pirker betont in diesem Zusammenhang insbesondere auch die Möglichkeiten für bestehende und neue Fachhandelspartner:
„Für Reseller handelt es sich hier um ein spannendes und sehr lohnendes Marktsegment. Viele mittelständische Unternehmen haben in den letzten Jahren verständlicherweise erst einmal etwas zurückhaltend beobachtet, ob sich hinter Virtualisierung und Cloud wirklich mehr verbirgt, als nur ein paar neue Buzzwords. Da die konkreten Vorteile nun aber immer deutlicher zu Tage treten, starten viele Firmen jetzt mit der Umsetzung.“
Die Lösung NoTouch Desktop von Stratodesk eignet sich zur Wieder- und Weiterverwendung („PC-Repurposing“) von PCs und Thin Clients und bietet gleichzeitig ein integriertes Managementtool zur einfachen, zentralen Administration des Client-Netzwerkes. Unternehmen und Organisationen sind mit der Software in der Lage, nahezu beliebige ältere Hardware kostengünstig als Clients in VDI- bzw. Terminal-Infrastrukturen weiternutzen zu können.
In Kooperation mit renommierten Hardwareherstellern bietet Stratodesk zudem fertig konfigurierte Thin Clients, die mit dem zu NoTouch Desktop kompatiblen, Linux-basierten Betriebssystem LISCON OS ausgestattet sind

Nie mehr schlechte Filme sehen: MovieChoozer 1.4 wird zur Allround-Film-App!

Das Leben ist zu kurz, um es an schlechte Filme zu verschwenden. Der MovieChoozer bewertet Filme im Schnellstverfahren. Rot heißt: Finger weg vom Film, das musst Du nicht sehen. Grün heißt: Super, der ist was für Dich. Das Besondere: Die App richtet sich nach dem persönlichen Geschmack des Nutzers. Die neue Version 1.4 wertet die App erheblich auf, man kann nun per Titeleingabe oder Strichcodescan jede Art von Film finden. Schneller als der Filmfreund es sich ergooglen kann, greift der MovieChoozer dafür auf einen Schlag auf bis zu 18 Filmbewertungsseiten zu. Hinzu kommt eine einfache Filmdatenbank für die eigne Sammlung.

Es gibt so viele Filme. Doch auf jeden guten Streifen kommen sicherlich zehn schlechte. Wenn nicht sogar noch mehr. Die iPhone-App MovieChoozer hilft auf dem Sofa, vor dem Kino, in der Videothek oder im Geschäft, die Qualität eines Films anzuzeigen.
Der MovieChoozer ist kinderleicht zu bedienen. Es reicht, die App mit dem Namen eines Films zu füttern. Umgehend fragt die App Filmbewertungen etwa von amazon.de, IMDb, Cinema oder Rotten Tomatoes aus dem Internet ab. Abhängig von der Wertung der Kritiker verfärbt sich der Bildschirm. Rot heißt: Finger weg, der Film ist Zeitverschwendung. Grün heißt: Jawoll, das lohnt sich. In den Einstellungen der App gibt der Anwender vor, bei welchem Bewertungsschnitt die eigene cineastische Schmerzgrenze liegt. Dadurch erhält er die ganz persönliche Filmbeurteilung.
Und wem rot und grün nicht reichen, der kann mit nur einem Fingertipp die vollständige Rezension lesen.
MovieChoozer 1.4: Jetzt mit noch mehr Quellen, mit Textsuche und mit aktuellen Kinofilmen
Ab sofort liegt der MovieChoozer 1.4 im App Store vor. Diese Version erweitert die App erheblich und macht aus ihr einen echten Allrounder, so dass sich das Update unbedingt lohnt. Denn das alles ist neu:
- Filme mit Texteingabe suchen: Ab sofort kann auch durch simple Texteingabe nach einem Film gesucht werden. Denn wer online Filme leiht oder kauft, kann ja keinen Barcode scannen. Die App schlägt die meistgesuchten Filmtitel von alleine vor und beschleunigt das Finden so erheblich.
- Wöchentlich aktuelle Kinofilme: Als Service präsentiert die App jede Woche die neu angelaufenen Kinofilme. Bereits die Übersichtsliste der Kinofilme wird grün und rot eingefärbt, um auf diese Weise zu zeigen, welche Filme eine Kinokarte auch wirklich wert sind.
- Werbefreie Trailer: Die Trailer zu vielen Filmen können direkt in der App abgespielt werden.
- einfache Filmdatenbank: Favoriten sammeln und die eigene Bibliothek verwalten. Die App macht damit viele teure Datenbank-Apps überflüssig, die einzig und allein nur eine Filmverwaltung bieten.
- kein DVD-Release verpassen: Auf die „Will-Ich“-Liste kommen Filme, die man gerne als DVD oder Blu-ray kaufen möchte. Der MovieChoozer zeigt an, sobald sie bei amazon.de verfügbar sind.
- keine Doppelkäufe mehr: Trägt der Filmfreund Filme auf der „Hab-Ich“-Liste ein, warnt die App vor teuren Doppelkäufen.
- noch persönlichere Filmempfehlungen: Schon in der ersten Version konnte der Nutzer sein eignes Bewertungsprofil aus bis zu vier Filmseiten zusammenstellen. Nun sind es bereits 18. U.a. Cinema, IMDb, Moviepilot und Rotten Tomatoes.
- Teilen mit den Freunden: Filmempfehlungen lassen sich nun mit den Freunden teilen - via Facebook, Twitter, E-Mail oder SMS.
Andreas Kornstädt: "Die Neuerungen in der Version 1.4 fallen so umfangreich aus, dass sich der Funktionsumfang der App glatt vervielfacht hat, ohne dass die App ihren großen Vorteil verliert - sofort und ohne Zeitverlust eine persönliche Empfehlung oder eine Ablehnung auszusprechen. Wir sind sicher, dass alle Kinofreunde den Mehrnutzen zu schätzen wissen."
MovieChoozer 1.4: Ab sofort im App Store verfügbar
MovieChoozer 1.4 (4,0 MB) liegt ab sofort im iTunes AppStore vor. Die App steht in deutscher Sprache in der iTunes-Rubrik "Referenz" bereit. Sie kostet 0,89 Euro.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.choozer.de
iTunes App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/moviechoozer/id429450435?mt=8

Kein lokales WiFi? Unterwegs Filme auf Apple-Geräten schauen, aber zu wenig Speicher? Eminent Europe sorgt mit dem Travel Reader EM 4610 und dem Travel Router EM 4600 für die perfekten Lösungen

Wer viel unterwegs ist und Hotels, Ferienwohnungen oder Camping-Areale sein Umfeld nennt, wird mit den neuen Gadgets von Eminent seine Freude haben. Auch Personen die geschäftlich viele Kunden besuchen und nur beschränkten Zugang zum Kundennetzwerk haben, vereinfachen Eminent Travel Reader EM4610 und Travel Router EM4600 den Zugang. Sogar bei Besuch von Freunden braucht man nicht mehr um Zugang zu deren kabellosen Heimnetzwerk zu bitten. Mit dem WiFi Travel Router schafft man sich im Handumdrehen überall sein eigenes WLAN, mit dem Travel Reader erweitert sich problemlos der Speicher jedes iPads oder iPhones. Filme und Videos unterwegs sind damit kein Problem mehr. Der Travel Router EM4600 kostet 49,99 Euro, der EM 4610 Travel Reader geht für 69,99 Euro über die Ladentheke. Beide sind ab sofort verfügbar.

Der WiFi Travel Router EM 4600 kann seinen eigenen WiFi-Bereich aufbauen über einen Ethernet-Port und somit in der Lage, Notebooks, Tablets und Smartphones jedweder Coleur via Ethernet-Kabel ins eigene Netz zu holen, ohne irgendwelche Anpassungen im eigenen kabellosen Netz zu tätigen. Darüber hinaus besitzt der EM 4600 einen USB-Anschluss. So kann ein iPad beispielsweise auch während der Verbindung problemlos aufgeladen werden. Außerdem passt der EM4600 WiFi Travel Router perfekt auf das beim iPad mitgelieferte Netzteil. Zusätzlich bietet das Produkt eine Repeater Funktion für bestehende W-LAN Netzwerke.

Der WiFi Travel Reader 4610 dagegen sorgt für zusätzlichen Speicherplatz für Apple-Produkte – zwar nicht direkt, aber über seine kabellose Anschluss-Möglichkeit. USB-Speichermedien oder SD-Karten wwerden beispielsweise an den TravelReader angeschlossen, der wiederum kabellos mit iPad oder iPhone verbunden ist. Der zusätzliche Speicher erscheint unmittelbar auf dem Device und ist ganz komfortable über ein eigenes App zu finden und zu nutzen. Somit ist unterwegs das Abspielen von Videos, Fotos oder Filmen kein Problem mehr. Auch wichtige Dateien können somit einfach auf dem iPad oder iPhone wiedergegeben werden - ohne diese tatsächlich auf dem Gerät zu haben. Auch am PC können die Dateien auf den eingesteckten Speichermedien einfach über einen Browser geöffnet werden. Dabei arbeitet der Travel Reader EM4610 gleichzeitig auch als Wireless-Router oder als Repeater.

Große 3D-Projektionen preiswert

Epson EB-W16SK: hochkompatibles, passives 3D-Projektorsystem für helle 3D-Darstellung

Epson stellt mit dem EB-W16SK seine erste passive 3D-Projektionslösung für den Stackbetrieb vor. Das Modell, aufgebaut aus zwei einzelnen EB-W16, bietet dank passiver 3D-Projektion ein besonders helles 3D-Bild und eignet sich somit für Bildungseinrichtungen, Museen, Ausstellungen und Gastronomie. Der Epson EB-W16SK bietet Anwendern sehr günstige Gesamtbetriebskosten (TCO) und verarbeitet zu HDMI kompatible 3D-Signalformate: Ob Side-by-Side, Top-and-Bottom, Frame-Packing oder Frame-Sequential, Anwender greifen mit dem neuen Epson auf die ganze Palette verfügbarer 3D-Inhalte zurück. Der Epson EB-W16SK ist ab Januar 2013 im qualifizierten Handel erhältlich. Der Preis für das System liegt bei rund 1.600 Euro/2.200 CHF (zzgl. MwSt.).

Red Hat unterstützt das EU-Projekt LEADS

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, unterstützt mit seinen Technologien das EU-Projekt Large-scale Elastic Architecture for Data-as-a-Service (LEADS). Unternehmen können mit diesem Data-as-a-Service-Framework öffentlich im gesamten Web zugängige Daten aufbereiten und analysieren.

Mitglieder im LEADS-Konsortium sind unter anderem Universitäten und Forschungseinrichtungen (Université de Neuchâtel UniNE Switzerland, Technische Universität Dresden, Telecommunication Systems Institute TSI Greece) und Unternehmen wie Adidas, Yahoo! und Red Hat.

Jeder dritte PC durch Internet-Surfen infiziert

Kaspersky Lab verzeichnet für 2012 Zunahme von browserbasierten Attacken

Laut Jahresstatistik waren 34,7 Prozent der Kaspersky-Lab-Kunden mindestens einmal von einer webbasierten Attacke betroffen, während sie im Internet surften [1]. Die Attacken wurden alle vom Anti-Virus-Modul von Kaspersky Lab entdeckt und verhindert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das weltweite Online-Bedrohungsniveau um 2,4 Prozentpunkte. Anwender in Russland und den ehemaligen Sowjetstaaten surften am gefährlichsten. Surfer in Deutschland haben mit 31,8 Prozent Infektionsgefahr ein mittleres Risiko.

Über das gesamte Jahr 2012 konnte Kaspersky Lab über 3 Milliarden Schadprogramme entdecken und abwehren; wovon 2,7 Millionen Programme einzigartig waren. 87,39 Prozent der webbasierten Attacken gehen auf infizierte Webseiten zurück. Ein wesentlicher Teil dieser gefährlichen URL-Adressen entfällt auf Webseiten mit Exploits, die Schwachstellen in beliebten Softwareprogrammen missbrauchen. Am häufigsten werden Java-Exploits (50 Prozent) von Cyberkriminellen ausgenutzt. Auf Platz zwei kommen Schwachstellen im Adobe Reader (28 Prozent) und auf Platz drei Windows- und Internet-Explorer-Komponenten (3 Prozent). Adobe-Produkte wurden in diesem Jahr weniger als noch in 2011 als Einfallstor für Schädlinge missbraucht, da mit der jüngsten Version dieser Programme automatische Systemupdates für das Schließen von Sicherheitslücken mitgeliefert werden.

Gefährliche Exploits werden von aktuellen Antiviren-Programmen erkannt und blockiert. Bei den Heimanwenderlösungen Kaspersky Anti-Virus 2013 oder Kaspersky Internet Security 2013 wird dies durch die Funktion „Automatischer Exploit-Schutz“ zusätzlich unterstützt.

Weitere interessante Zahlen und Fakten sind in der Analyse „Kaspersky Security Bulletin. Statistik für das Jahr 2012“ auf http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883799 verfügbar.

Die Analyse „Kaspersky Security Bulletin 2012. Entwicklung der IT-Bedrohungen im Jahr 2012” ist unter http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883798 abrufbar.

[1] Die Analyse von Kaspersky Lab basiert auf anonymer Daten, die aus dem cloudbasierten Kaspersky Security Network (KSN) gewonnen wurden. Ausführliche Informationen über das KSN sind in einem Whitepaper aufgeführt, das unter http://www.kaspersky.com/images/KES8_Whitepaper_4_KSN.pdf abrufbar ist.

Dienstag 18. Dezember 2012

Star Walk 6.1: Astronomie-App für Sternengucker jetzt mit Santa-Tracking und optimiert für das iPad mini!

Vito Technology stellt ein großes Update der App Star Walk vor. Die Augmented-Reality-App, die 200.000 Sterne, Planeten, Konstellationen, Satelliten und Galaxien am nächtlichen Himmel aufspürt, bringt zur Weihnachtszeit ganz viele Neuerungen mit sich. Dazu zählen neue beeindruckende visuelle Effekte, eine Anpassung an das iPad mini, viele neue Sternenobjekte und ein spezielles Santa-Tracking-Modul für die Weihnachtszeit.

Star Walk ist genau die App, die alle Freunde der Astronomie auf ihrem iPhone oder iPad installieren sollten. Die App zeigt den Sternenhimmel genau so an, wie er sich über den eigenen Köpfen darstellen würde - gäbe es keine Wolken oder kein störendes Sonnenlicht. Der Astronomie-Atlas kennt dabei die genaue Position der Sterne, Sternbilder, Planeten und Satelliten. Mit einem schnellen Fingertipp lassen sich umfangreiche Informationen zu allen angezeigten Himmelsobjekten abrufen.
Auf diese Weise können auch Benutzer, die sich bislang nur peripher mit der Astronomie beschäftigt haben, ihren Weg kreuz und quer über den Himmel planen, um sob etwa ganz bestimmte Sternzeichen oder Sterne ausfindig zu machen - oder um die Bewegung der Sterne über das Himmelszeit in der Zeitraffer-Animation zu verfolgen. Star Walk hilft auf diese Weise dabei, das Universum zu verstehen und kosmische Phänomene besser zu visualisieren.
Das neue Update auf die Version 6.1 fügt nun noch mehr Details zum nächtlichen Himmel von Star Walk hinzu. Ab sofort stehen vollständige Informationen und detaillierte 3D-Modelle passend zu allen Satelliten von GLAST, Ajisai, COROT, Genesis I und Genesis II, INTEGRAL und der GPS Group bereit, um nur einige beim Namen zu nennen.
VITO Technology hat die App intern stark optimiert, sodass sie ab sofort nur noch die Hälfte des Speicherplatzes benötigt. Außerdem wurde sie so optimiert, dass sie auch auf dem iPad mini ohne Probleme funktioniert und auch hier ihren einzigartigen Look entfalten kann.
Passend zur Weihnachtszeit gibt es noch eine besondere Ferien-Überraschung. Sie tritt am 21. Dezember in Kraft, wenn Santa höchstpersönlich auf dem Bildschirm erscheinen wird, um auf dem nächtlichen Himmel von Star Walk seine Ho-Ho-Ho-Reise im Rentier-Schlitten einmal um die ganze Welt anzutreten.
Dass Star Walk gerade unter Eltern und Lehrern sehr beliebt ist, zeigen einige besondere Prestige-trächtige Auszeichnungen, die Star Walk zuletzt eingeheimst hat. Dazu zählen der Academics’ Choice Award, der Parents' Choice Awards und der UN-basierte World Summit Award Mobile. Star Walk wird damit als besonders effizientes und sehenswertes mobiles Lern-Tool ausgezeichnet.
Star Walk: Die wichtigsten Funktionen im Überblick
- Wer sein iPhone oder iPad über seinen Kopf in Richtung Himmel hält, sieht die Sterne und Himmelskörper genau so, wie sie hinter dem Bildschirm auch tatsächlich zu sehen sind - nur eben mit einer umfassenden Erklärung. Wird das i-Gerät bewegt, passt sich die Darstellung automatisch in Echtzeit an.
- Das Augmented Reality Modul blendet die Position der Sterne in das Live-Bild der Gerätekamera ein.
- Über die Skala am rechten Rand der App lässt sich die Zeitmaschine starten. Sie zeigt den Sternenhimmel, wie er zu einer beliebigen Zeit in der Vergangenheit ausgesehen hat. Oder in der Zukunft aussehen wird.
- Ein Kalender mit allen astronomisch wichtigen Daten sorgt dafür, dass kein wichtiges Ereignis am Himmelszelt mehr übersehen wird.
- Die TelRad-Funktion hilft dabei, die exakte Position eines Himmelskörpers zu finden, sodass man es mit einem Teleskop anvisieren kann.
- Das Satelliten-Tracking zeigt die Position der Erdsatelliten an. So kann man sich zeigen lassen, wo die ISS gerade über den eigenen Kopf hinwegsegelt.
- Das "Bild des Tages" zeigt jeden Tag aufs Neue beeindruckende Fotos aus den Tiefen des Weltalls.
- Nachtmodus: Ist er aktiviert, blendet der Bildschirm nicht so sehr und man kann im Dunkeln besser nach echten Sternen Ausschau halten.
- Die interne Suche hilft dabei, Sternenobjekte wie etwa den Jupiter zu finden. Pfeile weisen dann die Richtung, in die das Display geschwenkt werden muss.
- Es ist möglich, das Bild der App auf einen großen Bildschirm oder auf den Fernseher zu schicken, sodass sich Details besser betrachten lassen.
- Die App bietet auch ein AirPrint-Modul, eine Übersicht der Mondphasen, eine simulierte Darstellung des Sternenhimmels von einem beliebigen Standort aus, eine Teilen-Funktion, Lesezeichen und viele Funktionen mehr.
- Alle Daten liegen in der App vor. Es wird keine Internet-Verbindung benötigt.
Die Apps im App Store
Star Walk 6.1 (91,5 MB) ist die Version für das iPhone. Sie ist an das iPhone 5 angepasst, steht in der Kategorie "Bildung" bereit und setzt iOS 4.3 oder höher voraus. Die App kostet 2,69 Euro.
Star Walk for iPad 6.1 (120 MB) lässt sich nur auf dem iPad verwenden. Die App steht in der Kategorie "Bildung" bereit und kostet ebenfalls 2,69 Euro.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.vitotechnology.com/
Star Walk for iPad:
http://itunes.apple.com/de/app/star-walk-for-ipad-interactive/id363486802?mt=8
Star Walk für iPhone:
https://itunes.apple.com/de/app/star-walk-5-stars-astronomy/id295430577?mt=8
Solar Walk:
http://itunes.apple.com/app/solar-walk-3d-solar-system/id347546771?mt=8

Neues Angebot für Mindjet-Fans und solche, die es werden wollen

Ergänzend zur aktuellen Mindjet Komplettlösung hat das Unternehmen jetzt Mindjet for Individuals eingeführt. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Lösung, die in erster Linie für Einzelanwender gedacht ist, die vor allem die Funktionen zur Selbstorganisation und individuellen Planung nutzen möchten. Mindjet for Individuals ist ab sofort im Mindjet-Shop für 17,85 € pro Monat erhältlich.

Im Herbst 2012 hat Mindjet sein Produkt- und Preismodell vereinfacht. Seither gibt es Mindjet als Komplettlösung, inkl. Mapping-, Planungs- und Social Taskmanagement-Funktionen zu einem einheitlichen Monatspreis im Mietmodell. Damit will das Unternehmen gewährleisten, dass die vielfältigen Produktinnovationen den Kunden immer aktuell zur Verfügung stehen. Mit diesen Änderungen hat das Unternehmen den zahlreichen Fragen nach einer Komplettlösung von Seiten großer Unternehmen entsprochen.

Für die klassische Zielgruppe der Einzelanwender, die bisher mit MindManager gearbeitet haben, gibt es jetzt Mindjet for Individuals. „Nun haben wir zwei Versionen von Mindjet: für Unternehmen bzw. Teams und für Einzelanwender“, sagt Annette Großer, Mindjet Marketingleiterin. „Mindjet for Individuals ist der legitime Nachfolger von MindManager und ist eine attraktive Option für all diejenigen, die ihre individuelle Produktivität optimieren möchten, aber keine Collaboration-Funktionen benötigen. Im Vergleich zu MindManager gibt es dennoch zusätzliche Möglichkeiten der Datenspeicherung, des Aufgabenmanagements und vor allem des flexiblen Zugriffs von unterschiedlichen Endgeräten aus“

Das neue Angebot beinhaltet beide Desktop-Versionen, nämlich für Windows und Mac sowie die Mindjet Web App zur persönlichen Datenablage und für das eigene Aufgabenmanagement. Bei Bedarf lässt sich Mindjet für Einzelanwender später um die Funktionen für Teamarbeit ergänzen.

Im Einzelnen enthält die Lizenz:

- Desktop Vollversionen Mindjet für Windows und Mac

- Mindjet Web App mit persönlichem Datenspeicher und neuen Möglichkeiten für das persönliche Aufgabenmanagement

- Zugriff über die Mindjet Mobile Apps

Mindjet for Individuals kostet 17,85 € monatlich und ist in Englisch, Deutsch und Französisch erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.mindjet.com/customers/individuals/?lang=de

Adventszeit ist Wunschzeit – was man schenken oder geschenkt bekommen kann:

Acer Aspire 7600U: Atemberaubender Alleskönner für das digitale Zuhause

Alles in einem – einer für Alles: Der Acer Aspire 7600U ist der Alleskönner unter den Multimedia-PCs. Besonders Entertainment-Freunde, die ausschließlich High End-Equipment nutzen, werden begeistert sein. Mit seinem großformatigen 68,58 cm (27 Zoll) Full HD-Display ist beste Sicht auf Spiele und HD-Filme garantiert. So ist der Acer Aspire 7600U das ideale Geschenk für die ganze Familie. Für eine komfortable Steuerung sorgt die integrierte 10 Punkt Multitouch-Technologie, die in Verbindung mit dem neuen Betriebssystem Windows 8 bisher unbekannte Möglichkeiten der PC-Nutzung eröffnet. Der Acer Aspire 7600U All-in-One-PC überzeugt mit seinem modernen, ultradünnen Design: Die Frontseite mit dem Display im Edge-to-Edge-Design geht direkt in den geschwungenen Standfuß über, womit sich der Körper und der Fuß zu einer untrennbaren, harmonisch aufeinander abgestimmten Einheit aus einem Guss verbinden. Intel Core-Prozessoren der dritten Generation und Grafikkarten von NVIDIA sind jeder noch so großen Herausforderung gewachsen. Und mit den Technologien Acer Instant On für schnellen Start aus dem Ruhemodus und Acer Always Connect für umgehende Verbindung mit dem Internet sind die All-in-One-PCs ständig bereit. Darüber hinaus können sie über die AcerCloud auch von unterwegs aktiviert werden, um beispielsweise mit einem Smartphone Dateien direkt wiederzugeben. Der Acer Aspire 7600U ist ab sofort zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis (inkl. MwSt.) von 1.999,- Euro im Handel erhältlich.

Neue mobile 1&1 App für schnellere Webseiten-Analyse

Analyse-Tool bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen mobile Einblicke zum Nutzerverhalten von Website-Besuchern

Kleine und mittelständische Betriebe sollten regelmäßig die wichtigsten Kennzahlen der eigenen Homepage abrufen. Wie erfolgreich beispielsweise Marketing- und Werbemaßnahmen tatsächlich sind, lässt sich leicht am Besucheraufkommen und -verhalten auf der eigenen Website messen. Daher raten die Experten der 1&1 Internet AG zur regelmäßigen Webseiten-Analyse. Jetzt können 1&1 Kunden diese Kennzahlen über eine neue mobile Applikation jederzeit und von überall abrufen. Die 1&1 Web Analyse App wurde für alle Smartphones mit den Betriebssystemen iOS und Android entwickelt und ist im iTunes Store sowie bei Google Play zum kostenlosen Download erhältlich.

Kleine und mittelständische Unternehmen haben vielfach die Notwendigkeit eines eigenen Webauftrittes erkannt. Doch wie oft wird die eigene Homepage tatsächlich besucht? Welche Themen liegen in der Besuchergunst weit vorne, welche werden kaum aufgerufen? An welchen Tagen greifen flankierende Werbemaßnahmen besonders gut und erzeugen zusätzlichen Traffic auf der eigenen Website? Selbstständige und Unternehmer mit einer eigenen Homepage sollten es sich zur Aufgabe machen, den eigenen Geschäfts- und Werbeerfolg im Internet regelmäßig zu messen.

Für die Musical-Darstellerin Anja-Patrizia Wendzel aus Fürstenfeld gehört die Auswertung der eigenen Do-It-Yourself-Homepage (www.anjawendzel.at) längst zum Pflichtprogramm: "Ich muss einfach wissen, ob die Besucher meiner Webseite verstärkt Termine einsehen oder ob beispielsweise überwiegend Booking-Konditionen abgefragt werden. Entsprechend kann ich die Informationen auf meiner Seite anpassen." Bislang war es für die österreichische Sängerin jedoch nicht möglich, die eigene Webseite direkt nach einem Konzert auszuwerten. "Wenn ich jetzt am Abend nach einem Konzert im Hotel oder bei einer After Show direkt einsehen kann, ob der Traffic auf der Website ansteigt oder sich das Besucheraufkommen vielleicht nur geringfügig verändert, bin ich unmittelbar in der Lage Schlüsse für künftige Buchungsanfragen der entsprechenden Location zu ziehen", zeigt sich Wendzel begeistert von den Vorzügen der mobilen 1&1 Web Analyse App.

Mehr als 200 Branchenvorlagen bietet die Do-It-Yourself Homepage von 1&1. Doch für zahlreiche Betriebe wie beispielsweise Physiotherapeuten, Friseure, Bäcker, Apotheker, Gärtner oder Gastronomen steht der PC nicht im Mittelpunkt der eigentlichen Arbeit. Nur selten findet sich hier die Zeit für eine ausführliche Analyse der eigenen Webseite. Die mobile 1&1 Web Analyse App schafft insbesondere für diese Berufsgruppen Abhilfe. Über ein Smartphone oder ein Tablet können schnell und bequem die wichtigsten Kennzahlen des eigenen Website-Erfolgs zeit- und ortsunabhängig eingesehen werden.

Die 1&1 Web Analyse App gibt Auskunft über die Zahl der Webseiten-Besucher, zeigt, welche Seiten am häufigsten aufgerufen wurden und informiert über die Herkunft der Zugriffe. In animierten Grafiken sind Rückblicke auf Wochen-, Monats- und Jahresbasis möglich. Ein kurzer Blick auf das Smartphone genügt, um nachzuvollziehen, ob beispielsweise Anzeigenschaltungen oder Einträge auf Facebook direkte Auswirkungen auf das Besucherverhalten haben.

Das neue Angebot ist ein weiterer Baustein einer Produktreihe, die insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen mit leicht verständlichen Internetlösungen bei ihren Geschäftsmodellen unterstützt. Neben der Do-It-Yourself Homepage bietet 1&1 im Rahmen einer E-Business Initiative auch Hilfen für eine optimale Suchmaschinen-Platzierung sowie persönliche Beratungsangebote und Experten-Unterstützung bei der Kundengewinnung über das Internet.

Die neue mobile 1&1 Web Analyse App ist in den Do-It-Yourself Business und Shared-Hosting Paketen der 1&1 Internet AG bereits enthalten und kann ohne Mehrkosten ganz einfach genutzt werden.

Pegasystems blickt ins Jahr 2013: Anspruchsvolle Kunden fordern Kundenmanagement heraus

Pegasystems, führender Anbieter von Software für Business Process Management und Customer Centricity, analysiert die wichtigsten Herausforderungen, vor denen Unternehmen beim Management ihrer Kundenbeziehungen im Jahr 2013 stehen.

Für Unternehmen, die häufig in direktem Kundenkontakt stehen, beispielsweise Finanzdienstleister, Provider oder Service-Anbieter, stellt die durchgängige Kundenorientierung eine zentrale Aufgabe dar. Allerdings verändert sich das Verhältnis zwischen Unternehmen und Kunden durch die Verbreitung neuer Vertriebskanäle und die Möglichkeiten von Web und Social Media grundlegend. Vor welchen Herausforderungen die Unternehmen im kommenden Jahr im Kundenmanagement stehen, hat Pegasystems zusammengefasst:

* Konsistenz über alle Kanäle: Mit Social Media und E-Mobility haben sich die Vertriebskanäle, in denen Unternehmen präsent sein müssen, weiter vermehrt. Dabei haben viele Unternehmen schon Schwierigkeiten, den herkömmlichen Web-Kanal so in ihre Prozesse einzubinden, dass ein über alle Kanäle konsistentes Kundenerlebnis sichergestellt wird. Dies wird für die Unternehmen künftig aber unverzichtbar sein. Wer über die Kanäle hinweg über keine einheitliche Sicht auf seine Kunden, maßgeschneiderte Angebote und Kundenprozesse verfügt, kann auch keine konsistenten Leistungen anbieten.

* Anspruchsvolle Kunden: Mit Web und Social Media im Rücken sind Kunden in allen Märkten anspruchsvoller geworden. Sie erwarten, dass Versprechen von Anbietern kanalunabhängig gelten und eingehalten werden. Unternehmen müssen dafür in ihren Kundenprozessen eine umfassende Entscheidungslogik und Next-Best-Action-Lösungen implementieren.

* Time-To-Market: Unternehmen müssen neue Produkte und Leistungen heute schnell in den Markt bringen. Dementsprechend müssen sie auch im Kundenmanagement schneller und flexibler agieren. Wenn ein neues Produkt, zum Beispiel ein neuer Versicherungstarif, innerhalb von zwei Wochen eingeführt wird, kann die Realisierung der entsprechenden Kundenbetreuungsprozesse nicht ein halbes Jahr dauern. In vielen Unternehmen fehlen für eine solche Flexibilität aber die technischen und organisatorischen Voraussetzungen.

* Retention Management: Kunden sind heute weniger an bestimmte Unternehmen gebunden als in der Vor-Online-Ära. Das Halten unzufriedener und die Rückgewinnung abgewanderter Kunden wird daher an Bedeutung zunehmen. Hier müssen Unternehmen flexible Modelle entwickeln, wie sie abwanderungswillige Kunden wieder ans Unternehmen binden können.

* Umgang mit Zahlungsproblemen: Es muss damit gerechnet werden, dass sich das Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr abschwächen wird; damit wird auch der Umgang mit säumigen Zahlern und ganz oder vorübergehend zahlungsunfähigen Kunden wieder in den Mittelpunkt des Kundenmanagements rücken. Auch hier müssen Unternehmen flexible Modelle, beispielsweise für den Übergang zu Ratenzahlungen oder zu Fristverlängerungen, schnell in Prozesse umsetzen können.

"Wir befinden uns derzeit mitten in einer Umwälzung des Verhältnisses zwischen Unternehmen und Kunden", erklärt Professor Dr. Peter Maas, Mitglied der Geschäftsleitung des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen und verantwortlicher Leiter des Forschungsbereiches "Customer Value Management". "Bisher war dieses Verhältnis von den Unternehmen beziehungsweise ihren Produkten bestimmt. Mittlerweile sehen wir aber mehr und mehr, dass die Nachfrageseite einen bestimmenden Einfluss ausübt. Zunehmende Individualisierung und die starke Differenzierung von Lebensstilen führen zu neuen Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden – sie erwarten von einer Versicherung heute andere Leistungen als vor 20 Jahren. Ein neues technologisches Umfeld schafft die Voraussetzungen, dass die Kunden ihre Anforderungen auch durchsetzen können. Die Märkte verschieben sich, und nur Unternehmen, die sich dieser Herausforderung stellen, werden sich behaupten können."

Weiterführende Informationen:

Customer-Management 2013: Das meinen die Pega-Experten http://www.youtube.com/watch?v=dkrdX0DXLEQ&list=PL6309AFFC918D4483&index=12

Cubasis 1.0 für Musiker: Der Multitouch-Sequenzer als mobiles Tonstudio für das iPad!

Steinberg (Cubase) sorgt dafür, dass Musiker ihr Studio ab sofort unter den Arm klemmen können. Cubasis für das iPad ist ein mobiler Multitouch-Sequenzer auf Profi-Niveau. Mit der App ist es möglich, die eigenen Songs auf dem iPad aufzunehmen, zu bearbeiten und abzumischen. Dabei legt die App beliebig viele Audio- und MIDI-Spuren an, bietet 70 Instrumenten-Sounds und bringt bereits 300 MIDI- und Audio-Loops mit. Ein virtuelles Keyboard, virtuelle Drums, ein Sample-Editor und ein Key-Editor stehen ebenfalls zur Verfügung.

Musiker brauchen ab sofort nur noch ihr iPad und die App Cubasis, um ein mobiles Tonstudio einzurichten, das sich hinter professionellen PC- und Mac-Anwendungen nicht mehr zu verstecken braucht. Dabei arbeitet die Multitouch-App eng mit Cubase zusammen - dem seit Jahren etablierten Musikproduktionssystem für Windows und Mac. Auf dem iPad angelegte Projekte lassen sich so problemlos in Cubase importieren.
Cubasis erlaubt es, beliebig viele Audio- und MIDI-Spuren in CD-Qualität anzulegen - abhängig vom verwendeten iPad-Modell. Auf dem iPad 2 und dem iPad mini sind bis zu 48 gleichzeitig hörbare Stimmen möglich, auf dem iPad 3 und 4 sogar 64.
Cubasis: 70 Instrumenten-Sounds mit an Bord
Mit Cubasis ist es ein Leichtes, die verschiedensten Core-MIDI- und Audiogeräte über Adapter direkt an das iPad anzuschließen. Auf diese Weise kann neue Musik oder auch Gesang direkt in die App eingespielt werden. Es stehen aber auch ein virtuelles Keyboard und virtuelle Drum-Pads bereit. Sie machen aus dem iPad ein Musikinstrument. Ab sofort ist es möglich, eigene Musik zu erzeugen - per Fingertipp. Cubasis bringt dafür über 70 Instrumenten-Sounds mit, die auf HALion Sonic basieren. Auf diese Weise lässt sich beim Komponieren jeder Sound nutzen, das gerade benötigt wird.
Mit Cubasis lassen sich auch vorbereitete Loops verwenden. Über 300 MIDI- und Audio-Loops stehen bereit. Im Mixer mit über zehn verfügbaren Effektprozessoren (Insert und Send Effekte) findet alles zusammen. Im Sample- und im Key-Editor besteht die Möglichkeit, der Musik den letzten Schliff zu geben.
Natürlich lässt sich das eigene Musikkonstrukt noch auf dem iPad immer wieder probehören und für erste Zuhörer abspielen. Das fertige Projekt kann der Musiker in die Dropbox legen, nach Cubase exportieren, in die SoundCloud überführen, via AudioCopy weitergeben oder per E-Mail versenden.
Cubasis 1.0: Multitouch-Sequenzer fürs iPad ab sofort im iTunes App Store
Cubasis 1.0 (207 MB) ist ab sofort im iTunes App Store verfügbar. Die iPad-App kostet 44,99 Euro und steht in deutscher Sprache in der Rubrik "Musik" bereit. Sie setzt iOS ab der Version 5.1 oder höher voraus.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.steinberg.net/
Produktinformationen:
http://www.steinberg.net/cubasis
iTunes App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/cubasis/id583976519?ls=1&mt=8

COBOL-Programme komfortabel mit Eclipse entwickeln

COBOL-Programme einfach und schnell entwickeln: Mit einer modernen IDE wie Eclipse ist das heute kein Problem mehr. Micro Focus unterstützt mit Visual COBOL die Eclipse-IDE für eine Vielzahl unterschiedlicher Zielplattformen.

Mit Micro Focus Visual COBOL 2.1 können Unternehmen bei der COBOL-Softwareentwicklung den gesamten Leistungsumfang einer aktuellen IDE (Integrated Development Environment) nutzen, neben Microsoft Visual Studio 2010 oder 2012 für Windows- und .NET-Applikationen auch Eclipse im Windows-, Linux- oder UNIX-Umfeld.

Die heute bei vielen Unternehmen eingesetzte Eclipse-IDE bietet beim Arbeiten mit COBOL unter anderem eine übersichtliche grafische Oberfläche, einfach zu bedienende Debugging-Tools oder die mögliche direkte Einbindung der Source-Verwaltung. Zentrale Vorteile für den Anwender sind zudem ein Background-Parser und die Auto-Complete-Funktion. Durch das Background-Parsing wird sichergestellt, dass bereits während der Codebearbeitung Fehler unmittelbar erkannt und angezeigt werden. Es erfolgt eine permanente Überprüfung des Source-Codes auf syntaktische Korrektheit. Die Auto-Complete-Funktion ermöglicht eine Quellcode-Vervollständigung. Dies gilt auch bei äußerst komplexen Programmen, deren Bearbeitung durch speziell auf große COBOL-Programme abgestimmte Navigationshilfen wesentlich erleichtert wird.

Aus der Sicht der Entwickler liegt der Nutzen auf der Hand. Sie können mit ihren vertrauten Tools und Methoden wesentlich schneller und produktiver arbeiten. Außerdem wird die Softwarequalität durch eine bessere und beschleunigte Fehlererkennung und -suche deutlich erhöht. Für die Entwicklung von Applikationen, die unter UNIX oder Linux laufen sollen, bietet Visual COBOL die Möglichkeit mit "Remote-Projekten" zu arbeiten. Dabei findet der gesamte Entwicklungsprozess mit Editieren, Compilieren, Testen und Debuggen auf der Zielplattform UNIX/Linux statt, wird aber vom Windows-Arbeitsplatz des Entwicklers aus der Eclipse-IDE gesteuert.

Rolf Becking, Senior Consultant bei Micro Focus in Dortmund, erklärt: "Für heutige Entwicklergenerationen ist es immer weniger wichtig, in welcher Sprache programmiert wird – sei es in Java, COBOL oder C#. Es kommt ihnen vielmehr darauf an, dass die jeweilige Entwicklungsumgebung eine moderne Tool-Landschaft bietet. Im Hinblick hierauf haben wir auch Visual COBOL konzipiert, das eine Brücke zwischen .NET und Java einerseits und COBOL andererseits schlägt und die COBOL-Entwicklung in die populären IDEs von Eclipse und Microsoft Visual Studio integriert."

Die Nutzung von Visual COBOL mit Eclipse-Unterstützung ist auch deshalb von Vorteil, weil Unternehmen dann alle Arbeiten in unterschiedlichen Entwicklungsprozessen in derselben Umgebung durchführen können. Das führt zu einer insgesamt produktiveren Anwendungsentwicklung. Gerade eine einfache, standardisierte Zusammenführung der COBOL- und der Java-Welt ist heute dabei für viele Unternehmen von erheblicher strategischer Bedeutung: Denn auch wenn heute noch ein Großteil aller Geschäftsanwendungen in der Programmiersprache COBOL geschrieben ist, gibt es immer mehr Unternehmen, deren Applikationsportfolio nicht allein auf COBOL beruht. In der Regel werden GUI- oder Web-Frontends für COBOL-Applikationen heute nicht mehr in COBOL programmiert, sondern mit anderen Sprachen, vor allem mit Java. Dies führt zu einem erhöhten Entwicklungs- und Integrationsaufwand, falls keine einheitliche Entwicklungsumgebung genutzt wird.

Mit Visual COBOL 2.1 können Entwickler nun bei Hybrid-Anwendungen, die ein Java-Frontend mit einer in COBOL geschriebenen Business-Logik kombinieren, den gesamten Entwicklungsprozess innerhalb von Eclipse abwickeln. Dabei können sie direkt aus der Eclipse-Umgebung heraus den COBOL-Compiler adressieren und so Test-Zyklen deutlich verkürzen. Die enge Verknüpfung von IDE, COBOL-Compiler und Debugging führt zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung.

adesso entwickelt Vertriebs-App für Windows 8

Der IT-Dienstleister adesso AG hat in Zusammenarbeit mit Microsoft eine innovative Lösung für die Präsentation von Vertriebs- und Schulungsmaterialien auf dem neuen Betriebssystem Windows 8 entwickelt. Die Anwendung "Á la Carte" ermöglicht es, komplexe Produkt- und Dienstleistungsportfolios komfortabel und ohne Medienbrüche auf mobilen Endgeräten zu präsentieren. Zusätzliche Dokumente wie Marketing-Materialien oder Showcases können flexibel integriert werden.

Mit der Windows-8-Anwendung "Á la Carte" hat die adesso AG eine Vertriebslösung entwickelt, die die Bereitstellung umfangreicher Informationsmaterialien auf mobilen Geräten vereinfacht und dem Benutzer zugleich eine intuitive und schnelle Navigation durch die Materialien bietet. Die Anwendung ermöglicht sowohl die Darstellung komplexer Portfolios inklusive Screenshots, Anhänge und Verweise auf Websites als auch die Präsentation funktionaler Showcases. Alle Materialien sind strukturiert in der App hinterlegt, so dass der Anwender schnell zu alternativen oder ergänzenden Inhalten navigieren kann, ohne die Anwendung zu verlassen oder auf andere Programme zurückgreifen zu müssen.

Zudem nutzt die App die neuen Möglichkeiten der Live-Tiles-Funktion auf Windows 8. Über die interaktiven Buttons wird der Anwender direkt über Neuerungen im Portfolio sowie über unterstützende Marketing-Aktivitäten informiert und kann diese in seine Präsentation integrieren. Microsoft setzte "À la Carte" bereits erfolgreich bei der Vodafone Enterprise Innovation Tour ein, um das eigene Portfolio zum Thema Mobility zu präsentieren.

Nikolas Mehnert, Competence-Center-Leiter im Bereich Microsoft bei adesso, erklärt: "Bei den ersten Präsentationen der App erhielten wir ausgesprochen positives Feedback von unseren Kunden – insbesondere zu den vielfältigen Einsatzbereichen von ‚Á la Carte’, zum Beispiel als Ergänzung für bestehende SharePoint- und Dynamics-CRM-Lösungen. Der generative Ansatz der App ermöglicht neben der Bereitstellung von Informationsmaterialien für den Vertrieb auch eine optimale Verteilung von Trainingsleitfäden und -dokumenten. Wir entwickeln die Lösung aktuell gezielt in Richtung ‚Mobiles Intranet’ weiter. Hierbei wird es beispielweise um die zentrale Redaktion und Verteilung von Inhalten aus einem SharePoint heraus gehen sowie um die Integration mit Office 365. Zusätzlich sind auch schon Varianten in Arbeit, die individuell auf branchentypische Anforderungen einzelner Kunden zugeschnitten sind."

Dell bringt neue Lösungen für Rechenzentren

Dell hat vergangene Woche auf der Dell World im texanischen Austin zahlreiche neue Lösungen, Partnerschaften und Services für Rechenzentren vorgestellt. Sie unterstützen Unternehmen bei einem reibungslosen Übergang auf konvergente, virtualisierte und cloudbasierte Infrastrukturen sowie deren Management.

Zu den Neuerungen zählen die ersten anwendungsoptimierten Referenzarchitekturen für Active Infrastructure. Die neuen Referenzarchitekturen sind von Dell zertifiziert und für Dells vorintegriertes Blade-Modell Active System 800 optimiert. Mit ihnen erhalten Unternehmen Blueprints für den Einsatz virtueller Desktop-Infrastrukturen, Unified Communications sowie zentraler Kollaborations-Anwendungen. Da die Architekturen für verschiedene Auslastungen optimiert sind, können IT-Abteilungen sie einfach erweitern. Gezeigt wurden Referenzarchitekturen für:

* DVS Enterprise Active System 800 mit Citrix XenDesktop

* DVS Enterprise Active System 800 mit VMware View

* Microsoft Exchange 2010

* Microsoft SharePoint 2010

* Microsoft Lync 2012

Darüber hinaus plant Dell weitere neue Lösungen für seine Active-Infrastructure-Familie. Die Ankündigungen im Überblick:

* Das Administrationstool Active System Manager wird mit der Infrastruktur-Automationssoftware von Gale Technologies erweitert. Dieses Unternehmen hat Dell vor kurzem gekauft. IT-Administratoren können dann mit Hilfe standardisierter Templates virtuelle Cluster sehr schnell bereitstellen

* Die Dell-Fluid-Cache-Technologie soll in die Active-Infrastructure-Lösungen integriert werden. Durch den Einsatz von Tier-0-Storage können Anwender dann auch für leistungs- und unternehmenskritische Anwendungen Virtualisierungstechnologien nutzen

* Mit den künftigen Versionen des Active System Manager sollen sich bereits vorhandene Plattformen von Drittanbietern integrieren lassen. Eine ganze Reihe von Schnittstellen werden außerdem die Integration eigenentwickelter System-Management-Infrastrukturen ermöglichen

Virtuelle Infrastrukturen schneller nutzen

Weiterhin hat Dell Erweiterungen seiner System-Managementlösung OpenManage präsentiert. Die wichtigsten Vorteile:

* Ein vereinfachtes Remote-Management ermöglicht die Eliminierung agentenbasierter Wartungsfunktionen

* Die ausgebaute Automatisierung hilft beim Erfassen von Systemprofilen und ihrer Übertragung auf neue Systeme

* Die verkürzte Downtime während der Servicezyklen und verbesserte Problemidentifizierung sowie -behebung erhöhen Verfügbarkeit und Sicherheit.

Neue Lösungen und Partnerschaften für Cloud Storage, Open Source und Big Data

Vorgestellt wurden in Austin auch Neuerungen für Cloud Storage und neue OpenStack-basierte Produkte. Daneben hat Dell neue Open-Source-Cloud- und Big-Data-Partner für sein "Emerging Ecosystem Solutions"-Programm präsentiert:

* Die Dell Partner Ippany B.V. und Mezeo Software bieten neue, Dell-zertifizierte Lösungen für die mobile Zusammenarbeit in der Private Cloud. Die Lösungen basieren auf dem Dell Fluid File System und der Dell-DX-Object-Storage-Plattform. Anwender erhalten damit an jedem Ort sicheren Zugang zu Unternehmensdaten.

* Nutzern von Dells EqualLogic Storage wird das Unternehmen 2013 einen Treiber für sein Open-Source-Framework Crowbar zur Verfügung stellen. Crowbar unterstützt Dell Storage mit OpenStack-Clouds.

* Dell wird außerdem Crowbar 2.0 entwickeln. Mit dem Open-Source-Framework können Kunden Cloud-Software über Cluster hinweg installieren sowie Systeme schnell und einfach erweitern.

* Neuer Partner im "Emerging Ecosystem Solutions"-Programm von Dell ist Inktank. Kunden steht damit eine zusätzliche cloudbasierte Storage-Option zur Verfügung. Sie ist kompatibel zur OpenStack-Cloud-Lösung von Dell und basiert auf dem verteilten Storage-System Ceph.

* SUSE wird ebenfalls dem Emerging Solutions Ecosystem beitreten. Durch die volle Integration von Crowbar in SUSE Cloud können Kunden OpenStack-basierte Private Clouds künftig leichter nutzen.

* Eine neue Partnerschaft gibt es auch mit Intel. Sie ermöglicht es, die Hadoop-Big-Data- und OpenStack-basierten Cloud-Lösungen von Dell innerhalb der Dell Solution Centers und der Dell Modular Data Centers zu nutzen.

Außerdem hat Dell im Rahmen des Projekts "Sputnik" mit der Dell XPS 13 Laptop Developer Edition eine Lösung speziell für Entwickler von Cloud-Diensten vorgestellt. Sputnik war das erste Projekt von Dells Innovationsprogramm. RiPTide, das zweite Projekt, dreht sich um eine Echtzeit-Analytics-Lösung, die von mittelständischen Unternehmen schnell eingesetzt werden kann.

Verfügbarkeiten

Die für das Dell Storage zertifizierten Private-Cloud-Lösungen von Ippany B.V. und Mezeo Software sind ab sofort verfügbar.

Active System 800 und der Active System Manager sind derzeit in den USA erhältlich. Im Laufe des ersten Quartals 2013 werden sie weltweit zur Verfügung stehen.

Die neuen Active-System-800-Referenzarchitekturen sind für VMware View, Microsoft Exchange, SharePoint und Lync 2010 ab sofort erhältlich. Die Referenzarchitektur für Citrix XenDesktop steht am Jahresanfang 2013 zur Verfügung.

Die neuen Lösungen und Blueprints für Active Infrastructure werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2013 erhältlich sein beziehungsweise realisiert werden.

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

NTP und Oregon Scientific machen's ab sofort zusammen: NTP bringt neue Smart-Living-Produkte in den Handel!

NTP (New-Tech-Products) und Oregon Scientific geben ihre strategische Allianz bekannt. NTP, Importeur und Distributor von elektronischen Geräten aus dem Bereich Unterhaltungseelektronik und IT-Zubehör, hat den Vertrieb von Oregon Scientific für die Bereiche "Zeit & Wetter" sowie "Sport & Outdoor" übernommen - und zwar exklusiv für ganz Deutschland und Österreich. NTP platziert demnach die neuesten "Smart Living" Produkte von Oregon Scientific im Handel.

Die Produkte des Unternehmens Oregon Scientific folgen dem Konzept "Smart Living - Innovation trifft Design". Ganz egal, ob es um Funkuhren und Wetterstationen, um Ladestationen für mobile Geräte oder um Action-Kameras für den Outdoor-Sport geht: Oregon Scientific Produkte sind modern, vielseitig, digital und immer auch Vorreiter eines besonderen Designs, das sich am ehesten mit den Worten "schlicht & edel im europäischen Stil" beschreiben lässt.
Der 1989 in Portland (Oregon, USA) gegründeten Firma gelang es mit der Unterstützung der Mutterfirma IDT International Limited schnell, weltweit zu expandieren. Ein starkes Entwicklungsteam in den USA und herausragende Designer in Europa arbeiten Hand in Hand an immer neuen Produkten, die über die Tochtergesellschaften in den USA, in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Brasilien, Australien, Japan, China, Singapur und in Hong Kong in die ganze Welt gelangen. 1999 begann das Unternehmen auch damit, eigene Konzeptläden in Mailand, Rom, Shanghai, Beijing, Hong Kong und in Singapur zu etablieren.
Oregon Scientific ist Erfinder und Marktführer für intelligente Funkuhren und Heim-Wetterstationen. Kompetenzen hat sich das Unternehmen aber auch in den Bereichen Sport und Fitness, Telekommunikation, digitale Medien und elektronische Lernspielwaren aufgebaut.
NTP übernimmt exklusiv den Vertrieb für Oregon Scientific für die Bereiche "Zeit & Wetter" und "Sport & Outdoor" in Deutschland und Österreich!
NTP (New-Tech-Products) wurde 2002 in Ulm gegründet und beschäftigt zurzeit 20 Mitarbeiter am deutschen Standort. Acht weitere Mitarbeiter sind in der Schwesterfirma in England angestellt.
NTP sucht auf der ganzen Welt nach den neuesten elektronischen Gerätschaften aus den Bereichen der Unterhaltungselektronik und des IT-Zubehörs, um sie dann im deutschsprachigen Handel anzubieten. Zum Portfolio gehören inzwischen MP3-Player, portable Medien- und DVD-Player, Digital-Receiver und PC-TV-Karten, DVB-T-Empfänger, Zubehörartikel für iOS- und Android-Geräte, Schutzhüllen, Taschen und viele IT-Artikel mehr.
Ab sofort kümmert sich NTP exklusiv für Deutschland und Österreich darum, die neuen Produkte von Oregon Scientific für die Bereiche "Zeit & Wetter" und "Sport & Outdoor" in den Handel zu bringen.
Jan Hillebrand, Business Development Manager bei der Oregon Scientific (Deutschland) GmbH: "Oregon Scientific bringt jedes Jahr bis zu 150 neue Produkte auf den Markt. Dabei haben wir immer wieder Geschichte geschrieben. Oregon Scientific hat die erste Wetterstation mit einer Anzeige in Farbe entwickelt, das flachste digitale Diktiergerät in den Handel gebracht und den kleinsten MP3-Player produziert. Wir freuen uns, dass wir unsere Erfolgsstory nun zusammen mit NTP weiter ausbauen können, und sind uns sicher, dass wir nun gerade in Deutschland und Österreich eine noch bessere Marktpräsenz erreichen können."
Rolf Olejniczak-Burkert, Geschäftsführer der NTP - New-Tech-Products Handels GmbH: "Die Produkte von Oregon Scientific sind für mich immer etwas ganz Besonderes. Sie sind funktional und nützlich, weisen aber auch ein so schönes Design auf, dass es täglich aufs Neue Spaß macht, die Geräte zu benutzen. Für uns ist der Auftrag, uns um die Distribution dieser Smart-Living-Highlights zu kümmern, deswegen ein wahres Vergnügen. Wir freuen uns bereits jetzt auf eine abwechslungsreiche Produktpalette für 2013. Da stehen einige spannende Überraschungen auf unserer Agenda."
Wichtige Links:
Homepage Oregon Scientific
:
http://www.oregonscientific.de
Homepage NTP:
http://www.new-tech-products.com

Montag 17. Dezember 2012

Contaqs fürs iPhone: Das bessere mobile Adressbuch - von den miCal-Machern!

Erst hat die Kooperation von Entwicklungsschmiede und elennium mit der App miCal den mobilen Terminkalender revolutioniert. Nun ist das Adressbuch an der Reihe. Ab sofort geht auf dem iPhone die App Contaqs an den Start. Sie liest das bereits vorhandene Adressbuch aus, bietet aber ungeich mehr Möglichkeiten, diese Kontakte auch zu nutzen. So sortiert Contaqs die Kontakte in beliebig viele Gruppen ein, erinnert an Geburtstage, verschickt Serien-Mails, legt Favoriten an, sichert die Daten und zeigt Kontakte in der Nähe.

Contaqs potenziert den Nutzen, den die iPhone-Anwender aus ihrer Kontaktdatenbank ziehen können. Die App von den miCal-Machern liest dafür einfach die bereits auf dem Gerät vorhandenen Kontaktdaten aus - und nutzt sie dann als Basis für viele neue Funktionen.
- Arbeiten mit Gruppen: Contaqs legt beliebig viele neue Gruppen wie "Freunde", "Geschäftspartner" oder "Familie" an und erlaubt es dann, die vorhandenen Adressen in eben diese Gruppen einzusortieren. Dabei können einzelne Kontakte auch mehreren Gruppen auf einmal angehören. Auf diese Weise wird der Fundus der gesammelten Adressen besser sortiert - und gerade benötigte Daten sind schneller gefunden. Außerdem ist es möglich, etwa allen Kontakten in der Gruppe eine gemeinsame E-Mail zu schicken.
- Fotos sichten: Ist ein Foto mit einem Kontakt verknüpft, so lässt es sich mit der Zoom-Funktion gezielt vergrößern und vor einem schönen Hintergrund betrachten.
- Favoriten anlegen: Besonders wichtigen Kontakten wird einfach ein Herzchen zugewiesen. Auf diese Weise lassen sich in der App Favoriten anlegen. Diese werden in einer eigenen Gruppe gesammelt und sind auf diese Weise immer sofort erreichbar.
- Geburtstagskalender: Contaqs verwaltet alle Geburtstage der Kontakte. Die App zeigt die kommenden Geburtstagskinder in einer Liste, markiert diese Termine in einem Kalender und erinnert rechtzeitig von allein an nahende Jubeltage.
- Integriertes Backup: So geht ab sofort keine Adresse mehr verloren. Contaqs exportiert die Kontakte im VCF-Format und hängt diese Datei automatisch an eine neue E-Mail an. So kann man sich die Datei sofort an den Desktop-PC schicken lassen.
- Wer ist in der Nähe? - Die GPS-Funktion findet heraus, an welchem Ort sich der Nutzer gerade aufhält und zeigt dann in der Karte an, welche Kontakte in der Nähe wohnen. Ebenso ist es möglich, sich alle Kontakte auf der Karte zeigen zu lassen.
Holger Frank: "Contaqs ist wie eine virtuelle Sekretärin, die nicht nur eine dringend benötigte Adresse heraussucht, sondern auch an Geburtstage erinnert oder Serien-Mails verschicken kann."
Werner Hoier ergänzt: "Es ist ganz einfach: Wir haben mit Contaqs genau die Kontakte-App geschrieben, die wir uns selbst schon immer gewünscht haben."
Contaqs 1.0: Neues Adressbuch ab sofort im iTunes App Store
Contaqs 1.0 (4,7 MB) ist ab sofort im iTunes App Store verfügbar. Die iPhone-App kostet 1,79 Cent und steht in deutscher Sprache in der Rubrik "Produktivität" bereit. Sie ist bereits an das iPhone 5 angepasst und setzt iOS ab der Version 5.0 voraus.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.entwicklungsschmiede.de
Produktinformationen:
http://contaqsapp.com
iTunes App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/contaqs-der-kontaktmanager/id584703364?mt=8

Nintendo bestätigt Kompatibilität der Toshiba-HDDs STOR.E CANVIO Desktop mit der neuen Wii U

Nintendo hat bestätigt, dass die 1 TB und 2 TB großen Modelle der STOR.E-CANVIO-Desktop-Serie der Storage Peripheral Division der Toshiba Europe GmbH (TEG) mit der neuen Spielkonsole Wii U kompatibel sind.

Der Gaming-Markt wächst weiter dynamisch. Immer mehr Spiele stehen zur Verfügung, die zunehmend komplexer und speicherintensiver werden. Auch für Spielkonsolen entsteht dadurch ein steigender Speicherbedarf.

Nintendo weist deshalb auf die Möglichkeit hin, bei der neuen Wii U den verfügbaren Speicherplatz mit externen USB-Festplattenlaufwerken zu erweitern. Explizit nennt Nintendo als kompatibles Speichermedium Toshibas HDDs der Serie STOR.E CANVIO Desktop. Die Kompatibilität bescheinigt Nintendo nach der erfolgreichen Durchführung von Basis-Funktionsprüfungen mit den beiden 1 TB beziehungsweise 2 TB (1) großen Modellen der Toshiba-Festplattenserie (2). Sie bieten extrem schnelle Datenübertragungen dank USB 3.0 und einer Transferrate von bis zu 5 Gbit/s. Auch ein Backup großer Datenmengen kann damit in kürzester Zeit durchgeführt werden.

Toshiba hat die neuen externen Speicherplatten als "Plug and Play"-Lösung konzipiert. Die einfach gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht eine komfortable und unkomplizierte Speicherung von Daten.

Arnaud Bonvarlet, Director EMEA Storage Peripheral Division bei der Toshiba Europe GmbH, sagt: "Die STOR.E-CANVIO-Desktop-Serie ist die ideale Lösung für Gamer, bei denen der Speicherplatz auf der Spielkonsole nicht mehr ausreicht und die ihre Spielebibliothek schnell und einfach auslagern möchten. Wir freuen uns, dass wir Nutzern der Wii U mit unseren Festplatten einen zusätzlichen Speicherplatz bieten können."

Die neuen externen Festplatten zeichnen ein kompaktes Design und ein sehr leiser Betrieb durch ihr lüfterloses Design aus. Sie stehen in den zwei Farbvarianten "White and Black" und "Black and Black" zur Verfügung und sind ab sofort erhältlich.

(1) Ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen.

(2) http://www.nintendo.de/Kundenservice/Wii-U/Datenspeicherung/Kompatible-USB-Speichermedien/Kompatible-USB-Speichermedien-676063.html

SuperMailer 7.0: Personalisierte Serien-Mails versenden - jetzt mit Anbindung an Outlook 2013 und mit SQLite-Datenbank!

Schnell, vielseitig, einfach zu bedienen: SuperMailer gehört unter Windows zu den beliebtesten Programmen, wenn es um die Planung und um den Versand von personalisierten HTML-Newslettern und Serien-Mails geht. Die neue Version bringt viele Neuerungen mit, darunter eine externe SQLite-Datenbank und die Möglichkeit, Mails über Outlook 2013 zu versenden.

Newsletter und Serien-Mails werden im E-Commerce immer wichtiger. Sie helfen dabei, Kunden ebenso wie Geschäftspartner schnell zu erreichen und zuverlässig zu informieren.
Sobald es nun aber darum geht, personalisierte Serien-Mails an Dutzende, Hunderte oder gar Tausende Anwender zu versenden, lohnt es sich, eine spezialisierte Software zu verwenden. Seit vielen Jahren bietet der SuperMailer seine Dienste in diesem Bereich an. Die Windows-Software ist auch von Einsteigern noch leicht zu bedienen. Und sie weist gegenüber den Online-Mail-Versendern einen gravierenden Vorteil auf: Die Daten der Kunden bleiben immer auf dem eigenen Rechner!
Mit dem SuperMailer ist es ein Leichtes, die E-Mail-Empfänger aus vielen Datenbanken auszulesen und sie in verschiedenen Empfängergruppen zu verwalten. Neue Newsletter und Anschreiben werden direkt im Windows-Programm angelegt - und das wahlweise im Text- oder im HTML-Format. Über die Arbeit mit Feldern ist es möglich, die Serien-Mails zu personalisieren, sodass jeder Empfänger den Eindruck erhält, die Mail sei nur für ihn geschrieben. Um Zeit zu sparen, können in die Mail eingebettete Bilder und Dateien vor dem Versand automatisch auf den eigenen Web-Server hochgeladen und dann im Newsletter verknüpft werden.
Der SuperMailer startet fehlgeschlagene Mails gern noch einmal neu, nutzt eine lokale und globale Blockliste für abgemeldete Empfänger und bietet Informationen etwa zur Öffnungsrate der verschickten E-Mails an.
SuperMailer 7.0: Das alles ist neu!
Ab sofort steht der SuperMailer 7.0 zum Download bereit. Die aktuelle Version bringt eine Reihe wichtiger Neuerungen mit:
- Neue Datenbank: Der SuperMailer speichert die Empfänger eines Newsletter-Projekts ab sofort in einer externen SQLite-Datenbank.
- Anbindung an Outlook: HTML-Mails und Newsletter lassen sich nun auch in Verbindung mit Outlook 2013 versenden.
- Blockliste sortieren: Die lokale und die globale Blockliste lassen sich durch einen Klick auf den Spaltenkopf sortieren. Auch in der lokalen Blockliste steht nun ein Datumsfeld bereit. Auf diese Weise lässt sich überprüfen, wann eine Mail-Adresse in die Blockliste aufgenommen wurde.
- Adressprüfung mit Sortierung: Wer die E-Mail-Adressprüfung verwendet, kann das Protokoll nun nach Fehlercodes sortieren lassen. Syntaktisch-falsche Adressen lassen sich so besonders leicht per Doppelklick korrigieren.
SuperMailer 7.0: kostenlos testen, bereit für Windows 8
Die E-Mail-Marketing-Software SuperMailer 7.0 steht in einer 32- und 64-Bit-Version für Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 sowie für Windows Server 2003 und neuer zur Verfügung.
Die Anwender können eine kostenlose Freeware-Version laden, um die Software kennenzulernen. Die Standard-Vollversion für die private Nutzung mit weniger als 500 Empfängern pro Projekt kostet 15,50 Euro. Für den gewerblichen Einsatz gibt es drei Professional-Versionen in unterschiedlichen Ausprägungen für 46, 62 oder 118 Euro.
Wichtige Links:
Homepage
:
http://www.supermailer.de
Funktionen im Überblick:
http://www.supermailer.de/about-newsletter-software.htm

Casual Platformer Crash Dummy erscheint simultan für Android und iOS

Erster Story-Trailer zu Crash Dummy ab heute auf YouTube online

Immanitas Entertainment gab heute bekannt, dass der Casual Platformer Crash Dummy nicht nur auf iPhone, iPad und iPod touch, sondern auch für Android Smartphones und Tablets erscheinen wird. Aufgrund einer geplanten simultanen Veröffentlichung verschiebt sich der ursprünglich für November 2012 angekündigte Release der iOS-Version. Der klassische Platformer wird in den nächsten Wochen im App Store und Android Market zum Download erhältlich sein.

Gründer und Managing Director des Entwicklers Twelve Games, Guiseppe Crugliano, meint dazu: „Wir freuen uns, dass Crash Dummy nun simultan und plattformübergreifend für iOS und Android veröffentlicht wird und wir ein außergewöhnliches Spiel einem noch breiteren Publikum präsentieren zu können. Wir hatten viel Spaß beim Entwickeln des Spiels und sind überzeugt, dass die Spieler ein großartiges Spielerlebnis haben werden.“

Der erstmals veröffentlichte und zusammen mit COMIX School produzierte Story-Trailer zu Crash Dummy erzählt in aufwändig von Hand gezeichneten Comics die Geschichte des liebenswerten, aber von seinem Job gelangweilten Crash-Test Dummy Cid. Als die Tochter seines Erfinders Professor B.M. Werken vom bösen Gegenspieler D-Troit entführt wird, nutzt Cid die Gunst der Stunde und wagt sich an die abenteuerliche Rettungsmission. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Cid und muss sich in 16 herausfordernden Level mit sechs Boss-Gegnern durch die Kanalisation, Sümpfe, sowie Eis und Lavalandschaften kämpfen. Dabei müssen jede Menge Gegner, Hindernisse und Aufgaben schießend, springend, kletternd oder schleichend gemeistert werden.

Features:

· Remake eines klassischen Platformers für mobile Geräte

· 16 herausfordernde Level mit sechs Boss-Gegner

· Hochwertige Cartoons und Videosequenzen erzählen die Story

· Unterschiedliche Fähigkeiten wie Schleichen, Springen, Rutschen, etc.

· Verschiedene Waffen wie Bazookas, Eis-Laser und Flammenwerfer

· 25 verschiedene Gegnertypen

Crash Dummy wird in den nächsten Wochen für iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Smartphones und Tablets in den Sprachen Deutsch, Englisch und Italienisch erscheinen. Weitere Sprachadaptierungen werden später folgen. Den Story-Trailer als Einstimmung auf die zu erwartenden Abenteuer von Cid gibt es hier: www.youtube.com/watch?v=0gsizBNbi2I

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Facebook Seite:

http://www.facebook.com/pages/Crash-Dummy/289664681142345

Acronis sieht Cloud Storage als Kernpunkt für IT-Strategien in 2013

Steigende Storage-Kosten lähmen IT-Budgets - Cloud bietet laut Acronis vielversprechende Alternativen

Angesichts der wachsenden Nutzung von Cloud schon in 2012, wird 2013 das Jahr sein, in dem die Möglichkeiten, die Cloud Storage bietet, nun auch wirklich von Unternehmen für Mobilität und Datenzugriff genutzt werden. Das Analystenhaus IDC geht von Ausgaben für Public und Private Cloud Storage von 22,6 Milliarden US-Dollar weltweit im Jahr 2015 aus. In Anbetracht dieser Entwicklungen prognostiziert Acronis im kommenden Jahr dem Thema Cloud Storage eine wesentliche Rolle in den IT-Strategien. Unternehmen werden Cloud Storage nutzen, um die gestiegenen Anforderungen an Datenverfügbarkeit zu meistern, Sicherheitsbedenken angesichts mobiler Nutzungsszenarien zu minimieren, das explosive Datenwachstum in den Griff zu bekommen und werden es als strategischen Wettbewerbsvorteil erkennen.

Bisher wurde die Cloud vor allem wegen ihrer Vorteile in Sachen Server-Skalierbarkeit, Hardware-Optimierung eingesetzt, sowie der Flexibilität, Applikationen innerhalb der Cloud-Struktur einfach von einem virtuellen Server zu einem anderen zu verschieben. 2013 wird das Jahr, in dem die Cloud noch mehr Einfluss auf den Geschäftsbetrieb haben wird als bisher, vor allem durch die Möglichkeiten beim Cloud-Storage.

Storage-Kosten sind ein wesentlicher Posten in IT-Budgets. Pro Tag generieren Unternehmen und Verbraucher 2,5 Trillionen Byte an Daten. Deshalb ist es für Unternehmen entscheidend, eine kosteneffektive Speicherlösung zu finden, die mit der zunehmenden Kapazität, Vielfalt und Dynamik der Daten umgehen kann. Das bedeutet, dass Unternehmen neue Ansätze entwickeln müssen, um sicherzustellen, dass alle wichtigen Daten gesichert werden, dass sie zugänglich und für unternehmenskritische Funktionen verfügbar sind, und dennoch gleichzeitig Storage-Kosten sparen. Für 2013 erwartet Acronis, dass dies durch hybride Infrastrukturen erreicht werden kann, die On-Premise- und Cloud-Umgebungen nahtlos integrieren. Eine weitere Rolle werden neue Technologien spielen, die Kosten reduzieren und die Verfügbarkeit von Daten in der Cloud erhöhen.

"Unternehmen werden ohne hybride Strategien, die auch Cloud Storage beinhalten, nicht wettbewerbsfähig sein", sagt Alan Laing, Vice President EMEA bei Acronis. "Die Notwendigkeit, mehr Daten zu erstellen, zu speichern und darauf zuzugreifen, sowohl von klassischen als auch von mobilen Endgeräten, macht traditionelle Lösungen für Storage und Datensicherung unzeitgemäß, unflexibel und teuer. Wenn es IT-Abteilungen nicht gelingt, ihre Anwender mit solchen Funktionalitäten zu unterstützen, werden Endanwender die IT-Prozesse umgehen und selbst dafür sorgen, dass sie diese Funktionalitäten zur Verfügung haben."

Cloud-Strategien für 2013 und darüber hinaus adressieren immer mehr auch die Sicherheitsbedenken bezüglich des steigenden Trends zu mehr Mobilität im Enterprise. Eine Umfrage von Harris Interactive ergab, dass 81 Prozent der Mitarbeiter äümindestens ein privates Gert fr die Arbeit verwenden. Und es ist wahrscheinlich, dass diese Mitarbeiter zusammenarbeiten und auch außerhalb des Unternehmensnetzwerks auf vertrauliche Daten zugreifen. Um Sicherheitsbedenken auszuräumen, werden IT-Manager daher im nächsten Jahr einen umfassenden Ansatz für die Cloud verfolgen und öumfassende Lsungen implementieren, mit denen Sicherheit und Verfügbarkeit von Daten innerhalb und außerhalb der herkömmlichen IT-Infrastruktur verbessert werden können.

Dell investiert massiv in Lösungen und Services und treibt Innovationen bei Kunden voran

Mehr als 95 Prozent der Fortune-500-Unternehmen verlassen sich auf IT-Lösungen und Services von Dell, und mehr als zehn Millionen kleine Unternehmen weltweit nutzen Dell-Lösungen und –Services. In den letzten vier Jahren hat Dell mehr als zehn Milliarden US-Dollar in Lösungen investiert, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden können. Diese Zahlen veröffentlichte das Unternehmen anlässlich der Dell World 2012 im texanischen Austin.

Auf der zweiten jährlichen Dell World (http://www.dellworld.com) vom 11. bis 13. Dezember 2012 in Austin, Texas, hat Dell bekannt gegeben, dass mehr als 95 Prozent der weltweit umsatzstärksten Unternehmen (Fortune 500), alle Regierungen der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20), die Regierungen aller US-Bundesstaaten und nahezu alle US-Bundesbehörden Dell-Lösungen einsetzen. Zudem verlassen sich mehr als zehn Millionen kleine Unternehmen weltweit auf Dell-Lösungen und –Services, um ihr Geschäft erfolgreich voranzubringen und ihre Kunden besser zu betreuen. Mehr als 6.000 Kunden, Partner, Pressevertreter und Analysten sind für drei Tage auf der Dell World 2012 zusammengekommen, um dort einen Einblick in die Strategie und die Lösungen von Dell zu erhalten, mit denen sie die heutigen IT-Herausforderungen bewältigen können.

In den letzten vier Jahren hat Dell mehr als zehn Milliarden US-Dollar in innovative End-to-End-Lösungen investiert. Die Investitionen umfassen Technologien, Vertriebs- und Channel-Ressourcen, Schulungs- sowie Solution-Center und ermöglichen Unternehmen, Innovationspotenziale optimal zu erschließen.

"Dell ist heute besser denn je positioniert, um innovative IT-Lösungen anzubieten", sagt CEO Michael Dell. "Wir investieren, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, erfolgreich die vielfältigen Möglichkeiten von Cloud Computing, Big Data und Mobility nutzen zu können."

Die Highlights der Dell-Lösungen:

* Dell bietet die leistungsfähigsten, innovativsten und am einfachsten zu verwaltenden Server und ist der führende x86-Serverhersteller in Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum

* Dell kombiniert seine führenden Rechenzentrumsangebote mit seinem konvergenten Infrastrukturansatz Dell Active System. Unternehmen können so intuitive, flexible und umfassende Lösungen aufbauen

* Dell bietet einen der niedrigsten Storage-TCO-Werte in der Branche und wird sich auch künftig auf möglichst geringe Gesamtbetriebskosten seiner Speicherlösungen konzentrieren

* Dell bietet Unternehmen flexible Sicherheitslösungen und unterstützt sie dabei, Produktivität und Effizienz zu steigern

* Dell Services ermöglicht es Unternehmen, wirtschaftliche Herausforderungen in Wettbewerbsvorteile zu verwandeln und ihre IT zu transformieren

* Dell Software ermöglicht es Unternehmen, ihre IT zu vereinfachen und Sicherheitsrisiken zu minimieren.

Strategie und Umsetzung

Dell unterstützt Unternehmen dabei, schneller auf geschäftliche Anforderungen zu reagieren, ihre Effizienz zu verbessern und von neuen, standardbasierten Technologien profitieren zu können. Als Ergebnis der erfolgreichen Umsetzung seiner strategischen Ziele, einschließlich so wichtiger Übernahmen wie Wyse, SonicWall und Quest Software im Jahr 2012, ist Dell in den Bereichen Enterprise Solutions und Services stärker gewachsen als der Wettbewerb:

* Der Umsatz von Dell im Server- und Netzwerkgeschäft legte im dritten Quartal dieses Jahres um elf Prozent zu und stieg damit im zwölften Quartal in Folge

* Der Umsatz mit Servern wuchs im dritten Quartal um vier Prozent. Dabei war Dell der einzige Anbieter unter den ersten drei mit einem positiven Stückzahlen-Wachstum, während andere Anbieter Marktanteile verloren

* Im Storagebereich verzeichnete Dell deutlich höhere Steigerungsraten als andere führende Anbieter.

Dells Enterprise Solutions und Services steuern bereits ein Drittel zum Gesamtumsatz und rund die Hälfte zum Bruttogewinn bei. Im Fiskaljahr 2008 erzielte Dell mit Enterprise Solutions und Services noch einen Umsatz von rund 14 Milliarden US-Dollar. Zum Ende dieses Fiskaljahres sollen es rund 20 Milliarden US-Dollar sein. Seit Beginn des laufenden Geschäftsjahres verzeichneten Enterprise Solutions und Services eine Steigerungsrate von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dell erzielt deutliche Fortschritte bei der Umsetzung seiner Strategie und baut sein Lösungs- und Serviceportfolio kontinuierlich weiter aus.

Weitere Informationen unter

* Direct2Dell: http://en.community.dell.com/dell-blogs/direct2dell/b/direct2dell/default.aspx

* Dell World 2012: http://www.dellworld.com

* Dell Acquisitions: http://content.dell.com/us/en/corp/newsroom-acquisitions.aspx

* Dell Global Solution Centers: http://content.dell.com/us/en/enterprise/d/campaigns/dsc-dell-solution-centers

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

THW Simulator

Der in Mönchengladbach ansässige Games-Publisher rondomedia gibt heute bekannt, den THW-Simulator 2012 in der beliebten Best of Simulations-Reihe auf den deutschsprachigen Markt zu bringen.

Entwickelt in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Technisches Hilfswerk bietet der THW-Simulator 2012 einen zugleich spannenden und informativen Einblick in den Alltag der über 80.000 freiwilligen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes.

Das THW blickt auf eine über 60 jährige Geschichte zurück und ist in seiner Struktur einmalig. Als Deutschlands Einsatzorganisation im Bevölkerungsschutz wird das THW auf Anforderung mit seinen ehrenamtlichen Einsatzkräften in Deutschland und weltweit tätig. Mit dem THW-Simulator 2012 kann der Spieler zahlreiche Aufgaben des THW einmal selbst meistern. Ganz wie in der Realität müssen Menschen und Tiere aus Gefahrenlagen gerettet oder bedrohte Sachwerte geborgen werden. Technische Hilfe leistet der Spieler auch beim Überbrücken von vorübergehend ausgefallenen Versorgungseinrichtungen, bei Räumarbeiten sowie beim Herstellen von Wegen und Übergängen.

Der THW-Simulator 2012 ist ab dem 22. Januar 2013 in der Best of Simulations-Reihe zum empfohlenem Verkaufspreis von nur 9,99 Euro im gesamten deutschsprachigem Handel erhältlich.

Aktuell von der Dell World: Dell präsentiert Powerboard für CIOs und optimierte Komplettlösungen für konvergente Infrastrukturen

Dell hat heute auf der Dell World in Austin, Texas, neue Produkte für IT-Management, Sicherheit und Data Recovery vorgestellt. Außerdem wurden neue Lösungen, Partnerschaften und Services für Rechenzentren präsentiert.

Zu den neuen Softwarelösungen zählt das Dell CIO Powerboard. Mit ihr erhalten IT-Leiter einen einheitlichen Überblick über die gesamte IT-Landschaft eines Unternehmens inklusive IT-Services und Managed Resources. Das Dell SonicWALL Security Portal hilft IT-Verantwortlichen dabei, Bedrohungen für die Netzwerksicherheit zu überwachen. Mit der Data-Recovery-Anwendung Dell PowerVault DL4000 lässt sich bei Ausfällen der "Business as Usual"-Zustand der Systeme binnen Minuten wiederherstellen. Eine ausführliche englische Pressemeldung zu diesen neuen Lösungen ist abrufbar unter: http://www.dell.com/Learn/us/en/uscorp1/secure/2012-12-13-dell-software-simplify-it

Zusätzlich hat Dell heute in Austin neue Lösungen, Partnerschaften und Services für Rechenzentren vorgestellt. Sie dienen vor allem einem reibungslosen Übergang auf konvergente, virtualisierte und cloudbasierte Infrastrukturen sowie deren Management. Präsentiert hat Dell die ersten für bestimmte Auslastungen optimierten Active-System-Lösungen. Mit Active System bietet Dell Komplettlösungen für konvergente Infrastrukturen. Ebenfalls neu sind Updates für die Systemmanagement-Lösung OpenManage. Sie helfen dabei, virtuelle Infrastrukturen schneller nutzen zu können. Außerdem weitet Dell seine Investitionen in Open-Source-Cloud- und Big-Data-Lösungen aus. Dazu gehören neue OpenStack-basierte Produkte und neue Partner für Dells "Emerging Ecosystem Solutions"-Programm. Die ausführliche englische Pressemeldung ist abrufbar unter: http://www.dell.com/Learn/us/en/uscorp1/secure/2012-12-13-dell-world-data-big-data

Die Dell World ist die wichtigste Kunden- und Partnerkonferenz von Dell. Sie findet in diesem Jahr vom 11. bis 13. Dezember in Austin, Texas, statt.

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Das Programm von Hyperraum.TV bei Tune In:

Hochwertige Reportagen zu Wissenschaft und Technologie – Themen nun auf allen Geräten mit Tune In Mediathek abrufbar. ...für die Wissens-Community.

München / Nettetal, 12. Dezember 2012. Auf allen Geräten mit Tune In Mediathek sind nun die Sendungen von Hyperraum.TV abrufbar. Diese freien Sendungen sind vielseitige und hochwertige Reportagen zu Themen aus Wissenschaft und Technologie. Durch die Kooperation mit Tune In und durch die Integration der Sendungen in die Tune In Mediathek ist dieses hochwertige TV-Programm nun abrufbar auf Smart TV Geräten, Tablet Computern, PCs, SetTop Boxen und Mediaplayern diverser Hersteller. Dabei hat der Benutzer die freie Wahl, wann er die Sendungen abruft. Komfortabel wird die Wunschsendung in den Episodenansichten ausgewählt und direkt die Wiedergabe gestartet. Egal, wann und wo - unabhängig vom Programmplan.

Die Sendungen von Hyperraum.TV wenden sich an die wissenschaftlich und technologisch interessierte Community, die sich über Neues aus Wissenschaft und Technologie auf dem Laufenden halten möchte und an einem tiefergehenden Verständnis der Inhalte interessiert ist. Hyperraum.TV vermittelt zuerst einmal Wissen, dies journalistisch anspruchsvoll, dabei unterhaltsam und kurzweilig. Aktuelle Themen werden von unterschiedlichen Seiten beleuchtet; die Berichterstattung erfolgt auf der Grundlage von Fakten und ist unabhängig.

Zum Beispiel berichtet die Wissenschaftsredaktion über die faszinierende Entschlüsselung der letzten großen Geheimnisse des Universums wie die Suche nach der dunklen Materie oder die jüngsten Ergebnisse der Teilchenphysik. Reportagen und Talks zeigen zudem faszinierende Erkenntnisse der Hirnforschung oder die Perspektiven der Kernfusion als Energiequelle von Übermorgen. Hyperraum.TV bringt dem Zuschauer aber nicht nur diese herausragende Grundlagenforschung näher, sondern zeigt auch anwendungsnahe Forschungslabors mit relevanten Entwicklungen, die schon bald unser Leben verändern werden - von autonomen Fahrzeugen über die Biotechnologie bis zur Wunderwelt der Medien.

Hyperraum TV ist über den Tune In Service verfügbar auf:

· Loewe TV mit Video Net

· Loewe iPad App Video Net

· Medion PCs und Notebooks mit Medion Mediathek

· Medion LiveTab Tablets mit Medion Mediathek

· Medion „Connected TV“ Geräte mit Medion Mediathek

· Medion Mediaplayer und TV Boxen mit Medion Mediathek

· Tune In Fetch Up Video (iPad App)

Die Sendungen können über Loewe und Medion Geräte oder über die iPad Applikationen Fetch Up Video und VideoNet über diese Links abgerufen werden:

https://itunes.apple.com/de/app/fetch-up-video/id460981692?mt=8

https://itunes.apple.com/de/app/videonet/id474453806?mt=8

[Home] [News] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [Spiele] [Software] [DVD und Bluray] [Bücher] [Hardware] [Impressum] [Suche] [Radiobeiträge] [Politik] [CDs]